Gerücht Chinesische Mittelklasse Xiaomi Mi A2 und Mi A2 Lite: Schon für 190 Dollar erhältlich

vom 17.07.2018, 16:48
Das Xiaomi Mi A2

Xiaomi hat kurz vor Jahresende im Oktober 2017 ein Smartphone auf den Markt gebracht, das sich im Einsteiger-Segment einordnet und auf den Namen Mi A1 hört. Nun hat Xiaomi den Nachfolger, das Mi A2, sowie dessen kleinen Bruder, das Mi A2 Lite bestätigt. Bereits am 24. Juli wird das Smartphone vorgestellt und dürfte schon bald in den Verkauf gehen.

Der chinesische Hersteller Xiaomi veröffentlichte auf Twitter einen Teaser, der den Satz "The next Gen is Coming" und ein Renderbild des Mi A1 vom vergangenen Jahr zeigt. Das Gerücht, dass das A2 - wie sein Vorgänger - unter Android One laufen wird, ist mit dem Android-One-Logo in der obereren Ecke bestätigt. Der Hashtag "2isbetterthan1" ließ jedoch bislang Platz für Spekulationen. Jetzt bestätigte Xiaomi, dass nicht nur ein A2, sondern auch ein A2 Lite erscheinen wird. Nachdem bereits vor einigen Tagen ein Verkäufer auf der Online-Handelsplattform AliExpress das Xiaomi Mi A2 Lite zum Preis von 190 Dollar angeboten hatte, meldet sich nun Xiaomi selbst via Twitter zu Wort. Mit 190 Dollar für das A2 Lite und knapp 210 Dollar für das reguläre A2 würde das Smartphone günstiger sein, als bislang vermutet.

Technische Details aufgetaucht

Der polnische Elektronikhändler X-Kom hat beide Smartphones - das Mi A2 und die Lite-Variante - kurzzeitig auf seiner Website gelistet. Bei X-Kom handelt es sich um einen offiziellen Xiaomi-Reseller, dem aus diesem Grund vermutlich schon Informationen zu den kommenden Smartphones vorliegen. Bisher war nur bekannt, dass das Smartphone der Nomenklatur seines vermeintlichen Vorgängers folgt. Nun sind aber auch erste Spezifikationen durchgesickert, wie die Website Mysmartprice berichtet. So sollen beide Handys unter Android One laufen und einen 3.000-mAh- (Lite-Version) beziehungsweise 4.000-mAh-Akku verbaut haben. Der Speicherplatz beläuft sich auf 32 / 64 GB und zudem befindet sich bei beiden Geräteb eine Dual-Kamera auf der Rückseitet. Angetrieben werden die Handys durch einen Snapdragon 625 (Lite-Version) beziehungsweise Snapdragon 660 von Qualcomm. 

Erste Gerüchte

Das Gerät hat bereits vor einiger Zeit die chinesische Zertifizierungsbehörde TENAA durchlaufen, sodass der Marktstart vermutlich nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Von TENAA stammen auch die entsprechenden technischen Details sowie das Bild.

Auf diesem lässt sich nicht sonderlich viel erkennen, allerdings scheint der chinesische Hersteller nicht auf ein randloses Design zu setzen, sondern ober- und unterhalb des Displays breitere Ränder bestehen zu lassen. Nichtsdestotrotz soll Xiaomi auf das im Trend liegende 18:9-Format setzen. Hinten ist eine Dual-Kamera samt Blitz verbaut, im unteren Drittel der Rückseite prangt der Serien-Schriftzug sowie mittig der Fingerabdruck-Sensor.

Das vermeintliche Mi A2 wird bei der TENAA mit der Modellnummer M1804D2SC angegeben. Zu den Bauteilen soll ein 5,99-Zoll-großes Display zählen, das gemäß Full-HD+-Qualität mit 1.080 x 2.160 Pixeln auflöst. Außerdem soll ein 2.910 mAh großer Akku an Bord sein, USB-Typ-C und eine Dual-SIM-Option. Da das Vorgängermodell Mi A1 Teil des Android-One-Programms ist, wird vermutet, dass auch das Mi A2 mit Android One ausgestattet werden wird. Weitere Anhaltspunkte zu technischen Details gibt es nicht.

Preis und Verfügbarkeit

Am 24. Juli findet in Madrid das Global Launch Event statt, bei dem das neue Smartphone präsentiert werden könnte. Der Technik-Blog Phonearena ging bislang von Preisen von rund 240 Euro für das Mi 2 Lite und 300 Euro für das reguläre Mi A2 aus. Stimmen die Angaben des Verkäufers von Aliexpress aber, werden die Handys circa nur 160 beziehungsweise 180 Euro kosten.



Quellen: TechCrunch, TENAA | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: China-Handys, Android, Handys, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Unternehmen und Märkte, Xiaomi

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen