BQ Aquaris X2 und X2 Pro offiziell vorgestellt

3 Minuten
BQ Aquaris X2 und Aquaris X2 Pro mit Android One
Bildquelle: BQ
BQ hat seine beiden Top-Modelle für 2018, das Aquaris X2 und das Aquaris X2 Pro vorgestellt. Der spanische Hersteller steht unter anderem für eine vorbildliche Update-Politik. Die neuen Handys werden Teil der Android-One-Initiative und diesen Ansatz konsequent fortführen.

Die im vergangenen Jahr gestartete X-Serie, bestehend aus Aquaris X und Aquaris X Pro, erhalten 2018 jeweils einen Nachfolger. Wie der spanische Hersteller BQ ankündigt, werden das BQ Aquaris X2 und das X2 Pro die Serie in diesem Jahr fortführen. BQ hat nun die beiden neuen Smartphones in München vorgestellt. 

BQ Aquaris X2 und X2 Pro

Erste Teaserbilder, die von BQ selber gestreut wurden, bestätigten bereits die Dual-Kamera. Wie auch beim iPhone X werden die Kameras vertikel angeordnet, darunter wird ein Blitzlicht eingebaut. BQ verspricht, dass die Kameras mit Samsung-Sensoren hervorragende Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen liefern. Außerdem werden das Aquaris X2 Pro und Aquaris X2 die ersten Smartphones sein, die Google Lens innerhalb der Kamera-App enthalten. Die Frontkamera ist mit einem 8-Megapixel-Sensor ausgestattet, der ebenfalls von Samsung hergestellt wird und verfügt über eine Technologie, die sich SoftNeuro nennt und den Bokeh-Effekt mit nur einer Kamera ermöglicht.

BQ, Aquaris, X2, X2 Pro, Smartphone, Pressebild
Bildquelle: BQ

Technische Daten

  BQ Aquaris X2 BQ Aquaris X2 Pro
 
BQ Aquaris X2 Vergleichsbild
Bildquelle: BQ
BQ Aquaris X2 Pro Vergleichsbild
Bildquelle: BQ
Prozessor Qualcomm Snapdragon 636
8x 1,8 GHz
Qualcomm Snapdragon 660
8x 2,2 GHz
Display 5,65 Zoll mit 1.080 x 2.160 Pixeln
RAM 3 GB / 4 GB 4 GB / 6 GB
Interner Speicher 32 GB / 64 GB 64 GB / 128 GB
Hauptkamera 12 Megapixel + 5 Megapixel
Frontkamera 8 Megapixel
Akku 3.100 mAh
Betriebssystem Android 8.1 Oreo

Zu den weiteren Features zählen der Surround-Sound, der mit Qualcomm Aqstic und zweier intelligenter Lautsprecher erreicht werden soll.  Außerdem verfügen beide Modelle über Quick Charge 4+, womit der Akku in 30 Minuten zu 50 Prozent aufgeladen werden kann, einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite und Dual-SIM.

Das versprechen BQ und Android One

Der Hersteller platziert seine beiden Top-Modelle – im Gesamtkontext des Marktes sind sie wohl der Mittelklasse zuzuordnen – als Teil der Google-Initiative Android One. Damit zählen die beiden Geräte nach dem HTC U11 Life und den neuen Nokia-Smartphones zu einer Minderheit von Smartphones, die mit Android One in Deutschland erhältlich sein werden.

BQ will seine Update-Politik durch Android One untermauern. Das reine Google-System verspricht langfristige und stets schnelle Software-Updates. Begonnen bei monatlichen Sicherheits-Updates bis zu den großen System-Updates, soll Android One immer die aktuelle Firmware versprechen.
Die neuen BQ-Smartphones der Aquaris-Serie sind auch direkt zum Marktstart mit Google aktuellster Android-Iteration 8.1 Oreo ausgestattet.

Neben der aktuell gehaltenen Software steckt viel Marketing in den Versprechen der Anbieter. Apps wie YouTube oder Google Play Music sind ebenso wenig exklusiv für Android One-Smartphone konzipiert wie der Google Assistant. Allerdings verspricht Google auch ausgedehnte Cloud-Verfügbarkeit und höchste Sicherheitsstandards des Systems – allerdings auch ohne diese Aspekte von anderen Smartphones außerhalb des Programms abzugrenzen.

Preis und Verfügbarkeit

Das Aquaris X2 wird in den Farben Sand Gold und Carbon Black im Juni auf den Markt kommen und je nach Modell entweder 319,90 Euro (32/3 GB) oder 349,90 Euro (64/4 GB) kosten. Das X2 Pro positioniert sich preislich etwas höher und kommt erst im Juli 2018 in den Handel. Für das Modell mit 64 und 4 GB Speicherkapazitäten werden 399,90 Euro fällig, die Topvariante mit 128 GB internem Speicher und 6 GB RAM kostet 519,90 Euro. Außerdem erscheint das BQ Aquaris X2 Pro in den Farben Midnight Black, Glaze White, Deep Silver.

Einfach erklärt: Das ist Android One

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL