Übernahme: Foxconn kauf Zubehör-Hersteller Belkin für knapp 700 Millionen Euro

2 Minuten
Belkin Übernahme Foxconn
Bildquelle: Belkin
Gekauft wie gesehen: Ein Subunternehmen des iPhone-Produzenten Foxconn hat den Zubehör-Hersteller Belkin International für einen Kaufpreis von umgerechnet 695 Millionen Euro übernommen. Das gaben beide Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Der Name Belkin sowie weitere Marken bleiben weiterhin bestehen.

Während der Smartphone-Markt allgemein weitgehend auf der Stelle tritt, wird auf der Ebene der zuliefernden Unternehmen konsolidiert. Nun gibt es eine neue Übernahme-Meldung: Belkin International, vor allem bekannt für seine Handy-Accessoires, wird veräußert. Als Käufer tritt dabei Foxconn Interconnect Technology auf, ein Tochterunternehmen des großen iPhone-Produzenten Foxconn. Der Kaufpreis soll laut beiden Firmen bei umgerechnet 695 Millionen Euro liegen.

Foxkonn kauft Belkin

Laut einer Pressemitteilung waren es vor allem die Forschungs- und Entwicklungsabteilung sowie die Verkaufsplattformen von Belkin, die Foxconn zur Übernahme bewegt haben. Wie beide Unternehmen bekannt geben, wird der gekaufte Hersteller weiterhin als Tochter bestehen bleiben. Der aktuelle Chef und Gründer von Belkin, Chet Pipkin, bleibt in seiner Position. Alle Marken des Unternehmens wie zum Beispiel Belkin, Linksys, Wemo und Phyn bleiben darüber hinaus weiterhin bestehen. Kunden dürften die Firma vor allem als Produzent von Handy-Zubehör wie Schutzhüllen, USB-Kabel, Power Banks und weiterem Accessoire kennen. Weitere Infos, wann die Übernahme von Belkin International vollzogen wird, gibt es nicht.

Mit dem Belkin-Kauf wird erneut ein Peripherie-Unternehmen auf dem Smartphone-Markt von einem größeren Spieler gekauft. Zuletzt wurde bekannt, dass Google die Übernahme des ehemaligen Start-Ups und Kamera-Herstellers Lytro vorbereitet. Auch die Übernahme von Qualcomm durch den Konkurrenten Broadcom steht immer noch im Raum – auch wenn US-Präsident Donald Trump gegen die Übernahme sein Veto eingelegt hat.

Apple-Bericht: Verspätungen unter Tim Cook massiv gestiegen

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL