Gerücht Neue Hardware vom Mobilfunkanbieter Vodafone-Smartphones: Smart X9, N9 & N9 Lite aufgetaucht

vom 13.04.2018, 16:39
Vodafone Smart N9
Bildquelle: Vodafone

Vodafone konzentriert sich längst nicht mehr allein auf seinem Kernmarkt, sondern bietet seit einiger Zeit auch mobile Entgeräte an. Nun sind erste Spezifikationen und offizielle Fotos zu drei neuen Smartphones aufgetaucht. Wann und zu welchen Preisen die neuen Vodafone-Smartphones auf den Markt kommen sollen, ist derzeit noch offen. Die inside-handy-Redaktion fasst alles bisher Bekannte zusammen. 

Vodafone woll insgesamt drei neue Smartphones in petto haben. Offiziel sind diese noch nicht vorgestellt worden, jedoch gibt es speziell durch den IF World Design Guide einige Informationen vorab. Die Design-Experten haben die neuen Modelle mit Auszeichnungen bedacht und diese durch weitergehende Daten unterfüttert. 

Smart X9 - Ungewöhnliche Materialen und Dualkamera

Das Vodafone Smart X9 soll "als neues Flaggschiff die Erwartungen übertreffen", dabei legen die Designer den Schwerpunkt vor allem auf das Display. Es biete laut IF World Design Guide "innovative Proportionen", gemeint ist hier mit Sicherheit das 18:9 Format, welches derzeit im Trend liegt. Die Rückseite besteht aus einem Polymer-Komposit in derzeit modernem Glasfinish. Das Material soll dabei aber deutlich bruchsicherer sein als das üblich verwendete Sicherheitsglas. Die Tasten der neuen Smartphones sollen leicht zu bedienen sein und sich durch ihr besonderes Design auszeichnen. Auf der Rückseite findet sich auch bei dem Smart X9 eine Dual-Kamera-Einheit und ein Fingerabdrucksensor, sprich das Standardrepertoire derzeitiger Handys im Mittelklasse- und Top-Segment. Das Handy soll wohl über einen USB-C-Anschluss zum Laden verfügen.

Smart N9 - Einsteigergerät mit 16-Megapixel-Kamera

Unter der Rückseite aus gewölbten Glas des Smart N9 verbirgt sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht die gleiche Technik wie beim X9. Bei dem Smart N9 handelt es sich eher um ein Gerät der Einsteigerklasse. Laut einem Eintrag in der Datenbank von GFXBench verfügt das Handy über ein 5 Zoll großes Display im 18:9-Format, das eine Auflösung von 720 x 1.440 Pixeln bietet. Als Basis dient hier der MediaTek MT6739 Quadcore-SoC, dessen vier ARM Cortex-A53-Kerne mit 1,3 Gigahertz arbeiten. Der Arbeitsspeicher ist 2 GB groß, während der interne Flash-Speicher 16 GB fasst. Soweit zu den vermutlichen Spezifikationen. Statt auf eine Dual-Kamera zu setzen, setzt Vodafone auf eine Kamera mit einem einzelnen 16-Megapixel-Sensor. Eine 8-Megapixel-Kamera kommt als Frontmodul zum Einsatz. Der Akku wird laut der FCC eine Kapazität von 3.000mAh bieten und über Micro-USB geladen werden können.

Vodafone Smartphone Bilder

  • 1/3
    Vodafone Smart X9
    Bildquelle: Vodafone
  • 2/3
    Vodafone Smart N9
    Bildquelle: Vodafone

Smart N9 Lite - Offenbar mit neuem Android Go

Mit noch mehr Einbußen muss man offenbar bei Erwerb des Vodafone Smart N9 Lite rechnen. Wie das Smart X9 und Smart N9 wird es wohl mit einem 18:9 Display ausgestattet sein. Ein Blick in die Datenbank von Geekbench verrät, dass wohl lediglich der Qualcomm-Snapdragon-210-Quadcore, der mit bis zu 1,1 Gigahertz arbeitet, verbaut wurde. Kombiniert mit nur 1 GB Arbeitsspeicher könnte es durchaus sein, dass das Handy mit dem 2018 vorgestellten Android Go ausgestattet wird. Das abgespeckte Betriebssystem richtet sich dabei vor allem an Handys mit einem oder weniger als einem Gigabyte Arbeitsspeicher. Auf einen Metallrahmen muss hier verzichtet werden. Durch die Oberflächenstruktur auf der Rückseite wird offenbar versucht von dem günstigen Material abzulenken.



Quellen: Winfuture, IF World Design Guide | Bildquelle kleines Bild: Vodafone Kabel Deutschland | Autor: Elisa Färber
News bewerten:
 
8 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Vodafone, Handys unter 200 Euro, Handys unter 400 Euro, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen