Nokia 8 Sirocco, 7 Plus und 6 sind ab sofort im Handel erhältlich

3 Minuten
Nokia 8 Sirocco
Bildquelle: inside-handy.de
Im September 2017 brachte HMD Global sein neues Flaggschiff-Smartphone,das Nokia 8, in die hiesigen Läden. Seither erwarteten Interessierte die Vorstellung des neuen Top-Smartphones, Nokia 9, welche gerüchteweise auf dem MWC 2018 erfolgen sollte. Dem war allerdings nicht so; stattdessen präsentierte der Hersteller ein neues 8er-Modell, das Nokia 8 Sirocco. Nun kommt das High-End-Gerät gemein mit dem Nokia 7 Plus und dem Nokia 6 (2018) in den Handel.

In den vergangenen Jahren hing ein Schatten über dem einstigen Handy-Giganten Nokia. Dank einer ganzen Reihe von Fehlentscheidungen sanken die Handy-Verkäufe hier auf ein Minimum. Nun scheint die Talfahrt allerdings ein Ende gefunden zu haben. Seit das ebenfalls finnische Unternehmen HMD Global die Marke Nokia für Smartphones übernommen und die Geräte mit dem Android-Betriebssystem bestückt hat, steigen nicht nur das weltweite Interesse, sondern auch die Verkaufszahlen. Auf dem Mobile World Congress 2018 veröffentlichte das Unternehmen darum gleich fünf neue Smartphones, als Nachfolger des Nokia 8 – darunter auch das neue Flaggschiff Nokia 8 Sirocco, das Nokia 7 Plus und das Nokia 6 (2018). Diese drei Modelle sind ab sofort im deutschen Handel erhältlich.

Nokia 8 Sirocco

Ab sofort ist das Nokia 8 Sirocco im Handel erhältlich. Preislich liegt es bei 749 Euro (UVP). Was die verbaute Hardware angeht, zählt das neue Nokia-Gerät zur Smartphone-Elite. So verbaute der Hersteller einen starken Snapdragon-835-Prozessor aus dem Hause Qualcomm mit 8 Kernen, einer Taktfrequenz von 2,45 GHz und 6 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher beläuft sich hingegen auf 128 GB. Zudem verfügt das Sirocco über ein QHD-Display mit einer Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixeln und einer hohen Punktdichte von 534 ppi. Ergänzend bietet das Gerät eine Dual-Hauptkamera mit 12 Megapixeln sowie eine 5-Megapixel-Selfie-Knipse und eine Akkukapazität von 3.260 mAh.

Obgleich das Nokia 8 Sirocco zweifelsfrei als High-End-Gerät bezeichnet werden kann, entspricht das Handy auf den ersten Blick eher einem 2017er-Flaggschiff. So stammt der verbaute Prozessor beispielsweise aus dem Vorjahr und auch das verwendete 16:9-Format des Displays wird aktuell von den meisten Herstellern eher durch das moderne 18:9-Format ersetzt – diese technischen Leckerbissen spart sich HMD Global allerdings wohl für das 9er-Modell auf.

Nokia 7 Plus

Auch das Nokia 7 Plus nimmt erst nächste Woche Einzug in den deutschen Handel. Zum Start ist erstmals nur die Farbvariante Black/Copper erhältlich. Später soll eine weiße Version folgen. Den Preis setzt Nokia für das 7 Plus auf 399 Euro fest. Mit dem Nokia 7 Plus schließt HMD Global nun auch in Deutschland die Lücke zwischen dem Nokia 6 und dem Nokia 8. Das „normale“ 7 wurde in Deutschland nicht verkauft und so gingen Nutzer, die ein ambitioniertes Mittelklasse-Modell besitzen möchten, bei Nokia leer aus. Die Redaktion von inside-handy.de hat alle Informationen zum Nokia 7 Plus noch einmal zusammengefasst.

Nokia 6 (2018)

Das Nokia 6 (2018) ist der direkte Nachfolger des beliebten Nokia 6 des vergangenen Jahres. Mit der Neuauflage hat man nun am Design und den inneren Werten etwas geschraubt und legt vor allem auf die Verarbeitungsqualität Wert. Das Smartphone des finnischen Herstellers kommt in drei Farbkombinationen in den Handel, Black/Copper, White/Iron und Blue/Gold. Zunächst gibt es nur das Modell mit 3 GB Arbeitsspeicher und 32 GB internem Speicher. Später soll eine 4 GB und 64 GB (RAM/ROM) Variante folgen. Preislich liegt das Nokia 6 (2018) bei 279 Euro (UVP).

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL