Firmware-Update: Essential Phone erhält Android 8.1

2 Minuten
Essentials Phone PH-1
Bildquelle: Essentials
Wie Essential am 13. März über den eigenen Twitter-Kanal bekannt gab, steht die finale Version von Android Oreo in der Version 8.1 nun auch für das Essential Phone (PH-1) zur Verfügung. Das Versions- Update kann ab sofort heruntergeladen und installiert werden und bringt einige Verbesserungen mit auf das Gerät.

Besitzer eines Essential Phones dürfen sich freuen. Nach der Beta-Phase findet das Oreo-Update in seiner neuesten Fassung, Version 8.1, den Weg auf das Smartphone. Damit wird die Riege der mit dem allerneuesten Betriebssystem ausgestatteten Geräte langsam aber stetig größer. Das neue System bringt neben einer optimierten Performance und einer verbesserten Akkulaufzeit weitere neue Features auf das Smartphone. Dazu gehört zum Beispiel ein besseres Multitasking-Verhalten der Benutzeroberfläche und die Implementierung einer Bild-in-Bild Funktion. Soll es nun unkomplizierter und schneller möglich sein im Internet zu surfen oder einen Film zu gucken, während im anderen Fenster zum Beispiel die eigenen E-Mails überprüft werden.

Einstellungsmöglichkeiten des Benachrichtigungsbildschirms wurden ebenfalls neu organisiert und sollen dafür sorgen, dass Nutzer gewünschte Funktionen schneller finden. Benachrichtigungshinweise erscheinen nun direkt auf der App und zeigen neue oder verpasste Meldungen an.

Das Smartphone ist bislang offiziell nur auf dem US-Markt zu haben. Wann und ob das Smartphone noch seinen Weg auf den deutschen Markt finden wird, bleibt abzuwarten. Die Redaktion konnte sich das Smartphone auf dem Elektronik-Messe CES Anfang 2018 genauer angucken und hat die Eindrücke des Essential Phones im Hands-On geschildert.

Um einen reibungslose Installation der Aktualisierung zu gewährleisten und möglichem Verlust von Daten vorzubeugen, sollte das Smartphone über einen voll aufgeladenen Akku verfügen und zuvor ein externes Backup erstellt werden. Das Gerät startet während des Installationsprozesses automatisch neu um die Installation der neuen Software abzuschließen. Nutzer sollten zudem darauf achten mit einem aktiven WLAN-Netzwerk verbunden zu sein, damit das eigene Datenvolumen nicht unnötig belastet wird. 

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL