China-Handys  Oppo R15 Nebula: Eine Kombination von iPhone X und Huawei P20 Pro

vom 22.05.2018, 10:58
Oppo R15
Bildquelle: Oppos

Das Oppo R15 und die R15 Dream Mirror Edition sind die neuen Flaggschiffe des Herstellers. Sie erinnern an den Stil des iPhone X mit einem Notch und randlosem Design. Alle Informationen zu technischen Daten, Design und Preis hat die Redaktion von inside handy bereits zusammengefasst. Jetzt zeigt der Hersteller eine Special Edition des R15 namens Nebula, die wie eine Kombination von zwei Oberklasse-Handys aussieht.

Mit dem R11 brachte das Unternehmen vergangenes Jahr einen Kandidaten für die gehobene Mittelklasse an den Start. Es folgte die Aufstellung für die Speerspitze. Die neuen Modelle hören auf die Namen R15 und R15 Dream Mirror Edition und erschienen Anfang April bereits in China.

Das Oppo R15 Nebula

Jetzt folgt schon die erste Neuauflage des Oppo R15 namens Nebula. Dabei handelt es sich um eine Special Edition, die gemeinsam mit dem ägyptischen Designer Karim Rashid entstanden ist. Während im Inneren weiterhin ein klassisches R15 steckt, bekommt es ein neues Gewand mit Blau-Violetten-Farbverlauf auf der Rückseite. Neben Dual-Kamera, Fingerabdrucksensor und Herstellerlogo schmückt den Smartphone-Rücken die Unterschrift des Designers. Die Optik des R15 erinnert an das iPhone X und die glänzende Rückseite der Nebula-Version an das Huawei P20 Pro. Insgesamt wirkt die spezielle Edition damit wie eine Kombination der beiden Top-Smartphones. Die Redaktion von inside handy hat das Huawei P20 Pro und das iPhone X bereits ausführlich getestet. Das Oppo R15 Nebula kostet umgerechnet rund 470 US-Dollar und kann auch für 500 US-Dollar in Kombination mit JBL-Kopfhörern erworben werden. Wann und ob das R15 Nebula nach Deutschland kommt, ist bisher noch unklar.

Oppo, R15, Nebula, Spezial Edition, Flaggschiff, Smartphone, China-Handys
Bildquelle: Oppo

Das Oppo R15 im Überblick

Das R15 läuft mit dem neuen Achtkernprozessor Helio P60, für den der Hersteller MediaTek zum ersten Mal AI-Technologie verbaut. Neben der selbstlernenden künstlichen Intelligenz wird das Handy von 8 CPU-Kernen mit jeweils 2 GHz angetrieben und verfügt über 6 GB Arbeitsspeicher. Entgegen der Gerüchte setzt Oppo damit nicht auf die neue Snapdragon-700-Serie. Außerdem verfügt es über 128 GB Speicher, der auf 256 Gigabyte erweiterbar ist.

Dual-Kamera und 20-Megapixel-Selfie-Kamera

Die Dual-Kamera auf der Rückseite besteht aus einem Sony-IMX519-Sensor mit 16 Megapixeln und einem 5 Megapixel-Sensor. Der Hersteller verspricht durch den automatischen Porträtmodus Aufnahmen wie vom Fotografen. Auch bei der Frontkamera lässt sich Oppo nicht lumpen und verbaut eine 20-Megapixel-Kamera. Das R15 könnte daher besonders für Selfie-Freunde eine Option sein.

Das R15 unterstützt Bluetooth 4.2 und Dual-Band-WLAN. Es verfügt über einen Micro-USB-Anschluss und eine 3.450 mAh Batterie mit Schnelladefunktion. Es erscheint in den Farbvarianten Hot Red, Snow White, und Star Purple. In puncto Design setzt Oppo auf ein randloses Konzept mit dem bereits aus dem iPhone X bekannten Steg auf der Oberseite. Hier sind Ohrmuschel, Selfie-Kamera und weitere Sensoren verbaut. Auch die auf der MWC präsentierten Modelle ZenFone 5 und 5z von Asus besitzen diese Formgebung.

Oppo R15: Presse Bilder

  • 1/5
    Das Oppo R15
    Bildquelle: gsmarena.com
  • 2/5
    Das R15 erscheint in den Farbvarianten Hot Red, Snow White und Star Purple.
    Bildquelle: gsmarena.com

Die technischen Daten in der Übersicht:

  • Display: 6,28 Zoll, 1.080 x 2.280 Pixel, 19:9-Format
  • Betriebssystem: Android 8.1
  • Prozessor: Helio P60
  • Arbeitsspeicher: 6 GB
  • Hauptspeicher: 128 GB
  • Frontkamera: 20 Megapixel
  • Heckkameras: Dualkamera, 16 + 5 Megapixel
  • Akku: 3.450 mAh Batterie mit Schnelladefunktion

R15 Dream Mirror Edition

Das R15 in der Dream Mirror Edition lässt zumindest optisch keine großen Unterschiede zu dem R15 erkennen. Statt dem Helio P60 setzt der chinesische Hersteller hier auf den Qualcomm Snapdragon 660. Auch bei der Kamera gibt es Modifikationen. So wurde für die Dual-Kamera ein 16-Megapixel sowie ein 20-Megapixel-Sensor verbaut. Die Batterie ist mit 3.400 mAh - zumindest auf dem Datenblatt - etwas schwächer als beim R15. Die Dream Mirror Edition unterstützt allerdings das neuere Bluetooth 5.0.

Da noch nicht bekannt ist, wann und ob das Handy in Deutschland erscheinen wird, gibt es noch keine Auskunft zu den Preisen. Gerüchten zufolge soll das R15 rund 460 Euro kosten, die Dream Mirror Edition könnte für 510 Euro den Besitzer wechseln. Die neuen Werbevideos sprechen jedoch für eine Einführung noch in diesem Jahr. Man darf als gespannt bleiben, wie, wann und zu welchem Preis die neue Spitzenklasse von Oppo vorgestellt wird.



Quellen: Weibo, GSMArena, GSMArena | Bildquelle kleines Bild: Oppo | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
9 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Smartphones, Alternative Hersteller, China-Handys, Mobilfunk-News, Oberklasse-Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen