Neue Mittelklasse aus China Xiaomi Redmi 6 und 6A vorgestellt: Android-Smartphones ab 80 Euro

vom 13.06.2018, 10:02
Xiaomi, China-Handys, Smartphones, Neuheiten, Redmi 6
Bildquelle: Xiaomi

Xiaomi hat zwei neue Smartphones der Redmi-Reihe vorgestellt. Dabei handelt es sich um das Redmi 6 und das Redmi 6A. Beide Modelle sind in der Mittelklasse einzuordnen. Das Redmi 6 ist dabei der eigentliche Leistungsträger; das 6A hat im direkten Vergleich etwas weniger Speck auf den Rippen, was man rein äußerlich jedoch nicht sieht.

Xiaomi Redmi 6

Das Xiaomi Redmi 6 besitzt ein 5,45 Zoll großes IPS-Display, das im 18:9-Format in HD+Qualität mit 720 x 1.440 Pixeln auflöst. Unter der Haube arbeitet der Achtkern-Prozessor MediaTek Helio P22 mit einer Taktrate von bis 2 GHz. Laufende Prozesse lagert die CPU in einen wahlweise 3 oder 4 GB großen Arbeitsspeicher aus. Gleichermaßen variiert das interne Datendepot, das 32 oder 64 GB umfasst. In beiden Fällen lässt sich der Speicherplatz mittels Micro-SD-Karte erweitern. Die Akkukapazität beträgt 3.000 mAh. Das Betriebssystem MIUI 10 ist ab Werk vorinstalliert, es basiert auf Android und wird von Xiaomis eigener Benutzeroberfläche ergänzt. Während das Smartphone Selfies mit einer Auflösung von 5 Megapixeln produziert, stehen dem Nutzer auf der Rückseite zwei Kameras (12 und 5 Megapixel) zur Verfügung. Unterhalb des Dual-Kamera-Moduls befindet sich der Fingerabdrucksensor. Wer beim Entsperren seines Smartphones jedoch lieber auf eine Gesichtserkennung setzt, bekommt diese auch mit dem Redmi 6.

Xiaomi Redmi 6

  • 1/5
    Xiaomi Redmi 6
    Xiaomi Redmi 6
    Bildquelle: Xiaomi
  • 2/5
    Xiaomi Redmi 6
    Xiaomi Redmi 6
    Bildquelle: Xiaomi

Xiaomi Redmi 6A

Beim schwächer ausgestatteten Redmi 6A verzichtet Xiaomi auf einen Fingerabdrucksensor. Auch der Antrieb ist mit dem Quad-Core-Prozessor Helio A22 und 2 GB Arbeitsspeicher deutlich schwächer. Der interne Speicher beziffert sich auf 16 GB. Auf der Rückseite geht die Beschneidung weiter: So gibt es statt einer Dual-Kamera nur ein Modul, das einen 13-Megapixel-Sensor beherbergt. Beim Display hingegen gibt es keine Änderungen gegenüber dem Redmi 6. Die Netzwerkausstattung des Redmi 6A besteht aus GSM, 3G und LTE-Unterstützung ohne Band 20. Zudem sind Bluetooth 4.2, WLAN b/g/n und MIUI 9.5 mit Android 8.1 als Basis an Bord.

Preis und Verfügbarkeit

Beide Modelle sind ab dem 15. Juni in China verfügbar. Das Redmi 6A kostet umgerechnet rund 80 Euro. Da das Redmi 6 in zwei Varianten auf den Markt kommt, sind auch zwei Preise bekannt. Die kleinere Version mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internen Speicher kostet umgerechnet rund 100 Euro. Das üppigere Modell mit 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB internem Speicher kostet umgerechnet etwa 130 Euro. Ob und wann es die Modelle auch in Deutschland geben wird ist bisher noch unklar.



Quellen: Xiaomi, Xiaomi | Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 

Themen dieser News: Xiaomi, China-Handys, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen