HTC: Der Umsatz fällt und fällt und fällt

2 Minuten
HTC Bolt
Bildquelle: HTC
Eigentlich hatte man gedacht, der taiwanische Smartphone-Hersteller HTC könnte nicht tiefer fallen. Neue Zahlen, die jetzt in der asiatischen Heimat vorgelegt wurden, zeigen: Der Boden kennt für das Unternehmen offenbar noch immer keine Grenzen. Erschütternder Grund: Im Februar hat HTC 44 Prozent weniger Umsatz gemacht als im gleichen Monat des Vorjahres.

Nach eigenen Angaben setzte HTC im zweiten Monat des laufenden Jahres nur noch rund 2,61 Milliarden Neue Taiwan Dollar (NTD) um. Das entspricht umgerechnet 71,9 Millionen Euro. Im Jahr 2017 konnte HTC im Februar immerhin noch knapp 4,67 Milliarden NTD umsetzen. Jetzt der abermalige, finanzielle Einbruch, nachdem es schon im vergangenen Jahr immer wieder neue Hiobsbotschaften zu vermelden gab, was die Finanzen des Unternehmens betraf.

Die Hoffnung, einen Weg aus der Krise zu finden, hat HTC noch nicht aufgegeben. Mit dem HTC U11+ ist nicht nur ein Premium-Smartphone erhältlich, das im Test von inside-handy.de mehr als ordentlich abgeschnitten hat, auch über neue Desire-Modelle, also Smartphones der (unteren) Mittelklasse, wird bereits heftig spekuliert. Und mit dem HTC U12 steht offenbar auch das nächste Flaggschiff bereits in den Startlöchern. Mit einer finalen Vorstellung der neuen HTC-Smartphones wird im Laufe des zweiten Quartals gerechnet.

HTC leidet unter asiatischer Konkurrenz

Im vergangenen Jahr hatte HTC einen Teil seiner Smartphone-Entwicklung und in diesem Zusammenhang auch viele der angestellten Ingenieure an Google verkauft. Das bedeutet aber nicht, dass HTC seine gesamte Smartphone-Expertise versilbert hat. Nach wie vor arbeiten viele Entwickler an neuen Smartphones von HTC selbst. An einem ganz entscheidenden Problem ändert das aber nichts: Die massive Konkurrenz bleibt. HTC hat nicht nur gegen Apple, Huawei und Samsung zu kämpfen, sondern auch gegen viele kleinere Hersteller wie Oneplus, Oppo und Xiaomi – vor allem in der asiatischen Heimat. Und dass das schmerzlich auf die eigenen Bilanzen abfärbt, musste HTC nun abermals realisieren.

Das sind die Social-Media-Kanäle von inside-handy.de

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS