Ab Juli: iPhone-X-Support für Apps wird Pflicht

2 Minuten
iPhone X
Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de
Das iPhone X ist nun seit mehr als 6 Monaten auf den Markt und verkauft sich, wie die Quartalszahlen belegen, prächtig. Mit dem iPhone X führte Apple auch ein neues Smartphone-Design ein und brachte ein Notch-Display auf den Markt. Diese Notch hat sich soweit etabliert, dass fast alle Hersteller 2018 auf dieses Design-Merkmal setzen. Apple will wohl daran festhalten und verpflichtet nun die App-Entwickler die Notch zu berücksichtigen.

Die Notch brachte für Apple einige Hürden seitens der Software. So waren viele iOS-Apps zum Marktstart noch nicht an das Display des iPhone X angepasst und zeigten oben und unten einen schwarzen Balken. Nach und nach wurden die Apps jedoch aktualisiert und mit dem iPhone-X-Support versehen. Doch es gibt immer noch Apps, die auf dem iPhone X nicht korrekt angezeigt werden und Apple will genau gegen dieses Problem vorgehen. Das kalifornische Unternehmen hatte bereits mitgeteilt, dass neue Apps nur noch dann in den App Store zugelassen werden, wenn sie iPhone-X-Support bieten und mit dem iOS 11 SDK erstellt wurden.

Nun kommt eine weitere Meldung von Apple bezüglich App-Updates: Ab Juli 2018 müssen alle eingereichten App-Updates mit dem iOS 11 SDK erstellt werden und das Super Retina Display des iPhone X unterstützen. Ist das nicht der Fall, werden die Apps einfach nicht aktualisiert. Damit will Apple erreichen, dass Apps endgültig das ganze Potenzial des Flaggschiff-iPhones und von iOS 11 ausnutzen. Konkret heißt es in der Meldung, die an App-Entwickler gerichtet ist:

iOS 11 liefert innovative Features und einen neu designten App Store an Hunderte von Millionen Kunden auf der ganzen Welt. Eure Apps können intelligentere, einheitlichere und immersivere Erlebnisse bieten mit Core ML, ARKit, neuen Kamera-APIs, neuen SiriKit Domains, Apple Music Integration, Drag und Drop für iPad und mehr.

In Hinsicht auf die kommenden iPhones, die mit großer Wahrscheinlichkeit auch mit einem Notch-Display ausgestattet sein werden, dürfte das ein wichtiger Schritt sein, um die Qualität der Apps zu erhöhen und das Benutzerlebnis zu steigern.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS