Gerücht Handys von HMD Global im Anmarsch Nokia X6 kommt als Nokia 6.1 Plus in die hiesigen Gewässer

vom 08.07.2018, 15:36
Nokia X mit Notch
Bildquelle: baidu

Im Mai erst präsentierte HMD Global das Nokia X6 in und zunächst auch exklusiv für China. Nun soll aber auch der deutsche Nokia-Markt in Erwartung des Notch-Smartphones sein. Den aktuellen Informationen zufolge gibt es aber nur eine Antwort auf die Frage nach dem "Ob", nicht nach dem "Wann". Zumindest nicht für die hiesige Region.

Vor etwa zwei Wochen bekamen Nokia-Enthusiasten hierzulande einen Grund zur Freude. So tauchten die ersten Gerüchte auf, laut denen das Mitte Mai exklusiv für China vorgestellte Nokia X6 auch in die deutschen Gewässer gelangen sollte. Weitere Informationen zu diesem Thema gaben die besagten Gerüchte allerdings nicht preis, sodass Interessierte weiterhin im Dunklen gelassen wurden – zumindest bis jetzt.

19. Juli: Dieses Datum sollten sich Nokia-Begeisterte im Kalender markieren, denn an diesem Tag soll das zunächst lediglich in China erhältliche Nokia X6 auch außerhalb jener Grenzen verkauft werden, wie das Online-Portal Phonearena berichtet. Anders als bisher erwartet soll das Smartphone hier jedoch eine andere Bezeichnung erhalten - aus dem Nokia X6 wird international das Nokia 6.1 Plus. Damit wurden zwar wichtige neue Informationen veröffentlicht, einige Fragen bleiben allerdings dennoch. So bleiben die Märkte, in denen das Nokia 6.1 Plus erscheinen soll nach wie vor ungenannt. Ebenso ungewiss sind die dazugehörigen Markteinführungs-Termine; der 19. Juli stellt hier lediglich den Startschuss dar.

Was die technischen Daten angeht, so entspricht das internationale Exemplar dem chinesischen Pendant. So kommt das Gerät mit einem 5,8-Zoll-Display, dem Mittelklasse-Prozessor Snapdragon 636 (4 oder 6 GB Arbeitsspeicher) und einer Dual-Hauptkamera. Lediglich bei dem Betriebssystem wird sich das Nokia 6.1 Plus von dem Nokia X6 unterscheiden. Laut den Gerüchten soll die internationale Version nämlich mit einem reinen Android 8.1 Oreo geliefert werden, während der ältere Bruder mit einer hauseigenen Benutzeroberfläche erschienen ist.

Nokia X6 kommt nach Deutschland

Das Nokia X6 soll seinen Weg auf den deutschen Markt finden. Offiziell ist diese Information keineswegs. Allerdings wurde Caschys Blog eine Produktseite des Nokia X6 zugespielt. Diese beinhaltet Informationen zum Nokia X6 in deutscher Sprache und war offenbar für wenige Stunden online einsehbar. Mittlerweile ist die Produktseite wieder offline genommen worden. Weiterführende Informationen oder gar Bestätigungen seitens HMD Global, der finnischen Firma, die die Markenrechte an Nokia besitzt, stehen noch aus.

Die jüngsten Veröffentlichungen bestätigen letzte Gerüchte und halb-offizielle Verlautbarungen. So wurde das Nokia 6X unlängst auch Bluetooth-zertifiziert. Außerdem hatte der auskunftsfreudige Produkt-Chef von HMD Global, Juho Sarvikas, zu Wort gemeldet. Via Twitter frage er zunächst, ob sich die Nutzer einen globalen Start des Nokia X6 wünschen würden. Das Ergebnis der Umfrage war erwartbar positiv.

HMD Global kündigte beim langerwarteten Event Ende Mai in Russland drei neue Smartphones an. Dabei handelte es sich jedoch nicht, um ein Smartphone der X-Reihe, sondern um die drei neue Smartphone-Modelle vorgestellt, die ein Update bereits existierender Smartphones darstellen. Bei den neuen Modellen - Nokia 5.1, Nokia 3.1 und Nokia 2.1. – wurde unter anderem Leistung und Kameras verbessert.

Es ist möglich, dass HMD Global die Spezifikationen für einen globalen beziehungsweise deutschen Marktstart im Vergleich zur China-Variante etwas verändert und anpasst. Allerdings dürfte sich in Sachen Form - hier gibt es eine "Notch", die als Steg ins Display hineinragt - wenig ändern und auch bei der anführenden Hardware, stellvertretend sei hier der Snapdragon 636 genannt, sollte sich nichts groß ändern.

Das X-Konzept: Nokia setzt auf Notch und KI

Laut NPU will Nokia in der X-Serie verstärkt auf technische Errungenschaften wie KI-Unterstützung setzen. Außerdem, und das ist durch das Offiziell-Werden des Nokia X6 kein Geheimnis mehr, wird auch an der Gestaltung herumgeschraubt: Im Gegensatz zur Nokia-Basis-Serie soll die X-Reihe über Display-Stege, auch Notch genannt, verfügen. Dieser Trend, 2017 von Essential eingeführt und von Apple bekannt gemacht, scheint immer weiter um sich zu greifen.

Die Nokia-Familie im Überblick

Nokia war auf dem MWC nicht faul und hat seine neue Smartphone-Familie kräftig angeschoben. Dabei hat man sich mit dem Nokia 8 Sirocco und dem Nokia 1 erstmals in den Extrembereich der Modellreihe gewagt und mit dem Nokia 6.1 das erste mal einen echten Nachfolger zu einem bestehenden Smartphone präsentiert. Die zweite Nokia-Generation wurde durch das Nokia 5.1, 3.1 und 2.1 erweitert.

So staffeln sich die Nokia-Handys in Deutschland

Die Nomenklatur zeigt es schon: Die Smartphones von HMD Global werden nach dem Ziffern-Prinzip durchgezählt. Umso kleiner die Ziffer, umso günstiger, aber auch technisch reduzierter kommen die Geräte zum Kunden. Neueste Kreationen der Finnen sind das Nokia 1, das Nokia 7 Plus, das Nokia 8 Sirocco und das Nokia 6 (2018), das auch als Nokia 6.1 firmiert. Alle neuen Smartphones sind dabei Teil des Android-One-Universums, womit das schlanke Google-Betriebssystem in Deutschland einen immensen Schub bekommt.

Die bisherige Aufstellung Nokias in der Übersicht:



Quelle: Nokiapoweruser | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
7 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Nokia, Android, Mobilfunk-News, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen