Apple CarPlay kann jetzt WhatsApp-Nachrichten vorlesen und schreiben

2 Minuten
Apple CarPlay
Bildquelle: Apple
Apples Auto-Schnittstelle CarPlay hat sich ein Stück weit geöffnet und der meistgenutzten Messenger-App WhatsApp die Zulassung erteilt. Was sich auf den ersten Blick schnöde anhört, verändert die Möglichkeiten, die CarPlay bietet, allerdings recht deutlich.

Die Bedienung von Handys während der Autofahrt ist zu Recht ein Politikum. Viele Unfälle sind auf Ablenkung durch das Smartphone zurückzuführen; die Sanktionen, die die Straßenverkehrsordnung bereithält, werden immer drastischer. Entsprechend schmal ist der Grat, wenn Anbieter ihre Auto-Schnittstellen für Apps öffnen, die zwangsläufig Aufmerksamkeit des Nutzers einfordern. Diesen Grat hat Apple nun betreten und WhatsApp für iOS mit CarPlay kompatibel gemacht.

Wer sein iPhone also mit dem Auto verbindet, kann nicht mehr nur seine Musik streamen oder die Handyprogramme zur Navigation nutzen, sondern auch den Messenger verwenden. Die Kompatibilität ist in der neuesten WhatsApp-Version für iOS enthalten – auch wenn der Changelog der Aktualisierung auf WhatsApp 2.18.20 lediglich auf „Fehlerbehebungen“ hinweist.

Aufgrund der beschriebenen Gefahren hat Apple die Kompatibilität entsprechend eingeschränkt. WhatsApp ist über CarPlay ausschließlich mit Siri-Hilfe zu bedienen. Die Assistenzsoftware von Apple liest eingehende Nachrichten vor und erstellt eigene Nachrichten nur per Spracheingabe. Die Ansicht der Chathistorie, zum Beispiel um einen Gesprächsverlauf noch einmal nachzuvollziehen, gibt es in Apples Automodus nicht.

Die grundsätzliche Kompatibilität von WhatsApp – immerhin einer Drittanbieter-App – und Siri ist bereits seit iOS 10 möglich. Seitdem Apple mit Siri Drittanbieter-Apps ansteuern und bis zu einer gewissen Stufe bedienen kann, ist die Nutzung streng genommen auch im Auto möglich gewesen. Durch die offensichtliche Integration der Dienste WhatsApp und CarPlay ist der Automodus allerdings zertifiziert und mit Apples Segen gesichert.
Auf die lückenlose Integration vieler anderer Drittanbieter-Apps wie Google Maps in Apple CarPlay warten iPhone-Nutzer allerdings immer noch. Navigieren durch zuvor heruntergeladene Offline-Karten ist daher nicht möglich, da Apple Maps das Feature bislang nicht bietet.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL