Gerücht Neues Flaggschiff Google Pixel 3: 2018er-Smartphones inoffiziell angekündigt

vom 14.05.2018, 13:46
Google Pixel 2 Benchmark-Test
Bildquelle: Simone Warnke/inside-handy.de

Das Google Pixel 2 und das Google Pixel 2 XL sind schon seit einigen Monaten auf den Markt. Nun werden Gerüchte rund um die dritte Generation der Smartphones lauter. Dabei könnte eine Mittelklasse-Ausgabe bereits in wenigen Monaten erscheinen. Die Redaktion von inside handy fasst alle Details zu den Pixel-Geräten der dritten Generation in diesem Artikel zusammen.

Bisher wurden lediglich einige wenige Informationen rund um die dritte Pixel-Smartphones-Generation aus dem Hause Google im weltweiten Datennetz veröffentlicht. Konkret hat der Technologieriese seine diesjährigen Geräte noch nicht einmal angekündigt, obgleich diese nahezu als sicher gelten. Nun wurden die Pixel-3-Modelle jedoch bestätigt, wenngleich derzeit noch inoffiziell.

Aktuell hat das Online-Portal Slash Gear die Anwesenheit von Pixel-Handys im Android Open Source Project (AOSP) entdeckt. So ließ ein dazugehöriger Text verlauten, dass einige Tests nur auf Pixel-2018-Geräten und darüber laufen sollen. Damit dürften nicht nur die diesjährigen Geräte bestätigt worden sein, sondern auch kommende Modelle, die wahrscheinlich in den nächsten Jahren folgen werden. Darüber hinaus ist hier von "Geräten" die Rede, was wohl auf ein Pixel 3 und ein Pixel 3 XL, aber auch auf das zuvor in der Gerüchteküche präsentierte Mittelklasse-Modell, hindeuten könnte.

Mehr Informationen zu den 2018er-Geräten dürften die AOSP-Tests preisgeben, die im weiteren Verlauf des Jahres starten sollen. Hier könnten zumindest die Codenamen und folglich auch die Anzahl der Pixel-3-Geräte veröffentlicht werden.

Mittelklasse-Variante könnte schon bald erscheinen

759 Euro. So viel legte das günstigste Google Pixel auf die Preiswaage, als es Ende 2016 der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde. Im Laufe der Jahre haben sich die Kosten für die neuen Geräte ihrerseits nur gesteigert, sodass sowohl das Pixel XL als auch das Pixel 2 sowie dessen XL-Ausgabe einen höheren Einführungspreis aufwiesen – bis hin zu 1.049 Euro. Damit veröffentlichte das bekannte Unternehmen bisher lediglich Flaggschiff-Smartphones, wobei das Stichwort hier "bisher" lautet. Künftig könnte sich dies nämlich drastisch ändern, wie das Online-Portal Android Authority berichtet. Demnach plant Google im laufenden Kalenderjahr nicht nur die beiden Oberklasse-Handys, sondern auch ein günstigeres Modell auf den Markt zu bringen. Als Zielgruppe sieht der Hersteller allerdings nicht Europa oder die USA, sondern primär Indien.

Weitere Informationen zu dem kleineren Pixel 3 sind zurzeit noch Mangelware. Dies dürfte sich jedoch schon bald ändern, da das Smartphone bereits im Juli oder August erscheinen soll.

Google Pixel 3 könnte mit Assistenten-Button kommen

Etwas mehr als ein halbes Jahr vor der möglichen Veröffentlichung der kommenden Google-Pixel-Generation gibt es schon erste Hinweise auf die kommenden Modelle. Die Informationen stammen aus der neusten Version der Google-App, die sich 9to5Google einmal genauer angeschaut hat. In der dortigen Analyse des APK tauchten Codezeilen auf, die von einem Hardware-Button sprechen, mit dem sich "der Assistent zu jedem Zeitpunkt starten lässt." Eine dazugehörige Grafik mit dem Namen "error_hardware_button_training" wurde ebenfalls entdeckt.

Es handelt sich dabei keineswegs um eine Bestätigung, dass Google tatsächlich an einem Hardware-Button für das mögliche Pixel 3 arbeitet. Vor allem, weil laut Android Police der Code bisher nicht für den Einsatz auf einem Handy gedacht ist. Jedoch bleibt nicht auszuschließen, dass Google über eine Taste nachdenkt. Zuletzt hatte Samsung mit dem Bixby-Button einen dedizierten Knopf extra für seinen digitalen Assistenten an das Galaxy S8 angebracht. Bisher wird der Google Assistant beim Google Pixel 2 per Druck auf das Gehäuse oder per Sprachbefehl "Okay Google" aufgerufen.

Das Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Die Vorgänger des möglichen Google Pixel 3 und Pixel 3 XL konnten in der Prüfung von inside-handy.de überzeugen, hatten jedoch ein wenig zu kämpfen: So wurde dem Google Pixel 2 im Test durchaus ein gelungenes Auftreten bescheinigt. Jedoch wirkte das kleinere Modell aufgrund seines kleinen Displays und großen Rändern altbacken im Vergleich zu seinem größeren und modischeren Bruder.

Google Pixel 2 im Test: Hands-On

  • 1/7
    Das Pixel 2 von hinten.
    Bildquelle: Simone Warnke/inside-handy.de
  • 2/7
    Die 12,2 Megapixel Hauptkamera.
    Bildquelle: Simone Warnke/inside-handy.de

Das Google Pixel 2 XL konnte derweil mit seinem Bildschirm im 18:9-Format überzeugen. Auch die hervorragende Kamera erzielte sehr gute Ergebnisse. Jedoch: Dem Pixel 2 XL fehlt das gewisse Etwas, der Knackpunkt, den das Google-Smartphone vom Massenmarkt abhebt. Hinzu kamen ein deutlich zu hoher Preis und die fehlende Speichererweiterung, die bei einem Android-Gerät merkwürdig wirkt.

Google Pixel 2 XL im Test: Hands-On

  • 1/14
    Das Pixel 2 XL von vorn: Das 6 Zoll große Display im 18:9-Format.
    Bildquelle: Simone Warnke/inside-handy.de
  • 2/14
    Die Rückseite aus zwei verschiedenen Materialien beziehungsweise mit unterschiedlichem Aussehen.
    Bildquelle: Simone Warnke/inside-handy.de



Bildquelle kleines Bild: Google | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Google, Oberklasse-Smartphones, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen