FritzOS 7: FritzBoxen erhalten neue Firmware

1 Minute
AVM FritzOS 7
Bildquelle: AVM
AVM hat eine neue Software-Version des hauseigenen Betriebssystems FritzOS angekündigt. Auf der CEBIT soll es soweit sein und die neuen Funktionen sollen vorgestellt werden. Das letzte große Update wurde auf der IFA 2017 in Berlin gezeigt. Daraufhin wurden suksessive Router des Herstellers damit versorgt.

AVM ist unbestritten der Marktführer im Bereich Router in Deutschland. Mit der neuen Software-Version werden also früher oder später viele Nutzer zu tun haben. AVM verspricht in einer aktuellen Pressemeldung vor allem Neues in den Bereichen WLAN, Mesh und Smart Home. So sollen Telefonie- und Smart-Home-Funtkionen ebenfalls Mesh-fähig werden. Das heißt, mehrere in einem Haushalt vernetzte Geräte erzeugen mehrere WLAN-Netze und fassen sie zu einem großen Netz zusammen. 

AVM Fritz OS 7: Screenshots

AVM FritzOS 7
Bildquelle: AVM

Neues Bundle bringt Mesh im Paket

Mesh-Netze sind mit der aktuellen Software und aktuellen Geräten von AVM auch schon jetzt möglich. Trotzdem will man im Sommer im Bereich Hardware nachlegen. Jedoch sind bisher keine neuen Router oder andere Geräte angekündigt. Ein Bundle aus FRITZ!Box 7590 und FRITZ!WLAN Repeater 1750E wird unter dem Namen FRITZ! Mesh Set 7590+1750 ab dem Sommer angeboten. Bei Amazon kostet es derzeit 279 Euro.

AVM FritzOS 7
Bildquelle: AVM

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen

VERWANDTE ARTIKEL