Für iPhone und iPad Apple iOS 12: Das bietet das neue iPhone-Betriebssystem

vom 05.06.2018, 10:05
Apple WWDC18
Bildquelle: Apple

iOS 12 ist offiziell: Die Gerüchte rund um das neue Betriebssystem Apples für iPhone und iPad haben ein Ende und wurden während der Keynote zum WWDC 2018 gegen Fakten getauscht. Im Vorlauf wurde viel über AR, den Health-Bereich und neue Transparenz für Kunden spekuliert. Was davon übrig geblieben ist, zeigte Apple auf seinem Startevent zur Entwicklerkonferenz.

Die "World Wide Developer Conference", kurz WWDC 2018, ist Apple alljährlicher Entwicklertreff, auf dem es ab dem 4. Juni bis zum 8. Juni vor allem um diejenigen geht, die Apples eigenes System stark machen: Entwickler, die Schnittstellen und Hardware der Apple-Produkte nutzen, um neue Apps und Funktionen in den App-Store der Amerikaner zu hieven.

Doch auch Apple selbst präsentiert seine Entwicklungen. Unter anderem geht es hier um das mobile Betriebssystem iOS, die Software-Plattformen watchOS, macOS und tvOS und ganz nebenbei präsentiert Apple neue SDKs und Hardware. Im Mittelpunkt der Präsentationen steht jedoch - wie so oft - iOS.

iOS 12 – Neue Software für iPhone und iPad

"iOS stellt die Nutzer in den Mittelpunkt." Mit diesen Worten leitet Tim Cook die Vorstellung des neuen mobilen Betriebssystems iOS 12 ein. Und diese Aussage wird untermauert von einem Fakt: Die Durchdringung von iOS 11 liegt bei 81 Prozent aller Geräte. Den Schwerpunkt bei den generellen Informationen zum neuen mobilen Betriebssystem legt Apple jedoch auf die Geschwindigkeit. 

Die wichtigsten Eckpunkte von iOS 12:

  • iOS 12 wird auf allen Geräten laufen, auf denen auch iOS 11 läuft
  • iOS 12 ist doppelt so schnell bei App-Starts und Split-Screen-Funktionen
  • Erweiterte AR-Funktionen

iOS 12 - Verfügbarkeit / Historie 

Die Entwickler-Vorschau von iOS 12 ist ab sofort unter developer.apple.com für Mitglieder des Apple Developer Program verfügbar. Die erste öffentliche Beta wird noch in diesem Monat unter beta.apple.com verfügbar sein. iOS 12 wird im Herbst 2018 als Software-Update für iPhone 5s und neuer, alle iPad Air und iPad Pro Modelle, iPad 5. Generation Generation, iPad 6. Generation, iPad mini 2 und neuer und iPod touch 6. Generation verfügbar sein.

  • 4. Juni: Vorstellung iOS 12 Beta (16A5288q)

Neue Apps und Funktionen

Neben dem Betriebssystem iOS 12 selbst, hat Apple auch neue Apps und Funktionen vorgestellt. Darunter befinden sich unter anderem AR-Apps und eine Lego-App.

iOS 12: Die Neuerungen im Überblick

  • 1/39
    Einige neue Funktionen, viele Verbesserungen: iOS 12 hält sich zurück mit den absoluten Neuerungen.
    Bildquelle: David Gillengerten / inside handy
  • 2/39
    Eine davon ist aber die App "Measure", zu deutsch "Messen".
    Bildquelle: David Gillengerten / inside handy

Measure

Mit der App Measure können reale Gegenstände vermessen werden. Was den meisten Nutzern bekannt ist, will Apple noch einmal auf ein neues Level gehoben haben. Mit den verbesserten AR-Funktionen werden nicht nur 3D-Objekte, sondern auch Objekte ohne Vorder- und Hintergrundinformationen gemessen.

Lego – Bausteine kommen auf iPad und iPhone

Apple hat mit dem Bauklötze-Hersteller Lego zusammengearbeitet und heraus kommen dreidimensionale AR-Ansichten von realen Lego-Bauten. Sie können digital mit beweglichen und unbeweglichen Details versehen werden und "erwachen zum Leben". Dabei entwickelt sich ein Spiel im Stile von die Sims oder ähnlichen Aufbau- und Simulations-Games. Die Lego-Anwendung soll im laufe des Jahres erscheinen.

ios 12 und Lego
Bildquelle: inside handy

Fotos

Apple ist überzeugt davon, dass Fotos "der beste Weg Emotionen zu transportieren" sind. Dafür wurde die "Für Dich"-Funktion eingeführt. Sie individualisiert die Galerie des eigenen iPhones. Doch Apple hat auch eine vorrausschauende Funktion verbaut: Mit "Share Suggestions" macht das iPhone Vorschläge mit wem die eigenen Fotos geteilt werden sollen. Das ganze funktioniert dann mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Siri Shortcuts

Auch der Sprachassistent Siri wurde einem Update unterzogen. Dabei können nun mit Shortcuts kurze Informationen an Siri gegeben werden und der Assistent startet eine Aktion. So initiiert Siri nach der gesprochenen Information "ich habe meinen Schlüssel verloren" das Klingeln des Keyfinders. Doch auch hier hat Apple die Suggestions integriert: Siri schlägt auf dem Lockscreen die nächsten Schritte vor. Beispielsweise schlägt der Assistent vor den Klingelton verstummen zu lassen, wenn ein Film gestartet wird. Die Shortcuts, auf denen auch die Suggestions beruhen, können auch selbst erstellt werden. Sie können mit der Shortcuts-App auf den eigenen Geschmack oder die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Screen Time

Apple will laut eigenen Aussagen dem Nutzer die Möglichkeit geben, das iPhone oder iPad sparsamer einzusetzen. So können nun Apps limitiert werden und das jeweilige Smartphone zeigt an, wie lange eine App oder Funktion noch genutzt werden kann, bis das iPhone oder iPad den Nutzer aussperrt. Damit der Nutzer nicht ins Blaue hinein begrenzt, wird die Nutzung des jeweiligen Geräts detailliert getrackt und analysiert. Damit wird klar, wie viel Zeit mit welchen Apps zu welchen Zeiten genutzt werden.

Memoji

Apple tut es bei seinen Animoji-Optionen Samsung gleich und lässt nun eigene Avatare erstellen, die dem eigene Gesicht nachempfunden werden. Die Ergebnisse sehen denen der koreanischen Konkurrenz sehr ähnlich und können ebenfalls mit unterschiedlichen Haaren, Hautfarben und Strukturen erweitet werden. Dazu können Ohren, Nasen und Schmuck individuell eingestellt werden.

Weitere App-Updates:

  • Apple News wird in Stocks integriert
  • Voice Memos jetzt auch auf dem iPad
  • Do not Disturb blendet Benachrichtigungen in der Nacht aus
  • Benachrichtungen können gruppiert werden
  • Animojis mit Zungen-Bewegung
  • Facetime bekommt Gruppenfunktion


Bildquelle kleines Bild: Michael Stupp / inside-handy.de | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Apple, Apps & Software, IOS, iOS Updates, Oberklasse-Smartphones, Tablets, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen