"Phoenix": Nokias neue Mittelklasse mit Snapdragon 710 kommt Ende 2018

2 Minuten
Nokia-Logo MWC-Stand
Bildquelle: inside-handy.de
Das finnische Unternehmen HMD Global kündigte bereits eine breite Palette von Smartphones für dieses Jahr an. Auf Twitter wurde jetzt behauptet, dass die Firma auch an einem neuen Nokia-Handy arbeitet. Das Smartphone unter dem Codenamen "Phoenix" soll den neuesten Prozessor von Qualcomm - den Snapdragon 710 - erhalten. Alle Gerüchte fasst die Redaktion von inside handy zusammen.

Abgesehen vom Prozessor Snapdragon 710 von Qualcomm sind die Spezifikationen allerdings noch unklar. Ein Arbeitsspeicher von 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher sind die wahrscheinlichsten Optionen. Darüber hinaus ist ein Dual-Kamera-Modul von Zeiss möglich, mit denen HMD in der Vergangenheit schon zusammengearbeitet hatte. Der Hersteller folgt zudem dem aktuellen Trend namens 18:9-Displays, so die Spekulationen.

Das Handy könnte noch im kommenden Herbst oder Winter erscheinen. Damit könnte es mit dem neuen Pixel-Smartphone von Google konkurrieren, dass ebenfalls von dem neuen Snapdragon-Prozessor angetrieben werden soll. Das Mittelklasse-Pixel könnte 2019 offiziell erscheinen und wird die dritte Generation Googles Smartphone-Reihe ergänzen.

Nokia hat vor Kurzem erst drei neue Mittelklasse-Geräte vorgestellt, die ein Update bereits vorhandener Smartphones darstellen. So ist das Nokia 5.1 aus einem Block Aluminium gefertigt und definitiv ein Hingucker. Mit dem Nokia 3.1 wird ein Verkaufsschlager umfangreich aktualisiert. Der verbaute Prozessor taktet in der Spitze mit bis zu 1,5 GHz, befindet sich also klar in der unteren Mittelklasse. Für anspruchslose Einsteiger bietet Nokia beziehungsweise HMD das Nokia 2.1. Mit gerade einmal 8 GB internen Speicher (erweiterbar um bis zu 128 GB), 1 GB Arbeitsspeicher und LTE Cat.4 wendet sich das Nokia 2.1 an Wenignutzer und Mobilfunk-Einsteiger. Das Nokia 6.1 ist dagegen das Flaggschiff unter den Mittelklasse-Geräten der Finnen. Das Smartphone soll mit ansprechender Technik zum attraktiven Preis überzeugen. Was das Handy aber wirklich kann, hat die Redaktion von inside handy getestet. Angesichts des Mittelklasse-Prozessors Snapdragon 710, der in das neue Nokia-Handy verbaut werden soll, bleibt die Frage, wie sich das Smartphone in die bisherige Mittelklasse-Reihe einordnet.

Nokia 6.1 im Test: Hands-On

Das aktuelle Mittelklasse-Modell Nokia 6.1 im Test

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS