iOS 11.3 in der finalen Version jetzt verfügbar

10 Minuten
iOS 11.3
Bildquelle: Apple
Rund zwei Monate hat es von der ersten Beta-Version bis zur Fertigstellung der finalen Variante der neuesten Software für iPhones und iPads sowie für den iPod Touch gedauert. Und die Änderungen, die das neue Software-Paket mitbringt, sind umfangreich. Die Redaktion von inside-handy.de dokumentiert an dieser Stelle alle Änderungen.

Auf iOS-Geräten, auf denen zuvor iOS 11.2.6 installiert war, ist das Update auf iOS knapp 800 MB groß. Zu installieren ist es sowohl über die PC- und Mac-Software iTunes als auch über die Luftschnittstelle per WLAN-Verbindung. Dafür muss in den Einstellungen der Menüpunkt „Allgemein“ ausgewählt werden, gefolgt von den Untermenüpunkten „Softwareupdate“ und einem abschließenden Fingertipper auf „Laden und installieren“.

iOS 11.3 – Diese Änderungen bringt die finale Version

iOS 11.3 führt neue Funktionen ein, darunter ARKit 1.5 mit Unterstützung für immersivere AR-Erfahrungen, iPhone-Batteriestatus (Beta), neue Animoji für iPhone X-Benutzer und mehr. Dieses Update enthält außerdem Stabilitätsverbesserungen und Fehlerbehebungen.

Augmented Reality

  • ARKit 1.5 ermöglicht es Entwicklern, digitale Objekte neben horizontalen auch auf vertikalen Oberflächen (wie Wänden oder Türen) zu platzieren.
  • Unterstützung wurde hinzugefügt, um Bilder wie Filmposter oder Kunstwerke zu erkennen und in die AR-Erfahrung zu integrieren.
  • Eine höhere Auflösung der Kamera bei AR-Erfahrungen wird unterstützt.

iPhone-Batteriezustand (Beta)

  • Es werden Informationen zur maximalen Batteriekapazität und der Leistungsfähigkeit bei Leistungsspitzen des iPhone angezeigt.
  • Es wird angezeigt, ob die Leistungsverwaltungsfunktion aktiviert ist, die die maximale Leistung dynamisch verwaltet, um unerwartete Abschaltungen zu verhindern. Diese Funktion kann abgeschaltet werden.
  • Es erfolgt eine Empfehlung, wenn die Batterie ausgetauscht werden sollte.

iPad-Ladezustandsverwaltung

  • Der Batteriezustand der Batterie bleibt erhalten, wenn das iPad über längere Zeit an das Stromnetz angeschlossen ist, zum Beispiel bei der Verwendung im Kiosk, Verkaufsstellensystem oder bei der Lagerung in Ladestationen.

Animoji

  • Vier neue Animoji werden auf dem iPhone X eingeführt: Löwe, Bär, Drache und Totenkopf

Datenschutz

  • Wenn eine Apple-Funktion dich auffordert, deine persönlichen Informationen verwenden zu dürfen, wird jetzt ein Symbol zusammen mit einem Link zu detaillierten Informationen angezeigt, die verdeutlichen, wie deine Daten verwendet und geschützt werden.

Apple Music

  • Ein aktualisierter Musikvideobereich mit exklusiven Videoplaylists bietet ein neues Musikvideoerlebnis.
  • Finde mithilfe aktualisierter Vorschläge in Apple Music Freunde mit ähnlichem Geschmack. Es werden Genres angezeigt, die anderen Personen gefallen und deren Freunde, welche ihnen folgen.

News

  • Topstorys werden jetzt unter „For You“ immer als erstes angezeigt.
  • Sieh dir von News-Editoren handverlesene Topvideos an.

App Store

  • Es ist jetzt möglich, Kundenrezensionen auf Produktseiten zu sortieren nach Nützlichste zuerst, Positivste zuerst, Negativste zuerst oder Neueste zuerst.
  • Die Informationen unter „Updates“ wurden um die App-Version und die Dateigröße erweitert.

Safari

  • Deine Daten werden geschützt, indem Benutzernamen und Passwörter nur dann automatisch ausgefüllt werden, wenn sie zuvor in einem Webformularfeld ausgewählt wurden.
  • Das intelligente Suchfeld zeigt Warnungen bei der Interaktion mit Passwort- und Kreditkartenformularen auf nicht verschlüsselten Webseiten.
  • Das automatische Ausfüllen für Benutzernamen und Passwörter ist jetzt in Webdarstellungen in Apps verfügbar.
  • Mit Mail geteilte Artikel werden jetzt standardmäßig mit dem Reader-Modus formatiert, wenn der Reader verfügbar ist.
  • Ordner in Favoriten zeigen jetzt Symbole für die enthaltenen Lesezeichen.

Tastaturen

  • Zwei neue Shuangpin-Tastaturlayouts wurden hinzugefügt.
  • Unterstützung für angeschlossene Hardwaretastaturen mit dem Tastaturlayout „Türkisch F“ wurde hinzugefügt.
  • Chinesische und japanische Tastaturen wurden für bessere Erreichbarkeit auf 4,7-Zoll- und 5,5-Zoll-Geräten verbessert.
  • Zurückwechseln zur Tastatur nach dem Diktieren mit nur einem Tippen ermöglicht.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die automatische Korrektur fälschlicherweise manche Wörter groß schreiben konnte.
  • Ein Problem auf dem iPad Pro wurde behoben, durch das das iPad Smart Keyboard eventuell nicht mehr funktionierte, wenn eine Verbindung zu einem Captive-WLAN-Zugangspunkt hergestellt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Thai-Tastatur im Querformat fälschlicherweise zum numerischen Layout wechseln konnte.

Bedienungshilfen

  • Im App Store wurden Bedienungshilfen für Fettdruck und großen Text zum Anpassen der Anzeige hinzugefügt.
  • „Umkehren – Intelligent“ fügt Unterstützung für Bilder im Web und in Mail-Nachrichten hinzu.
  • Die RTT-Erfahrung wurde verbessert und RTT-Unterstützung für T-Mobile wurde hinzugefügt.
  • App-Wechsel auf dem iPad wurde für Nutzer von VoiceOver und der Schaltersteuerung verbessert.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das VoiceOver den Bluetooth-Status und Kennzeichenzähler falsch beschrieben hatte.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das in der Telefon-App die Taste zum Beenden des Anrufs bei der Verwendung von VoiceOver eventuell nicht angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das in Apps Bewertungen mit VoiceOver eventuell nicht zugänglich waren.
  • Ein Problem bei der Verwendung von Live-Mithören wurde behoben, durch das die Audiowiedergabe verzerrt werden konnte.

Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

  • Unterstützung für den AML-Standard wurde eingeführt, der Notdiensten beim Auslösen des Notrufs genauere Ortsdaten zur Verfügung stellt (in unterstützten Ländern).
  • Unterstützung für Softwareauthentifizierung wurde als neue Methode für Entwickler hinzugefügt, um HomeKit-kompatibles Zubehör zu entwickeln und zu aktivieren.
  • Podcast-Episoden werden jetzt mit nur einem Tippen wiedergegeben und du kannst auf „Details“ tippen, um mehr Informationen über die einzelnen Episoden zu erhalten.
  • Die Suchleistung für Benutzer mit langen Notizen in „Kontakte“ wurde verbessert.
  • Die Leistung bei Handoff und der universellen Zwischenablage wurde verbessert, wenn beide Geräte im selben WLAN sind.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das eingehende Anrufe den Ruhezustand des Displays eventuell nicht beendet haben.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Wiedergabe von Visual Voicemail verzögert oder verhindert wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Weblinks in „Nachrichten“ eventuell nicht geöffnet werden konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Benutzer eventuell nach der Vorschau eines E-Mail-Anhangs nicht zu Mail zurückkehren konnten.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Mail-Benachrichtigungen eventuell erneut auf dem Sperrbildschirm angezeigt wurden, nachdem sie gelöscht wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Zeit und Benachrichtigungen eventuell nicht mehr auf dem Sperrbildschirm angezeigt wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Erziehungsberechtigte Face ID nicht zum Genehmigen von Kaufanfragen verwenden konnten.
  • Ein Problem in „Wetter“ wurde behoben, durch das die aktuellen Wetterbedingungen eventuell nicht aktualisiert wurden.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Kontakte eventuell nicht mit dem Telefonbuch des Autos synchronisiert wurden, wenn eine Bluetooth-Verbindung besteht.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das Audio-Apps nicht in Autos abgespielt werden konnten, wenn die App im Hintergrund läuft.

Die Vielzahl der Änderungen macht deutlich: Ein schnellstmögliches Update ist allen iOS-Nutzern dringend zu empfehlen. Es kann aber ratsam sein, noch einige Stunden zu waren, da es in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen kam, nachdem Apple eine neue iOS-Version zur Installation bereitgestellt hatte. Teilweise ließen sich iPhones und iPads nach einem frühzeitigen Update nicht mehr starten. Wer also nicht zwingend auf die neuen Funktionen angewiesen ist, fährt unter Umständen besser, sich noch einige Stunden in Geduld zu üben.

Schon im Zuge der Beta-Versionen wurde deutlich, dass Apple in iOS 11.3 neue Funktionen integrieren wird, die inside-handy.de im Nachfolgenden etwas genauer beleuchtet: 

Health-App

Die Gesundheits-Funktionen und -Daten werden einem Upgrade unterzogen. Mit der überarbeiteten App kann der Nutzer, sobald er die Aktualisierung aufgespielt hat, Daten aus unterschiedlichen Institutionen wie Krankenhäusern, dem Hausarzt oder Spezialisten an einem Ort sammeln. Testergebnisse oder Medikationen kommen, vorausgesetzt die Institution nimmt am Apple-Programm teil, als normale Benachrichtigungen auf das Handy. Sie sollen dabei verschlüsselt und vor Zugriff Dritter geschützt sein.

Akku und Leistung – Mehr Transparenz

Apple hat wohl ein wenig aus dem Akku-Skandal rund um gedrosselte iPhones gelernt und zeigt nun einige kleine Anpassungen, die deutlich machen sollen, wie es um den Akku steht. So zeigt das iPhone bei Bedarf den Zustand des Energiespeichers und einen kommenden Shutdown des Smartphones bei hoher Last an. Diese Funktionen können auch abgeschaltet werden, sollen jedoch erst in einer späteren Beta-Phase zum Einsatz kommen. Sobald die Akku-Funktionen laufen, werden sie laut Apple auf iPhone 6, iPhone 6 Plus, iPhone SE, iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone 7 and iPhone 7 Plus nutzbar sein. Seit der zweiten Beta von iOS 11.3 sind diese Funktionen in voller Pracht zu sehen und entsprechend auch nutzbar. 

Messenger – Neue Animojis

Der Messenger von Apple wird mit einigen neuen Animojis aufgehübscht. Das bringt jedoch nur Nutzern des aktuellen Ausnahmemodells iPhone X echte Vorteile. Apple lässt die Übersetzung menschlicher Mimik auf die Bewegtbild-Smileys nur bei diesem Modell zu. Nutzer der X-Variante dürfen sich jedoch auf einen Drachen, einen Bären und einen Löwen freuen.

Apple Vorschau iOS 11.3 neue Animoji

ARKit 1.5

Apple hat die Entwickler-Plattform ARKit auf 1.5 aktualisiert und will iOS so zur „weltgrößten AR-Plattform“ ausbauen. Dazu wurde an den Leistungen des ARKits geschraubt. So können Entwickler jetzt auch das Projezieren von AR-Inhalten auf vertikale und nicht nur auf horizontale Oberflächen ausnutzen. Dazu werden zweidimensionale Bilder auch in die AR-Welt gebracht.

Neben den großen Verbesserungen gibt Apple noch weitere kleinere Updates bekannt. So werden in Apple Musik auch Musikvideos eingebunden und News-Videos bekommen in den Apple-News mehr Aufmerksamkeit. Dazu werden Verbesserungen beim Apple HomeKit und der Lokalisierung des Smartphones implementiert.

Apple iOS public beta 1 11.3
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

Apple iOS 11.3 – Der Zeitplan

Entwickler können jetzt auf die Software-Version 11.3 im Beta-Status zugreifen und die neuen Funktionen probehalber in ihre Apps integrieren. Die öffentliche Beta für Normalnutzer steht ebenfalls zur Verfügung, wird aber in aller Regel erst kurz nach der Entwickler-Version freigeben. Nach einigen Beta-Updates wird es dann die fertige Version für alle Nutzer geben. Hier ist der Zeitplan Apples noch wage. „Noch im Frühjahr“ wird es die finale Version für iPhone 5s und spätere Modelle geben.

Historie der Entwicklung von iOS 11.3

  • 29. März: Vorstellung der finalen Version von iOS 11.3 (15E216 | 15E218)
  • 17. März: Vorstellung von iOS 11.3 Beta 6 (15E5216a)
  • 12. März: Vorstellung von iOS 11.3 Beta 5 (15E5211a)
  • 5. März: Vorstellung von iOS 11.3 Beta 4 (15E5201e)
  • 20. Februar: Vorstellung von iOS 11.3 Beta 3 (15E5189f)
  • 6. Februar: Vorstellung von iOS 11.3 Beta 2 (15E5178f)
  • 25. Januar: Vorstellung von iOS 11.3 Public Beta (15E5167f)
  • 24. Januar: Vorstellung von iOS 11.3 Beta (17E139j) 

Weitere Apple-Software in finaler Version verfügbar

Außerdem hat Apple neue Software-Varianten in der finalen Version für watchOS und tvOS freigeschaltet. Zudem stehen ab sofort auch die finalen Versionen von macOS und Xcode zur Verfügung.

  • Xcode 9.3 (9E145)
  • macOS 10.13.4 (17E199)
  • tvOS 11.3 (15L211)
  • watchOS 4.3 (15T212)

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS