Xiaomi Redmi S2 vorgestellt

2 Minuten
Xiaomi Mi Symboldbild
Bildquelle: Xiaomi
Viel Wirbel aktuell um Xiaomi. Einerseits setzt der chinesische Hersteller, dem auch hierzulande viel Potenzial eingeräumt wird, seinen Expansionszug gen West-Europa konsequent fort. Andererseits gibt es auch an der Hardware-Front immer wieder Neuigkeiten. Nun wurde das Xiaomi Redmi S2 vorgestellt. 

Dual-Kamera-Technologie und der 18:9- Bildschirm waren lange nur Topgeräten vorbehalten, mittlerweile sind sie aber auch immer häufiger in Einsteigergeräten zu finden. Auch Xiaomi setzt auf beide Features. Die Dualkamera besteht aus einem 12 Megapixel- und einem 5 Megapixel-Sensor. Die Frontkamera mit satten 16 Megapixeln ermöglicht das Entsperren mittels Gesichtserkennung. Eher konservative Benutzer haben alternativ die Möglichkeit ihr Gerät durch den rückseitigen Fingerabdrucksensor zu entsperren.

Die technischen Daten in der Übersicht:

  • Display: 5,99 Zoll, 720 x 1.440 Pixel
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 625, Octa Core, 2 GHz
  • Speicherversionen (Arbeitsspeicher / Datenspeicher): 2/16; 3/32; 4/64, jeweils erweiterbar
  • Betriebssystem: Android 8.1 Oreo, MIUI 9
  • Hauptkamera: 12 + 5 Megapixel Dual-Kamera
  • Frontkamera: 16 Megapixel
  • Akku: 3.000 mAh

Deutliche Abstriche muss man bei dem 6-Zoll-Display machen, welches auf eine Auflösung von  720 x 1.440 Pixeln kommt. Bestätigt wurde nun, der bereits vermutete, Snapdragon 625-Chipsatz, dem wahlweise 3 oder 4 GB Arbeitspeicher zur Verfügung stehen. Der 32 GB oder 64 GB große Speicher ist erweiterbar. All dies wird von einem 3.000mAh-Akku angetrieben. Andere Features sind die Dual-SIM-Steckplätze, ein Micro-USB-Anschluss und ein Infrarotsensor.

Xiaomi Redmi S2

Bereits jetzt lässt sich das neue Smartphone mit einem Startpreis von 999 Yuan (circa 130 Euro) reservieren. Ab 17. Mai wird es dann – zumindest auf dem chinesischen Markt – in drei Farben (champagner-gold, roségold, platinsilber) erscheinen. Informationen zu einem möglichen Marktstart hierzulande gibt es noch nicht. Die Redaktion von inside handy hält seine Leser auf dem Laufenden. Wer nicht länger auf ein Schnäppchen warten will, sei ein Blick in die Vorstellung der besten Handys unter 300 Euro empfohlen. 

Mögliche Konkurrenz: Hands für unter 200 Euro

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL