Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy J4: Erste Pressebilder aufgetaucht

vom 19.05.2018, 15:30
Samsung Galaxy J4
Bildquelle: Winfuture

Zu einem möglichen neuen Einsteiger-Smartphone von Samsung sind derzeit die ersten Render-Bilder aufgetaucht. Das künftige Low-Budget-Modell könnte den Namen Galaxy J4 tragen und setzt in Sachen Hardware dementsprechend niedrig an. Die Redaktion von inside handy hat alle Informationen zusammengefasst.

Nachdem vor einigen Wochen die ersten Live-Bilder des Samsung Galaxy J4 im weltweiten Datennetz aufgetaucht sind, zeigt sich das Einsteiger-Smartphone nun auf den ersten Render-Bildern, wobei das Design dem bereits geleakten Modell entspricht. So befindet sich auf der Rückseite hauptsächlich die Hauptkamera und ein LED-Blitz, während ein 5,5-Zoll-großes Display auf der Frontseite platziert wurde. Darunter befindet sich ein mechanischer Home-Button sowie zwei Sensor-Tasten.

Obgleich das verbaute Display mit 5,5-Zoll nicht gerade klein ist, soll Samsung hier nicht auf das moderne 18:9-Format, sondern weiterhin auf das altbekannte 16:9-Format setzen wollen. Dadurch wird das Gehäuse zwangsläufig ziemlich groß und nicht sonderlich handlich. Die Auflösung des Bildschirms stellt indes einen weiteren Minuspunkt dar. Diese soll nämlich nur 720 x 1.280 Pixel betragen – eine gute Punktdichte sucht man hier demnach vergebens. Dafür scheint hier die Super-AMOLED-Technologie zum Tragen zu kommen.

Was das Innenleben des Galaxy J4 angeht, so wird das Smartphone angeblich über den Samsung Exynos-7570-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von 1,4 GHz verfügen. Darüber hinaus wird das System von 2 oder 3 GB Arbeitsspeicher unterstützt, während sich der interne Speicher auf 16 oder 32 GB beläuft – letzterer kann per Micro-SD-Karte erweitert werden. Weiterhin soll der Hersteller einen 13-Megapixel-Sensor auf der Rückseite platziert haben, während Selfie-Enthusiasten Bilder mit 5 Megapixeln aufnehmen können. Zu guter Letzt installierte Samsung einen Energiespeicher mit einer Kapazität von 3.000 mAh, welcher im Gegensatz zu den meisten anderen Smartphones ausgewechselt werden kann, sowie das aktuelle Google-Betriebssystem Android 8.0 Oreo.

Laut Informationen von Winfuture könnte das Smartphone zusammen mit dem leistungsstärkeren Samsung Galaxy J6 bereits am 21. Mai vorgestellt werden. Der Preis und des Handys ist zum derzeitigen Zeitpunkt allerdings noch nicht bekannt.

Samsung Galaxy J4 : Live-Bilder aufgetaucht

Die ersten Live-Bilder offenbaren ein unauffälliges Einsteiger-Gerät, das vergleichsweise große Ränder aufweist, dafür allerdings einen Home-Button und womöglich Sensor-Tasten unterhalb des Displays bietet. Die Rückseite kann hingegen als Highlight des Galaxy J4 angesehen werden, denn im Gegensatz zu den meisten anderen Handys, kann die Abdeckung hier bequem abgenommen und der Akku herausgeholt und ausgewechselt werden.

Zusätzlich zu den Bildern wurden auch einige technische Daten des möglichen Samsung Galaxy J4 geleakt, die die bisherigen Informationen bestätigen. Demnach wird das Handy mit einem hauseigenen, allerdings nicht näher genannten Exynos-Prozessor mit vier Kernen und einer Taktfrequenz von bis zu 1.4 GHz ausgestattet. Unterstützt wird das System dabei von 2 GB Arbeitsspeicher, während sich der interne Speicher auf 8 oder 16 GB belaufen soll.

Samsung Galaxy J4
Bildquelle: Nashville Chatterclass

Weitere Gerüchte deuten auf eine Dual-SIM-Funktion sowie einen 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss hin. Interessant ist zudem, dass das Handy wohl mit dem neusten Google-Betriebssystem Android 8.0 Oreo ausgestattet werden wird.

Samsung Galaxy J4: Benchmark-Eintrag aufgetaucht

Der Smartphone-Hersteller Samsung arbeitet aktuelle wohl an einem neuen Einsteiger-Modell. Das zumindest lässt sich nun aus einem auf Geekbench aufgetauchten Leistungstest schließen. Das im Test mit dem Modellnamen SM-J400F bezeichnete Gerät, könnte demnach unter dem Namen Samsung Galaxy J4 auftreten. Die Angaben aus dem Test-Protokoll deklarieren die Hardware-Spezifikationen mit einem Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,4 GHz und einem Arbeitsspeicher von 2 GB. Ob es sich dabei um den Exynos 7570 handelt, der bereits im Galaxy J3 (2017) als Recheneinheit zum Einsatz kommt, oder ob das Einsteiger-Smartphone mit einem anderen Prozessor aufwarten wird, bleibt abzuwarten.

Mit einem Single-Core-Ergebnis von 623 Punkten und einem Multi-Core-Ergebnis von 1.815 Zählern platziert sich das J4 am unteren Ende der Leistungsliste. Auf der anderen Seite ist die J-Reihe von Samsung dafür bekannt den Geldbeutel eher zu schonen. Das geht natürlich zu Lasten von Leistung und Ausstattung. Punkten könnte das Handy aber mit der neuen Samsung-Experience-Software und Android 8 Oreo. Da Samsung dieses Modell bisher noch nicht offiziell angekündigt hat, könnte es im Rahmen des MWC in Barcelona so weit sein.

Samsung Galaxy J4 Geekbench Leak
Bildquelle: Geekbench

Einsteiger-Samsung aus der J-Reihe im Test

Im Test von inside handy überzeugte das Samsung Galaxy J5 mit einem starken Akku und einer soliden Gesamtleistung. Damit reiht sich das Model in die 4-Sterne-Liga ein. Indessen führten das schwache Display und die fehlende Schnellladefunktion zu Abstrichen. Der Einstiegspreis von 279 Euro ist mittlerweile auf unter 200 Euro gefallen, so dass das Galaxy J5 nicht mehr per se zu den teuren Modellen der Einstiegsklasse zählt.



Quellen: Geekbench, Phonearena | Bildquelle kleines Bild: Samsung | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
6 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Smartphones, Android, Handys unter 200 Euro, Handys unter 400 Euro, Samsung, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen