LG Q7+: Neues Mittelklasse-Handy auch in Deutschland offiziell vorgestellt

4 Minuten
LG Q7
Bildquelle: LG
Nach dem Flaggschiff kommt die Mittelklasse: Diesem Mantra folgt auch der südkoreanische Hersteller LG. Nachdem Anfang Mai das neue Vorzeige-Smartphone, das LG G7 ThinQ, vorgestellt wurde, hat nun auch das Mittelklasse-Handy LG Q7 das Licht der Welt erblickt – und das in gleich drei unterschiedlichen Ausführungen. Eine davon ist für Deutschland bestimmt.

Bis Anfang Mai musste die Weltöffentlichkeit auf die Vorstellung des LG G7 mit dem Beinamen ThinQ warten. Nun wurde das Flaggschiff-Handy gezeigt und die Bahn ist frei für den Mittelklasse-Ableger, das LG Q7. Dabei handelt es sich um das direkte Nachfolgemodell zum 2017-erschienenen LG Q6, das im Test von inside handy eine recht ordentliche Wertung von 4 von 5 möglichen Sternen ergattern konnte.

Optisch ähnelt das Smartphone seinem großen Bruder, dem LG G7 ThinQ. Einige relevante Unterschiede lassen sich nichtdestotrotz erkennen. So verzichtete der Hersteller hier auf den von Apple bekannten Steg am oberen Ende des Displays und auch die Hauptkamera besteht nun nicht mehr aus zwei Modulen. Auch dem randlosen Design wurde hier eine nicht ganz so starke Bedeutung zugemessen, obgleich auch der Q7-Ableger über ein modernes 5,5-Zoll-Display im 18:9-Format verfügt. Dieses löst mit 1.080 x 2.160 Pixeln und bietet folglich eine recht hohe Punktdichte von 442 ppi.

Im Inneren des Smartphones schlägt ein Mediatek MT6750S-Prozessor mit acht Kernen. Die Taktfrequenz beläuft sich 1,5 GHz. Der neue LG-Ableger wird nämlich abhängig von dem Markt in drei Konfigurationen verfügbar sein: Q7, Q7+ und Q7α. In Deutschland wird vorerst nur das Spitzenmodell, nämlich das LG Q7+ erhältlich sein. So verfügt das leistungsstärkere Plus-Modell über 4 GB Arbeitsspeicher, während der interne Speicher 64 GB umfasst. Bei den beiden anderen Geräten sind es hingegen 3 sowie 32 GB, wobei der interne Speicher jeweils per Micro-SD-Karte um bis zu 2 TB erweitert werden kann. Auch bei der Kamera distanziert sich das LG G7+ von seinen Geschwistern und glänzt mit einer 16-Megapixel-Hauptkamera, während das G7 und das G7α mit 13 Megapixeln bestückt wurden. Selfie-Enthusiasten erhalten hingegen jeweils eine Auflösung von 5 Megapixeln.

LG Q7
Bildquelle: LG

Highlights des LG Q7

Wirklich innovative Funktionen und Komponenten bietet das LG Q7 als Mittelklasse-Model zwar nicht, trotzdem bieten sowohl das Hardware- als auch das Software-Paket einige Leckerbissen. So verfügt das Smartphone über einen rückseitig-platzierten Fingerabdrucksensor, eine Gesichtserkennung, eine IP68-Zertifizierung und eine Schnelllade-Technologie aus dem Hause Qualcomm, mit der laut Hersteller 50 Prozent der Akkukapazität in einer halben Stunde geladen werden können. In puncto Software glänzt das LG Q7 mit dem sogenannten QLens-Feature. Damit soll die Kamera-App Produkte erkennen und im Internet danach suchen können. Dabei beschränkt sich die Suchfunktion nicht nur darauf, wo die Produkte gekauft werden können; sondern zeigt auch Alternativen.

Die technischen Daten in der Übersicht

  LG Q7 LG Q7+ LG Q7α
 
LG Q7
Bildquelle: LG
LG Q7
Bildquelle: LG
LG Q7
Bildquelle: LG
Display

5,5 Zoll, 1.080 x 2.160 Pixel

Betriebssystem-Version Android 8.0 Oreo
Prozessor  Octa-Core / 1,5 GHz Octa-Core / 1,5 GHz Octa-Core / 1,5 GHz
RAM 3 GB 4 GB 3 GB
interner Speicher 32 GB 64 GB 32 GB
MicroSD ja (2 TB)
Kamera vorne/hinten 13 MP / 5 MP  16 MP / 5 MP 13 MP / 5 MP
Fingerabdruckscanner ja
Akku 3.000 mAh
induktives Laden nein
USB-Port USB 2.0 Typ-C
IP-Zertifizierung IP68 (Untertauchen)
Abmessungen (mm) 143,8 x 69,3 x 8,4
Farben Schwarz, Blau, Violett Blau
Einführungspreis k.A.

399 Euro

k.A.

Preis und Verfügbarkeit

Hierzulande wird das LG Q7+ bereits ab Mitte Juni für einen Preis von 399 Euro erworben werden können. Angeboten werden die Q7-Modelle in den Farben Schwarz, Blau und Violet, wobei das LG Q7α lediglich in der blauen Variante verfügbar sein wird.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL