Sony-Xperia-Smartphones: Nachtmodus verschwindet nach Oreo-Update

2 Minuten
Sony Xperia XA1 im Test
Bildquelle: Simone Warnke / inside-handy.de
Der japanische Hersteller Sony war im vergangenen Jahr der erste "externe" Hersteller neben Google, der seine Smartphones mit Android 8 Oreo aufgestattet hat. Was auf der einen Seite vorbildlich ist, kommt manchen Funktionen aber nicht zugute. Wie es aussieht, wird der Nachtmodus nach dem Oreo-Update nicht mehr für Sony-Smartphones zur Verfügung gestellt.

Der Blaulichtfilter respektive Nachtmodus ist nicht zwingend auf jedem Smartphone zu finden; viele Hersteller verzichten auf die Integration dessen, obwohl die Augen durch die Funktion geschont werden können. Auch Sony hat die Funktion nicht konsequent in seine Smartphones integriert, sondern bislang nur in seine XA1-Modelle.

Seit Android 7.1.1 Nougat gehört der Blaulichtfilter zum Repertoire des Google-Betriebssystems, doch speziell bei Handys von Sony boten beispielsweise nur das Xperia XA1, XA1 Ultra oder XA1 Plus den Nachtmodus, während er bei den Nachfolgern schon nicht mehr auffindbar war.

Mit dem Android-8-Update ist er nun gänzlich von den japanischen Modellen verschwunden. Der Hersteller äußerte auf Twitter nun gegenüber einem Nutzer, dass mit dem Update auf Android 8 der Blaulichtfilter auch für die XA1-Serie entffällt. Gründe für diese Entscheidung sind bislang noch unbekannt. Nutzer von Sony-Smartphones müssen somit, sofern sie eine solche Funktion nutzen möchten, auf Apps von Drittanbietern zurückgreifen – das empfiehlt zumindest Sony.

Lesetipp: Das Sony Xperia L2 im Test

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS