Vodafone Netzausbau: Weitere 60.000 Haushalte bekommen bis zu 500 MBit/s

3 Minuten
Vodafone Logo
Bildquelle: Vodafone
Vodafone hat seine nächste Ausbaustufe beim Netzausbau verkündet und stellt ein halbes Gigabit für weitere 125.000 potentielle Kunden in Deutschland zur Verfügung. Am 7. August wird dazu die Vermarktung von VDSL-SuperVectoring angestoßen.

Der Netzausbau geht nicht nur bei der Deutschen Telekom voran. Auch Vodafone will nicht hinterher hängen und hat seine neueste Ausbaustufe bekannt gegeben. Darin wird vermerkt, dass man weitere 125.000 Personen den Anschluss an das Netz mit einer Maximalgeschwindigkeit von 500 MBit/s ermöglicht hat. Insgesamt sind es 60.000 Haushalte, die nun über das halbe Gigabit verfügen können.

Alle Ortschaften listet Vodafone dabei nicht auf, nennt jedoch Beispiele. Darunter sind Großstädte, wie auch kleinere Gemeinden. München, Hamburg, Lübeck und Würzburg werden somit genau so versorgt wie Eisenfeld, Gauting, Reinfeld und Westoverledigen.

Wird eine tatsächliche Geschwindigkeit von 200 MBit/s erreicht, lässt sich etwa ein acht GB großer Film in HD-Qualität innerhalb von sechs Minuten herunterladen. Der Download eines YouTube-Videos (zehn Minuten und 80 MB) ist in weniger als drei Sekunden abgeschlossen.

VDSL-SuperVectoring mit 250 MBit/s ab 7. August

Fast schon beiläufig kündigt Vodafone die Vermarktung der Anschlüsse mit VDSL-SuperVectoring mit der Maximalgeschwindigkeit von 250 Mbit/s an. Ab dem 7. August werden also die Anschlüsse aktiv beworben. Sie richten sich, so Vodafone, „vor allem an die Bundesbürger, die außerhalb des Kabel-Ausbaugebietes von Vodafone wohnen, aber dennoch schnelles Internet und dabei den mehrfach preisgekrönten Vodafone-Service wünschen.“

Vodafones Kabelglasfaser-Netzausbau

Schon seit Anfang Februar können alle 12,7 Millionen Haushalte, die ans Kabelglasfasernetz von Vodafone angeschlossen sind, mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 200 MBit/s im Internet surfen. Die erste Stufe des Ausbauprogramms im Kabelglasfasernetz sei, so Vodafone damals, abgeschlossen. Bis spätestens Ende 2020 will Vodafone sein gesamtes Kabelnetz auf Spitzengeschwindigkeiten von einem Gigabit pro Sekunde aufrüsten.

Eigenen Angaben zufolge können bereits heute 8,4 Millionen Haushalte mit bis zu 400 MBit/s über die Datenautobahn düsen. Das sind satte 700.000 mehr als noch Anfang 2018. 5,2 Millionen Haushalte erreichen sogar Geschwindigkeiten von bis zu 500 MBit/s, so Vodafone. Damit steigert man sich um 1,1 Millionen Haushalte seit Februar.

Ausbauwelle Februar 2018

  • 500.000 neue 500-MBit/s-Anschlüsse für unter anderem Passau, Hassfurt, Nordhausen und Ingolstadt.

Das Ziel, das sich Vodafone gesteckt hat: Innerhalb der nächsten drei Jahre will Vodafone alle 12,7 Millionen Kabel-Haushalte mit Gigabit-Anschlüssen versorgen. 

So läuft es bei Vodafone im LTE-Netzausbau

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS