Amazons Alexa kommt für das Fire 7 und Fire 8 HD (2017)

2 Minuten
Amazon Alexa und Echo
Bildquelle: Amazon
Amazons intelligenter Sprachassistent Alexa ist stark auf dem Vormarsch und in vielen Produkten aus dem Smart-Home-Bereich zu finden. Auch in den hauseigenen Produkten des Online-Händlers soll Alexa verstärkt Einzug halten. So werden sich die Tablets Fire 7 und Fire 8 HD (2017) künftig mit der Sprache steuern lassen.

Amazon hat ein weiteres Alexa-Update angekündigt, das Produkte aus eigenem Hause betrifft. Bis dato kann nur das Tablet Fire HD 10 mit dem intelligenten Sprachassistenten beziehungsweise „Alexa Hands-free“, wie der Dienst auch genannt wird, dienen. Im Laufe der kommenden Wochen sollen die Funktion auch die älteren Modelle Fire 7 und Fire HD 8 (2017) erhalten. Das Update wird Nutzern automatisch und kostenlos auf ihren Geräten angeboten.

Im Gegensatz zum Fire HD 10 ist Alexa auf den älteren Amazon-Tablets nur eingeschränkt nutzbar: So reagiert der Asisstent nicht auf das entsprechende Aktivierungswort. Er kann ausschließlich dann in Anspruch genommen werden, wenn das jeweilige Tablet an einer Stromquelle angeschlossen und das Display in Betrieb ist. Sobald das Fire 7 oder Fire HD 8 (2017) in den Standby-Modus wechselt, befindet sich der Assistent ebenfalls im Ruhemodus. Zu beachten ist, dass Alexa bei den Kids-Editionen oder im Kindersicherungsmodus immer deaktiviert bleibt.

Genutzt werden kann Alexa für die Wiedergabe von Videos wie Musik, mittels des Sprachassistenten können Nutzer das Licht und Smart-Home-Produkte steuern. Darüber hinaus beantwortet Alexa Fragen nach dem Wetter, Verkehr sowie Nachrichten und stellt auf Befehl auch einen Wecker oder Ähnliches ein. Wie Alexa auf Fire-Tablets zu verwenden ist, stellt Amazon auf seiner Webseite in einer ausführlichen Erklärung vor.

Weiterführende Informationen:

Quellen:

  • Amazon

Bildquellen:

  • Amazon Alexa und Echo: Amazon
Huawei P20 gegen Huawei P20 Pro

Android 9 Pie für Huawei P20 und P20 Pro im Anmarsch

Android 9 Pie ist als neueste Android-Version noch auf nicht sonderlich vielen Smartphones zu finden. Langsam aber sicher bahnt sich das Betriebssystem jedoch einen Weg auf den Markt und erreicht derzeit das Huawei P20 (Pro). Die Verteilung erfolgt Schritt für Schritt.
Vorheriger ArtikelWordPress 4.9.5 jetzt verfügbar
Nächster ArtikelBlackberry versus Snapchat: Klage aufgrund Patentverletzung
Simone Warnke
Simone liebt Technik und kann sich heute immer noch für ein Smartphone mit mechanischer QWERTZ-Tastatur begeistern. Wenn sie nicht gerade mit David vor der Kamera steht, im Schnittraum sitzt oder Handys miteinander vergleicht, studiert die gebürtige Aachenerin in Bonn Komparatistik - und vergleicht Bücher. Neben ihrer Leidenschaft für Literatur ist Simone ein Bonvivant. Reicht man ihr leckeren Wein und ein paar Tapas, kann man ihr hin und wieder ein paar Sätze auf Spanisch entlocken. Sollte Simone jemand oder etwas auf die Palme bringen - was in etwa einmal pro Dekade passiert - bleibt sie nur kurz oben sitzen. Und lächelt dabei auch schon wieder.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS