Xperia XZ2 Premium vorgestellt: Kamera-Update noch vor Marktstart

4 Minuten
Sony Xperia XZ2 Premium
Bildquelle: Sony / inside-handy.de
Sony hat still und heimlich sein neues Flaggschiff, das dritte im diesem Jahr, vorgestellt. Eine deutsche Pressemitteilung des japanischen Technik-Konzerns kündigt an, dass das Sony Xperia XZ2 Premium nun auch in Deutschland erscheint. Die große Besonderheit des neuen Modelles: Die erste Dual-Kamera in einem Sony-Smartphone. Und eben diese Kamera erhält nun neue Funktionen per Update.

Das Sony Xperia XZ2 Premium wird ab Ende August, also pünktlich zur IFA in Berlin in den Farben Chrome Black und Chrome Silver zum Preis von 899 Euro als Dual SIM-Variante erhältlich sein. Noch nicht mal auf dem deutschen Markt angekommen, kündigt sich schon das erste Update an. Laut xperiablog.net wartet auf die zukünftigen Nutzer eine Aktualisierung mit der Bezifferung 51.1.A.12.27. Und damit kommen neben dem aktuellen Google-Sicherheitspatch vom 1. August vor allem neue Funktionen für Sonys erste Dual-Kamera zum Kunden. Durch das Update kann ein Monochrom-Modus ausgewählt werden um Fotos sowie Videos in Schwarz-Weiß aufzunehmen. Auch der Bokeh-Effekt wird über durch die Aktualisierung ergänzt.

Sony Xperia XZ2 Premium

Sony Xperia XZ2 Premium: Erstes Sony-Smartphone mit Dual-Kamera

Nachdem Sony – neben HTC – als einer der letzten Hersteller bislang auf eine Dual-Kamera im Flaggschiff verzichtete, ist damit 2018 offenkundig Schluss. Das neue Premium-Flaggschiff erscheint mit Doppel-Sensor und -Objektiv. Was bleibt ist der marketingträchtige Name Motion Eye – nun mit dem Zusatz „Dual camera“. Bei der Konstellation fährt Sony die Huawei-Nokia-Linie: Einer der Sensoren ist ein Monochrom-Sensor, der nur Schwarz-Weiß-Bilder aufnimmt. Nummer 2 nimmt dann die RGB-Farben wahr. Die Software fügt die Bildinformationen zu einem fertigen Foto zusammen.

Für diese Komposition stehen 12 (Monochrom) und 19 Megapixel (RGB) zur Verfügung. Natürlich steuert Sony die Sensoren aus der eigenen Exmor-Schmiede bei. Die Blendenöffnung ist für Sony-Verhältnisse ebenfalls größer geworden. Der 19-Megapixel-Sensor wird von einer f/1.8-Blende und der 12-Megapixel-Sensor wird von einer f/1.6-Blende bedeckt. Beim Basismodell, dem Xperia XZ2, gab es noch eine Blende von f/2.0. Der somit geringere, aber lichtstärkere Schärfebereich soll obendrein für einen starken Bokeh-Effekt sorgen.

Für eine möglichst nah an der Echtzeit liegende Umsetzung soll ein neuer Bildprozessor sorgen, den Sony AUBE getauft hat. Dieser macht aus den beiden Einzelbildern der zwei Sensoren ein Gesamtbild.

Neben der Zusammenstellung der Kamera, setzt Sony außerdem auf ISO-Power. Die Lichtempfindlichkeit soll bei Fotos einen maximalen ISO-Wert von 51.200 erreichen können, bei Videos beträgt der maximale ISO-Wert 12.800. Die Super-Zeitlupen-Kamera mit 960 FPS ist auch bei diesem Modell mit an Bord – im Vergleich zur Konkurrenz von Samsung und Huawei erlaubt Sony hier sogar eine Full-HD-Videoauflösung mit 1.080 x 1.920 Pixeln.

Die Selfie-Kamera auf der Front darf als guter Durchschnitt bezeichnet werden. Die Leistungsmerkmale: 13 Megapixel und eine Blende von f/2.0.

Display und technische Daten: Premium bleibt Premium

Auch 2018 bleibt das Alleinstellungsmerkmal von Sonys Premium-Flaggschiff das 4K-HDR-Display. Das höchstauflösendste Smartphone-Display am Markt ist mehr Statussymbol als unentbehrliches Feature und dennoch eine Bemerkung wert. In der Diagonale misst die Anzeige 5,8 Zoll – und das im mittlerweile selten verwendeten 16:9-Format.

Ebenfalls eine Stufe über dem normalen XZ2 liegt die Größe des Arbeitsspeichers. Dieser misst 6 GB anstatt 4 GB und unterstützt den 64 GB großen internen Speicher und den Prozessor, einen Qualcomm Snapdragon 845. Dieser Prozessor wurde bereits in den ersten beiden Xperia-XZ2-Modellen dieses Jahres benutzt und zeigte dort, wo es langgeht. Unter anderem besiegte der Prozessor in den Sony-Smartphones den Samsung-Chipsatz Exynos 9810.

Sony Xperia XZ2 Premium mit Dual-Kamera
Bildquelle: Sony

Akku, Konnektivität und alle Eckdaten

Für Energie im laufenden Betrieb sorgt ein 3.540 mAh fassender Akku, der per Quick-Charge-Technik und auch per Qi, also kabellos, aufgeladen werden kann. Falls nicht nur Strom, sondern auch Daten via Kabel übertragen werden sollen, geschieht das via USB 3.1.

Kabellos kann das Xperia XZ2 Premium Mobilfunkdaten gemäß LTE Cat.18 – theoretisch mit 1,2 GBit/s – empfangen. Ab Werk kann das Handy zudem Verbindungen via DLNA, Miracast, Google Cast, Bluetooth 5.0 und NFC eingehen.

Einen Klinkenanschluss vermisst man derweil am Xperia XZ2 Premium. Zur Kompensation legt Sony einen entsprechenden Adapter für den USB-C-Port bei.

Eckdaten des Sony Xperia XZ2 Premium

  Sony Xperia XZ2 Premium
 
Sony Xperia XZ2 Premium, Xperia XZ2 Premium, Sony, Pressebild
Display 5,8 Zoll, 2.160 × 3.840 Pixel
Betriebssystem-Version Android 8.1 Oreo
Prozessor Qualcomm Snapdragon 845
Octa-Core 2,8 GHz
RAM 6 GB
interner Speicher 64 GB
MicroSD ja (400 GB)
Kamera vorne/hinten 13 MP/
19 + 12 MP (Dual Kamera)
Fingerabdruckscanner ja
Akku 3.540 mAh
USB-Port USB Typ-C
IP-Zertifizierung IP65/IP68
Abmessungen (mm) 158,0 × 80,0 × 11,9
Farben Schwarz, Silber
Einführungspreis 899 EUR
Marktstart 09/2018

Sony Xperia XZ2: Hier gibt's das Basismodell zu kaufen

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL