Einsteiger-Geräte 2018er-Modelle: Samsung Galaxy J3 und J7 vorgestellt

vom 08.06.2018, 14:32
Samsung Galaxy J3 (2018)
Bildquelle: Samsung

In den USA hat Samsung zwei neue Smartphones der J-Serie vorgestellt: das Galaxy J3 (2018) und das Galaxy J7 (2018). Die Einsteiger sollen zumindest auf dem dortigen Markt zeitnah starten. Das Augenmerk der neuen Smartphones liegt nicht nur auf vermeintlich großen Displays, sondern auch auf den Kameras.

Design

Das Design des Galaxy J3 (2018) und Galay J7 (2018) orientiert sich am bisher typischen Samsung-Design der Einsteiger- und Mittelklasse: Ovaler Home-Button unterhalb des Displays, die zugehörigen Menü-Tasten daneben platziert. Das Herstellerlogo prangt derweil auf der oberen Gehäusekante.

Die Rückseite scheint aus einem gummiartigen Material zu bestehen und hat sich nur teilweise geändert. Unter anderem sind die Antennenstreifen unsichtbar geworden und verlaufen nicht mehr ersichtlich über die Rückseite der Geräte. Die Kamera ist weiterhin eckig gehalten und mittig platziert.

Technische Daten

Das Galaxy J3 (2018) ist, wie die im Namen enthaltene Zahl bereits vermuten lässt, das kleinere Smartphone und besitzt einen 5 Zoll großen Bildschirm, der Inhalte in HD-Qualität darstellt. Hinsichtlich der Kamera macht Samsung einen deutlichen Schritt zurück: Besaß das Galaxy J3 (2017) noch eine Hauptkamera mit 13 Megapixeln, kann das neue Modell Bilder mit lediglich 5 Megapixeln aufnehmen. Die Blende ist mit f/2.2 ebenfalls lichtschwach. Die Frontkamera bietet mit 8 Megapixeln indes eine höhere Zahl sowie eine bessere f/1.9-Blende.

Das Galaxy J7 (2018) ist indes ein wenig größer: Das Display misst eine Diagonale von 5,5 Zoll, während die Auflösung ebenfalls bei HD-Qualität liegt. Im Vergleich zum Galaxy J3 (2018) ist die Kameraausstattung deutlich ambitionierter: Sowohl die rückseitig angebrachte als auch vorderseitige Kamera halten Motive mit 13 Megapixeln fest. Während die Hauptkamera eine f/1.9-Blende besitzt, ist die Frontkamera mit einer f/1.7-Blende kombiniert.

Die Kameras beider Smartphones sollen besonders bei schlechten Lichtverhältnissen punkten können, beispielsweise in Restaurants. Was die weiteren technischen Daten betrifft, hält sich Samsung in der Pressemitteilung zurück. Es wird lediglich je ein Akku mit besonders langer Laufzeit versprochen.

Preis und Verfügbarkeit

In der US-amerikanischen Pressemitteilung macht Samsung die vage Angabe, dass in den kommenden Wochen die entsprechenden Händler und Mobilfunkhändler mit den neuen J-Modellen ausgestattet werden sollen. Wann der genaue Marktstart in den USA erfolgt, ist nicht klar.

Auf Anfrage von inside handy bei Samsung Deutschland konnte keine Aussage bezüglich eines Marktstarts des Galaxy J3 (2018) und Galaxy J7 (2018) in Europa gemacht werden. Nähere Details dazu bleiben also nach wie vor abzuwarten.



Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de mit Material von Samsung | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 

Themen dieser News: Samsung, Handys, Mobilfunk-News, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen