UMTS und IP Telefónica schaltet HD Voice für (fast) alle Gespräche zwischen Handy- und Festnetz frei

vom 13.02.2018, 10:02
Telefon Festnetz Symbolbild

Die Modernisierung des Telefonnetzes schreitet weiter voran: Neben einer besseren Mobilfunkabdeckung und höherem Datenvolumen sowie schnelleren Download-Geschwindigkeiten spielt auch die Gesprächsqualität eine wichtige Rolle. Die soll sich nun auch im UMTS- sowie im IP-Festnetz von Telefónica verbessern: Hier schaltet der Mobilfunkanbieter ab sofort HD Voice frei. Damit telefonieren nun fast alle Kunden von O2 mit besserer Sprachqualität.

Unter HD-Telefonie, das auch bekannt ist unter dem Namen HD Voice, versteht man einen Sprach-Standard, durch den klassische Handy-Gespräche mit einer deutlich höheren Stimm- und Sound-Qualität möglich sind. Ebenfalls praktisch: Mit HD Voice werden störende Hintergrundgeräusche unter Zuhilfenahme eines speziellen Komprimierungsverfahrens automatisch ausgeblendet.

Der Standard ist schon weit verbreitet. Jedoch gibt es noch einige Flecken in den Netzen der Betreiber, die ohne HD Voice auskommen. Eine dieser Gegenden hat Telefónica nun ausgebessert. So war es Nutzern im UMTS (3G)-Mobilfunknetz von O2 bisher nicht möglich, bei Telefonaten mit IP-Festnetzanschlüsse im Telefónica-Netz über HD Voice zu sprechen. Das sollte nun ab sofort möglich sein. Die Gespräche mit höherer Sound-Qualität zwischen dem LTE-Mobilfunknetz und dem Festnetz bei Telefónica waren dank Voice over LTE (VoLTE) schon vorher möglich.

HD Voice fast überall verfügbar

Damit sind nun fast alle Kunden von Telefónica in der Lage, mit HD Voice zu telefonieren. Einzige Ausnahme: Anrufe zu den analogen und ISDN-Telefonanschlüssen lassen den Sprachstandard nicht zu. Dem Netzbetreiber zufolge werden diese Anschlüsse jedoch immer seltener und im Zuge der aktuellen Modernisierung des Festnetzes durch Telefónica Deutschland ebenfalls auf paketvermittelte Dienste umgestellt. Es ist nicht die einzige Neuerung im Rahmen von HD Voice in den vergangenen Monaten: So wurde Mitte September 2017 bekannt, dass der Standard nun netzübergreifend zwischen Kunden der Deutschen Telekom und Telefónica funktioniert. Im Dezember folgte dann die Kooperation zwischen Vodafone und dem Betreiber von O2. Dies gilt aktuell jedoch nicht für das Festnetz. Hier funktioniert HD Voice nur beim Anruf zwischen Telekom und Vodafone Kabel.

Aldi Talk: Ab sofort mehr Datenvolumen zum gleichen Preis ›


Quelle: Telefónica | Bildquelle kleines Bild: Telefónica | Autor: David Gillengerten
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: O2 / Base (Telefónica), Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Telekom, Unternehmen und Märkte, Vodafone

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen