Sony Xperia XZ1 Compact und Xperia XZ2 Compact im Vergleich

8 Minuten
Sony Xperia XZ2 Compact vs. XZ1 Compact
Bildquelle: inside-handy.de
Mit dem Xperia XZ2 Compact bringt Sony in den kommenden Monaten ein weiteres Modell seiner Compact-Serie auf den Markt, das die Nachfolge des Xperia XZ1 Compact antritt. Und dabei wurde von dem japanischen Elektronikkonzern an entscheidenden Stellen Hand angelegt, um das Smartphone-Erlebnis zu verbessern. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt, wo sich die beiden Compact-Modelle aus den Jahren 2017 und 2018 voneinander unterscheiden.

Der nachfolgende Artikel gibt einen Überblick zu den technischen Spezifikationen und den daran auszumachenden Unterschieden zwischen dem Sony Xperia XZ1 Compact und dem Xperia XZ2 Compact. Detaillierte Angaben dazu, wie sich das neue Sony-Smartphone Xperia XZ2 Compact tatsächlich schlägt, wird erst ein ausführlicher Testbericht zeigen, der von inside-handy.de im Laufe der kommenden Wochen veröffentlicht wird.

Verarbeitung

Die Botschaft, die Sony bei der Verarbeitung sendet, ist klar: Mehr Premium in der Compact-Serie. Denn während das Xperia XZ1 Compact noch auf ein Gehäuse aus Kunststoff setzte, wird beim Xperia XZ2 Compact auf einen Mix aus Glas, Aluminium und Kunststoff gesetzt. Der Rücken ist aber, wie beim XZ1 Compact, aus mattem Kunststoff gefertigt. Insgesamt harmonischer wirkt aber das Compact-Modell aus dem Jahr 2018, da es mit deutlich abgerundeten Kanten in den Handel kommt und so weniger markant wirkt.

Auffällig: Das Sony Xperia XZ2 Compact ist durch das größere Display etwas länger, aber nicht breiter geworden. Dafür aber spürbar dicker. Während das Xperia XZ1 Compact auf eine Dicke von 9,3 Millimetern kommt, bringt es das Xperia XZ2 Compact auf fast 2 Millimeter mehr – 12,1 Millimeter um genau zu sein. Das ist am Smartphone-Markt der Gegenwart ein durchaus beachtlicher Unterschied. Allerdings verfügt das Xperia XZ2 Compact in diesem Zusammenhang auch über einen Akku mit einer größeren Kapazität: 2.870 mAh gegenüber 2.700 mAh beim Xperia XA1 Compact. Dass ein größeres Smartphone fast schon zwangsläufig auch etwas schwerer ist, erklärt sich fast schon von selbst: 168 Gramm beim Xperia XZ2 Compact stehen hier 143 Gramm beim Xperia XZ1 Compact gegenüber.

Sony Xperia XZ2 Compact vs Xperia XZ1 Compact Vergleich
Bildquelle: David Gillengerten / inside-handy.de

Display

Eine der augenscheinlichsten Änderungen hat Sony beim Xperia XZ2 Compact beim Bildschirm vorgenommen. Mit einer diagonalen Abmessung von 5 Zoll ist er um 0,4 Zoll gegenüber dem Xperia XZ1 Compact gewachsen. Das Nachfolgemodell in der Compact-Reihe ist also ein weiteres von vielen Smartphones am Markt, das mit einer recht üppigen Bildschirmdiagonale zu punkten versucht. Und das – auch das ist neu – jetzt in Full-HD+-Auflösung (1.080 x 2.160 Pixel) im 18:9-Format. Das XZ1 Compact ist noch mit einer einfachen HD-Auflösung (720p) unterwegs. Das eigentliche Display-Panel wird wie gewohnt von Gorilla Glass 5 vor etwaigen Beschädigungen geschützt.

Betriebssystem

Keine Unterschiede sind beim vorinstallierten Betriebssystem auszumachen. Beide Modelle, sowohl das Xperia XZ1 Compact als auch das Xperia XZ2 Compact sind mit Googles Android 8.0 Oreo ausgestattet, basieren also auf der derzeit aktuellsten Android-Version. Inwiefern allerdings auch das XZ1 Compact noch ein Update auf das schon bald erwartete Android 9 P erhalten wird, ist unklar. Beim 2018er Compact-Modell dürfte ein solches Update zum Standard zählen.

Leistung

Fast schon logisch, dass Sony sein 2018er Modell gegenüber der Compact-Variante aus dem Jahr 2017 mit potenterer Hardware ausstattet – wenn auch nur ein wenig. Denn wie vom Xperia XZ1 Compact gewohnt, ist auch das Xperia XZ2 Compact mit 4 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Beim verwendeten Prozessor hat es aber ein kleines Upgrade gegeben. Statt eines Qualcomm Snapdragon 835 im XZ1 Compact ist im XZ2 Compact die Nachfolge CPU-CPU Snapdragon 845 verbaut. Von den insgesamt acht Prozessorkernen takten nun jeweils vier mit 1,7 beziehungsweise 2,6 GHz statt mit 1,9 beziehungsweise 2,45 GHz.

Kamera

Bei der Hauptkamera des XZ2 Compact hat Sony auf den ersten Blick keine Änderungen vorgenommen. Wie gewohnt löst das verbaute Kameramodul mit bis zu 19 Megapixeln auf. Neu ist aber, dass die Kamera im Videomodus jetzt auch 4K-HDR-Videos unterstützt. Im XZ1 Compact sind nur einfache 4K-Aufnahmen möglich. Das 2018er Modell ist zudem in der Lage, Zeitlupen-Videos (Super Slow Motion) mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde in Full-HD-Qualität aufzunehmen.

Etwas überraschend ist, dass Sony die Frontkamera auf dem Papier einem Downgrade unterzogen hat. Zwar sind mit der Kamera auf der Vorderseite nun sogenannte Selfie-3D-Scans möglich, dafür löst die Frontkamera jetzt nur noch mit maximal 5 Megapixeln auf. Beim Xperia XZ1 Compact sind Aufnahmen mit bis zu 8 Megapxieln möglich. Ein Sony-Sprecher erklärte im Gespräch mit inside-handy.de, dass die Frontkamera des Xperia XZ2 Compact trotzdem mit der des Vorgängers mithalten könne. Ein Test wird zeigen, ob das stimmt.

Sony Xperia XZ2 Compact Hands-On-Fotos

LTE

Schnelle mobile Datenverbindungen sind mit beiden aktuellen Compact-Modellen aus dem Sony möglich. Sowohl das Xperia XZ1 Compact als auch das Nachfolgemodell XZ2 Compact unterstützen LTE CAT.15, was im Downstream einer aus rein technischer Sicht maximalen Downstream-Geschwindigkeit von 800 Mbit/s entspricht. Im Upstream sind bis zu 80 Mbit/s möglich. Wohlgemerkt: Theoretisch. Denn in der Praxis muss zum einen der persönlich verwendete Mobilfunktarif eine solche Geschwindigkeit unterstützen und auch das Netz muss entsprechend ausgerüstet sein. Zudem ist zu beachten, dass LTE-Zellen in aller Regel von mehreren Endgeräten belegt werden und die maximal mögliche Bandbreite unter allen eingeloggten Geräten aufgeteilt wird.

IP-Zertifizierung

Im Parallelflug sind beide Kompakt-Modelle auch in Bezug auf die Staub- und Wasserdichtigkeit unterwegs. Gemäß IP65/68 sind sie sowohl gegen eindringendes Wasser als auch gegen eindringenden Staub geschützt. Selbst zeitweiliges Untertauchen sollen die Geräte überstehen. Das alles aber nur in Süßwasser, denn Salzwasser kann die Dichtungen der Smartphones angreifen, was in der Folge zu irreparablen Wasserschäden führen kann.

Speicherplatz

In dieser Kategorie geht der Punktsieg klar an das Sony Xperia XZ2 Compact. Denn nicht nur der interne Speicherplatz wurde vergrößert, sondern auch die Möglichkeit geschaffen, größere Micro-SD-Karten im Smartphone zu nutzen. Das XZ2 Compact bietet mit 64 GB doppelt soviel internen Speicher wie der Vorgänger. Micro-SD-Karten dürfen nicht mehr wie noch beim XZ1 Compact nur 256 GB groß sein, sondern bis zu 400 GB.

Fingerabdrucksensor

Beide Smartphones sind zwar mit einem Fingerabdrucksensor ausgestattet, doch ist er bei beiden Modellen an unterschiedlicher Stelle zu finden. War er beim Xperia XZ1 Compact noch an der Seite im Power-Button untergebracht, ist er beim XZ2 Compact nun auf der Rückseite des Handys zu finden. Was davon besser oder schlechter ist, lässt sich schwer sagen. Es gibt Verfechter der einen Art der Verbauung und Liebhaber der anderen. Wieder andere wünschen sich eine Integration in den Home-Button wie bei vielen iPhone-Modellen. Am Ende aber zählt wohl auch, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist und sich schnell mit allen drei Varianten anfreunden wird.

Direktvergleich Sony Xperia XZ1 Compact und Xperia XZ2 Compact

 

Sony Xperia XZ1 Compact

Sony Xperia XZ1 Compact
Bildquelle: Sony

Sony Xperia XZ2 Compact

Sony Xperia XZ2 Compact
Bildquelle: Sony
Display 4,6 Zoll
HD (720 x 1.280 Pixel)
Gorilla Glass 5
5 Zoll
Full HD+ (1.080 x 2.160 Pixel)
Gorilla Glass 5
Prozessor

Qualcomm Snapdragon 835
Octa-Core
4 x 2,45 GHz
4 x 1,9 GHz

Qualcomm Snapdragon 845
Octa-Core
4 x 2,6 GHz
4 x 1,7 GHz

RAM 4 GB  4 GB
Interner Speicher 32 GB
erweiterbar um max. 256 GB
64 GB
erweiterbar um max. 400 GB 
Betriebssystem  Android 8.0 Oreo Android 8.0 Oreo 
Kamera hinten: 19 Megapixel
vorne: 8 Megapixel
hinten: 19 Megapixel
vorne: 5 Megapixel
Video-Qualität 4K 4K HDR
Akku 2.700 mAh
(nicht wechselbar)
2.870 mAh 
(nicht wechselbar) 
LTE Cat 15
800 Mbit/s down
80 Mbit/s up
Cat 15
800 Mbit/s down
80 Mbit/s up 
Fingerabdruck-
sensor

 Ja
im Power-Button an der Seite

Ja 
auf der Rückseite
Staub- und Wasserfest Ja /  IP65/68  Ja /  IP65/68
Dock-Anschluss USB Typ C 2.0 USB Typ C 3.1
Größe 129 x 65 x 9,3 mm 135 x 65 x 12,1 mm
Gewicht 143 Gramm  168 Gramm 
Design

Rahmen: Kunststoff
Rückseite: Kunststoff

Rahmen: Metall
Rückseite: Kunststoff
Farben Weiß-Silber
Schwarz
Pink
Blau
Weiß-Silber
Schwarz
Pink
Grün 
SIM-Karte Nano-SIM
nur Single-SIM-Version
 Nano-SIM
Single- und Dua-SIM-Version
Preis 599 (UVP) 599 Euro (UVP) 
Aktueller Marktpreis ab 375 Euro verfügbar im 2. Quartal 2018

Fazit

Kompaktklasse sinnvoll verbessert. So möchte man die auf dem Papier sichtbaren Änderungen des Sony Xperia XZ2 Compact gegenüber dem Sony Xperia XZ1 Compact zusammenfassen. Zum Beispiel ein größeres, höher auflösendes Display, ein schnellerer Prozessor, eine im Detail verbesserte Hauptkamera und mehr Speicherplatz sorgen für ein durchaus beachtliches Upgrade.

Gleich geblieben ist beim Sony Xperia XZ2 der Preis: Es wird ab dem zweiten Quartal für 599 Euro angeboten. Diesen Kurs setzt Sony aktuell auch noch für das Xperia XZ1 Compact an. Durchaus vorstellbar, dass der Preis für das XZ1 Compact aber schon bald gesenkt wird. Im freien Handel ist das Smartphone ohnehin schon zu deutlich reduzierten Konditionen zu haben.

Übrigens: Anders als das Xperia XZ1 Compact bietet Sony das Xperia XZ2 Compact nicht nur in einer Single-SIM-, sondern auch in einer Dual-SIM-Version an. Und auch bei den Farbvarianten hat Sony eine kleine Änderung vollzogen. Sowohl das Modell aus dem Jahr 2017 als auch das Modell des Jahres 2018 werden in Weiß-Silber, Schwarz und Pink angeboten. Während es das Xperia XZ1 Compact zusätzlich in Blau zu kaufen gibt, wird es das Xperia XZ2 zukünftig auch in Grün geben.

Auch interessant: 

Das sind die brandaktuellen Sony-Smartphones

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL