Xiaomi will GoPro kaufen

2 Minuten
Xiaomi-Vize-Präsident Hugo Barra präsentiert das Xiaomi Mi5
Bildquelle: Xiaomi
Bahnt sich eine neue Fusion an? Xiaomi ist anscheinend auf Einkaufstour – Ziel der Übernahme ist der amerikanische Hersteller GoPro, der mit Actioncams und Drohnen von sich Reden macht, wirtschaftlich jedoch angeschlagen ist. Für die Chinesen könnte sich der Kauf jedoch als Eintrittskarte in den US-Markt erweisen.

Anfang des Jahres wurde berichtet, dass GoPro sich selbst zum Verkauf angeboten hat. Der kalifornische Hersteller vor allem von Actioncams ist seit einiger Zeit in wirtschaftlicher Schieflage und hat zuletzt auch das Geschäft mit Drohnen aufgegeben. Auch der Aktienkurs ist seit einiger Zeit auf Talfahrt und diverse neue Produkt-Ideen konnten nicht verwirklicht werden, weil der finanzielle Spielraum für einen etwaigen Misserfolg fehlt. Laut einem Bericht von The Information (Paywall; via Bloomberg) ist ein potenzieller Kandidat für den Kauf von GoPro der chinesische Smartphone-Riese Xiaomi.

Während Xiaomi hierzulande fast ausschließlich als Smartphone-Hersteller geläufig ist, stellt das Unternehmen für den Heimatmarkt China weit mehr her – dort gibt es Drohnen, Luftreiniger, Staubsaugroboter, Fernseher oder Elektrofahrräder. Actioncams, wie GoPro sie anbietet, passen da gut ins Portfolio. Ob es Xiaomi mit der Übernahme ernst meint ist unklar, GoPros Aktienkurs beflügelte die Nachricht jedoch um fast 9 Prozent.

In dem Bericht heißt es weiter, dass Xiaomi ein Angebot in Betracht gezogen hat, aber nicht zu viel bezahlen will. Xiaomi will also nicht um jeden Preis Besitzer von GoPro werden. Es ist unklar, wer noch an GoPro interessiert sein könnte, aber wenn Xiaomi die Firma aus San Mateo erwerben würde, könnte es eine Möglichkeit für Xiaomi sein, auf dem US-Markt Fuß zu fassen, woran der chinesische Tech-Konzern schon seit geraumer Zeit arbeitet.

Quellen:

Bildquellen:

  • Xiaomi-Vize-Präsident Hugo Barra präsentiert das Xiaomi Mi5: Xiaomi
iPhone 4 mit verschiedenen Apps.

Umfrage: Handy-Nutzer wollen Update-Garantie und höhere Transparenz

Dass Updates nicht von Smartphone-Herstellern garantiert werden, sollte aktuell allen Huawei-Besitzern klar sein. Nach der Beendigung der Zusammenarbeit mit Google erhalten Nutzer demnächst nur noch Sicherheits-Aktualisierungen. Doch auch abseits des Huawei Debakels wünschen sich Verbraucher eine längere Update-Versorgung und Garantien. Darauf deuten die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage hin.
Avatar
Stefan liebt Technik. Vor allem liebt Stefan Technik, die funktioniert. So profan, so einfach, so richtig. Technik, die funktioniert, sorgt dafür, dass auch Stefan funktioniert. Wenn Stefan eine Kaffee-Spezialität „Größe 20“ seiner Lieblings-Kaffehaus-Kette spazieren trägt und alles „funktioniert“, zeigt sich die rheinische Frohnatur von seiner schönsten Seite. Apropos schön: Das Design, in dem inside handy seit 2018 erscheint, ist nicht nur zu einem kleinen Teil Stefans Ideenschmiede entsprungen.

Handy-Highlights

Xiaomi Black Shark 2 in der Farbe Schwarz
Xiaomi Black Shark 2 Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich
Xiaomi Mi Mix 3 5G
Xiaomi Mi Mix 3 5G Technische Daten Neuigkeiten Preisvergleich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

geschützt durch reCAPTCHA Datenschutzerklärung - Nutzungsbedingungen