Google Chrome 65: Update eröffnet neue Funktionen für Entwickler

2 Minuten
Logo für den Google Chrome Browser
Bildquelle: Google
Google hat seine neueste Version des Chrome-Browsers ausgerollt. Chrome 65 steht als Update für die Betriebssysteme Windows und Linux, für Macs, sowie Android-Smartphones bereit. 45 Sicherheitslücken schließt das Update, doch besonders interessant ist die Aktualisierung des Google-Browsers für App-Entwickler. Neue APIs und Darstellungsmöglichkeiten zeichnen das 65-Update aus.

Vor rund sechs Wochen aktualisierte Google bereits seinen Browser Chrome. Mit dem Update auf Chrome 64 wurden satte 63 Sicherheitslücken geschlossen. Dafür griff Google auch auf die Hilfe von Entwicklern zurück, die entdeckte Sicherheitslücken gegen zum Teil satte Geld-Prämien eintauschen konnten. Zudem wurde der Komfort für die Chrome-Nutzer erhöht. So verschwanden zum Beispiel lästige, automatische öffnende Werbefenster bei der Verwendung von Chrome auf dem Smartphone.

Neue APIs bringt  Chrome 65  (Version 65.0.3325.146)  mit sich

Nachdem das Update auf Chrome 64 bereits zahlreiche Sicherheitslecks eliminierte, dient die neueste Aktualisierung vielmehr dazu, Entwicklern die Spielwiese von Chrome zu erweitern. Private Nutzer hingegen erhalten wenige Neuheiten durch die Aktualisierung, dafür werden jedoch 45 weitere Sicherheitslücken gestopft. Für die Entwicklung für Apps und Webanwendungen ist Chrome 65 (Version 65.0.3325.146) jedoch sehr interessant, denn es bringt neue APIs mit sich. APIs sind ein Bündel von Funktionen und Prozessen, die die Erstellung und Entwicklung von Apps ermöglichen.

Dazu zählt zum Beispiel die API CSS Paint. Diese Grundlage zeichnet nun CSS Grafiken und kann diese dann direkt einfügen. Die API Server Timing ermöglicht hingegen die Kalkulation der Ladezeiten von Apps und Web-Anwendungen. Dazu misst Server Timing die verstrichene Ladedauer beim Server und dem Nutzer selbst. Die API-Neuerungen sind für die Nutzung von Windows, Linux und Mac besonders relevant. Bei dem Betriebssystem Android verändert sich hingegen vor allem bei der Sprache etwas. Nun lässt sich in den Einstellungen die gewünschte Sprache auswählen, die dabei unabhängig von der Systemsprache ist.

Die neueste Version 65 des Chrome-Browsers wird in den nächsten Stunden zum Download bereit stehen. Sie ist wahlweise über die Homepage von Google, die App Stores oder direkt über die Browser-Einstellungen per Update zu haben.

Die sechs besten Browser für Android

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS