Vernee M6 vorgestellt: Dünnes Einsteiger-Handy aus China

2 Minuten
Vernee M6
Bildquelle: Vernee
Nicht mehr ganz taufrisch, jedoch nun auch unterwegs nach Europa: Das neue Einsteiger-Handy Vernee M6 präsentiert sich auch westlichen Kunden. Es möchte mit einem dünnen Design und einem großen Akku sowie einem 18:9-Display überzeugen. Der Preis für das neue Smartphone beläuft sich auf knapp 130 Euro.

China-Smartphones können stets mit einer guten Mischung aus Preis und Leistung punkten. So auch das Vernee M6. Das Handy wurde schon Anfang März 2018 in China vorgestellt. Nun kommt es aber auch in den Westen. Die interessantesten Aspekte des Modells sind sein 18:9-Display, sein dünnes Design sowie sein durchaus respektabler 3.300-mAh-Akku. Wenig überzeugen kann hingegen der MediaTek-6750-Prozessor, die durchschnittliche 16-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie das Vernee-Betriebssystem. Das läuft nämlich nur auf Basis von Android 7 Nougat. Insgesamt ist das Vernee M6 ein wenig überraschendes Einsteiger-Handy.

Die technischen Daten des Vernee M6 im Überblick:

  • Display: 5,7 Zoll, IPS; HD+ (720 x 1.440), 18:9
  • Prozessor: MediaTek MT6750C, Octa-Core, bis zu 1,5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 4 GB
  • Interner Speicher: 64 GB, erweiterbar um 128 GB
  • Akku: 3.300 mAh
  • Kamera: 16 Megapixel (hinten) / 13 Megapixel (vorne)
  • Betriebssystem: Android 7.0 Nougat
  • 154 x 73,2 x 6,8 Millimeter, 130 Gramm
  • Fingerabdruck-Sensor
  • Dual-SIM

Vernee M6: Bildergalerie

Der Preis des China-Handys beläuft sich aktuell auf knapp 130 US-Dollar. Eigentlich wird das Smartphone für knapp 160 Dollar geführt. Deutsche Nutzer können das Smartphone aktuell noch nicht erhalten. Der angegebene Shop AliExpress liefert das Modell nicht in die Bundesrepublik. Jedoch gibt es Lieferoptionen ins europäische Ausland. Mit einer Wartezeit von bis zu 50 Tagen ist laut den Handels-Kanälen aber zu rechnen.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL