Günstiges Android-Smartphone Honor 7A jetzt auch in Deutschland zu haben

vom 26.05.2018, 08:01
Honor 7A
Bildquelle: Honor

Neuer Monat, neues Smartphone: Das Huawei-Honor-Imperium bringt das nächste Handy auf den Markt. Mit dem Honor 7A will der Hersteller das Einsteiger-Segment beackern. Das soll mit einem durchaus gut ausgestatteten Smartphone zu einem günstigen Preis gelingen. Zwei Monate nach der Vorstellung in China kommt das Honor 7A jetzt auch nach Deutschland.

Das Honor 7A sortiert sich im gehobenen Einsteiger-Segment ein. Das attestiert dem Gerät vor allem der Prozessor. Honor setzt auf den mittlerweile etwas verstaubten Snapdragon 430 von Qualcomm, der vor allem für seine GPU-Schwächen bekannt ist. Je nach Version wird der Chip von 2 respektive 3 GB Arbeitsspeicher flankiert. Für Dateien wie Fotos, Apps oder Musik stehen Nutzern 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Per Micro-SD-Karte lässt sich das Datendepot aufstocken, ohne einer der beiden SIM-Karten den Platz zu rauben. Denn das Honor 7A erlaubt eine Nutzung im Dual-SIM-Betrieb.

Bedient wird das Honor 7A über ein 5,7 Zoll großes Display im 18:9-Format, das mit 720 x 1.440 Pixeln in HD+-Qualität auflöst. Bevor der Bildschirm aufleuchtet, lässt sich das Gerät mit einem Fingerabdruck entsperren. Der dafür zuständige Sensor befindet sich auf der Rückseite des Smartphones. Ebenfalls auf der Rückseite gibt es eine Dual-Kamera. Honor baut hinter die Optiken und Blenden zwei Sensoren ein, die es auf eine Auflösung von 13 und 2 Megapixel bringen. Bei Videoaufnahmen kommen Nutzer nicht über Full-HD-Qualität hinaus. Auf der Vorderseite befindet sich eine weitere Kamera (8 Megapixel), die für Selbstporträts genutzt werden kann. Wer die Knipse nicht für Selfies nutzt, kann durch ihre Unterstützung das Honor 7A via Gesichtserkennung entsperren.

Honor 7A in China vorgestellt

  • 1/10
    Honor 7A
    Bildquelle: Honor
  • 2/10
    Honor 7A
    Bildquelle: Honor

Preis und Verfügbarkeit

Zur weiteren Ausstattung gehört ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss, ein FM-Radio sowie ein 3.000-mAh-Akku. Das Honor 7A ist in China schon seit dem 3. April in den Farben Schwarz, Gold und Blau erhältlich. Für die Version mit 2 GB Arbeitsspeicher werden umgerechnet etwa 105 Euro fällig. Wer gerne 3 GB RAM bevorzugt, muss rund 130 Euro auf den Verkaufstresen legen.

In Deutschland wird das Honor 7A ab sofort ebenfalls angeboten - in den gleichen Farben wie in China und zu einem Preis von 139,90 Euro. Zu haben ist es unter anderem im offiziellen Honor-Webshop, aber auch über andere Händler. Zu beachten ist, das Honor hierzulande offiziell nur das Modell mit 2 GB RAM anbietet.



Quelle: Club Huawei | Bildquelle kleines Bild: Honor | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
7 / 10 - 3Stimmen

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside handy. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: Honor, Handys unter 200 Euro, Huawei, Mobilfunk-News, Smartphones

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen