Dr. Web listet 40 Android-Phones mit Trojaner ab Werk auf

3 Minuten
Android-Männchen in einer Reihe
Bildquelle: Android
Trojaner finden Zugang zu Smartphones und Laptops, indem sie sich in Apps und E-Mail-Anhängen verstecken und beim versehentlichen Download oder ungewollten Klick aktiv werden - soweit die Theorie. Doch Dr. Web, ein Hersteller für Anti-Viren-Software fand heraus, dass in rund 40 Android-Smartphone-Modellen, Trojaner bereits beim Kauf mitgeliefert werden.

Immer wieder raten Hersteller und Webseiten zu verschärften Sicherheitsfunktionen, wie zum Beispiel einer Anti-Viren-Software, starken Passwörtern und beim Herunterladen auf seriöse Quellen zu achten. Doch jetzt entdeckten die Sicherheitsforscher und Virenspezialisten von Dr. Web, dass in rund 40 günstigen Smartphones bereits ein Trojaner ab Werk vorinstalliert ist. Alle betroffenen Smartphone-Modelle basieren auf Android als Betriebssystem und sind zu einem relativ günstigen Preis erhältlich. Der Großteil der infizierten Geräte stammt von chinesischen Herstellern. In Deutschland sind die wenigsten auf direktem Vertriebsweg erhältlich.

Android.Triada.231 heißt der Trojaner

Die Experten für Sicherheit tauften den Schädling Android.Triada.231, der mit dem Betriebssystem verknüpft ist. Darüber heftet sich der Trojaner an Systemprozesse und Apps, manipuliert und spioniert im Inneren des Smartphones. So könnte der Android.Triada.231 zum Beispiel Bank- und  weitere Zugangsdaten speichern und an Cyber-Kriminelle weiterleiten. Ob der Trojaner direkt ab Werk aktiv arbeitet und was genau er innerhalb des Smartphones bewirkt, ist bisher allerdings noch unklar. Außerdem ist noch nicht bekannt, ob die Hersteller und die Softwarelieferanten von der Infizierung der Smartphones Kenntnis haben und hatten. Dr. Web hat eine Liste der betroffenen Android-Smartphones veröffentlicht. Dort können sich Nutzer vor dem Kauf über die Sicherheitslücke informieren. Die Sicherheitsexperten raten den Besitzern eines betroffenen Smartphones, es komplett zurückzusetzen und ein ganz neues, sicheres und möglichst reines Android-System zu installieren.

Diese Smartphones sind betroffen

Laut Dr. Web sind folgende Smartphone-Modelle mit Viren ab Werk vorgefunden worden:

  • Leagoo M5
  • Leagoo M5 Plus
  • Leagoo M5 Edge
  • Leagoo M8
  • Leagoo M8 Pro
  • Leagoo Z5C
  • Leagoo T1 Plus
  • Leagoo Z3C
  • Leagoo Z1C
  • Leagoo M9
  • ARK Benefit M8
  • Zopo Speed 7 Plus
  • UHANS A101
  • Doogee X5 Max
  • Doogee X5 Max Pro
  • Doogee Shoot 1
  • Doogee Shoot 2
  • Tecno W2
  • Homtom HT16
  • Umi London
  • Kiano Elegance 5.1
  • iLife Fivo Lite
  • Mito A39
  • Vertex Impress InTouch 4G
  • Vertex Impress Genius
  • myPhone Hammer Energy
  • Advan S5E NXT
  • Advan S4Z
  • Advan i5E
  • STF AERIAL PLUS
  • STF JOY PRO
  • Tesla SP6.2
  • Cubot Rainbow
  • EXTREME 7
  • Haier T51
  • Cherry Mobile Flare S5
  • Cherry Mobile Flare J2S
  • Cherry Mobile Flare P1
  • NOA H6
  • Pelitt T1 PLUS
  • Prestigio Grace M5 LTE
  • BQ 5510 (nicht zu verwechseln mit dem spanischen Hersteller BQ; bei dem BQ 5510 handelt es sich um ein russisches Gerät)

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS