Gerücht Alle Fakten und Gerüchte Nokia 10 oder Nokia X: Neues Smartphone könnte Ende April erscheinen

vom 16.04.2018, 13:32
Nokia 10 Konzept
Bildquelle: Tartget YouTube

Im vergangenen Jahr feierte die Marke Nokia unter der Regentschaft des ebenfalls finnischen Unternehmens HMD Global ein Comeback auf dem Smartphone-Markt. Mit fünf neuen Smartphones verlief das Jahr recht produktiv für den Hersteller. In diesem Jahr soll die Entwicklung fortgesetzt werden und das unter anderem mit dem vermeintlichen Nokia X/10. Details zu dem Gerät sowie weitere Gerüchte fasst die Redaktion in diesem Artikel zusammen.

Auf dem Mobile World Congress (MWC) im Februar 2018 in Barcelona stellte Nokia beziehungsweise HMD Global kein "echtes" neues Flaggschiff vor. Stattdessen gab es für die Presse und Fans der Oberklasse lediglich eine bessere Variante des Vorjahres-Flaggschiffs Nokia 8 zu sehen: das Nokia 8 Sirocco.

Um das Nokia 10 ist es derweil still geworden. Zwischenzeitlich hieß es, dass ein Nokia 10 nie in der Entwicklung gesteckt habe. Nun erhalten Gerüchte hinsichtlich eines neuen Nokia-Flaggschiffs aber neues Futter. Das Smartphone ist auf einem Werbedisplay in China in Erscheinung getreten - und zwar als Nokia X.

Dieser Werbung, die das Magazin IT-Home zeigt, zufolge soll das Nokia X bereits Ende dieses Monats enthüllt werden. Das angezeigte Datum weist auf den 27. April hin. Weitere Daten oder Angaben zu dem Handy sind der Werbung allerdings nicht zu entnehmen. IT-Home mutmaßt jedoch, dass es sich bei dem Gerät nicht um ein Flaggschiff, sondern eher um ein Gerät aus der unteren Mittelklasse handeln wird. Dies lässt zumindest stutzig werden. Gemäß Nomenklatur würde ein Nokia X - sofern das X tatsächlich die römische Zahl 10 widerspiegeln würde - klar das neue Flaggschiff darstellen.

Nokia X Werbung in China
Bildquelle: IT Home

Eine Werbeanzeige in China befeuert die Nokia-Gerüchte und sorgt dabei für Verwirrung.

Möglich ist aber auch, dass hinter dem beworbenen Handy tatsächlich nur ein Nokia-Modell für den chinesischen Markt steckt, das mit der globalen Linie nur den Markennamen gemein hat. Obwohl die gezeigte Werbung authentisch wirkt, gibt es auch eine Restwahrscheinlichkeit, wonach es sich bei dem Abgebildeten um einen wie auch immer gearteten Fake handelt.

Das Design des Nokia 10

Neues Bildmaterial aus Händen von ambitionierten Fans: Auf Youtube haben sich die Nutzer "Concept Creator" und "Science and Knowledge" das mögliche Nokia 10 geschnappt und zwei Videos mit einem möglichen Aussehen des kommenden Flaggschiffes produziert. Ersterer erstellte eine Art Teaser, in dem interessierte Zuschauer einzelne Facetten und Aspekte des kommenden Smartphones hervorgehoben sehen können. So unter anderem das rückseitige Kameramodul mit der vermuteten Penta-Cam von Zeiss. Sie befindet sich in einem Art Bullauge, das an das Design der aktuellen Motorola-Handys erinnert, vor allem an das Moto X4.

In dem Video von "Science and Knowledge" wird derweil ein Nokia-10-Konzept gezeigt, das sich auf einige Veröffentlichungen und Gerüchte der letzten Zeit konzentriert. Auch hier spielt die Penta-Cam von Zeiss eine wichtige Rolle. Jedoch sind auch weitere, äußerliche Features auf dem Smartphone zu erkennen. So der mögliche 18:9-Bildschirm, ein Fingerabdruck-Sensor unter der Kamera sowie eine frontale Dual-Kamera.

Die Hardware des Nokia 10

Wie die Webseite Nokia Power User berichtet, soll HMD Global bei seinem Flaggschiff auf Qualcomms neuesten Chipsatz vertrauen und folglich in das Nokia 10 den Snapdragon 845 verbauen. Höchstwahrscheinlich werden beinahe sämtliche Top-Smartphones in diesem Jahr mit diesem Prozessor versehen sein, unter anderem das LG G7 oder auch einige Versionen das Galaxy S9 von Samsung.

Weitere Gerüchte schreiben dem Nokia 10 eine Menge an möglichen High-End-Features zu. So soll das Handy unter anderem über ein 4K-Display, Gorilla Glas 6 und UBS-3.1-Typ-C-Anschluss verfügen. Die folgende Liste führt alle vermuteten Hardware-Aspekte des kommenden Nokia-Flaggschiffs auf:

  • Design: 3D Glass, Aluminium-Body
  • Display: 5,8 Zoll, Super-AMOLED, 4K-Auflösung (1.440 x 2.880 Pixel), Gorilla Glas 6, 18:9-Format
  • Prozessor: Qualcomm Snapdragon 845
  • Arbeitsspeicher: 4 / 6 GB RAM
  • Interner Speicher: 64 / 128 GB, erweiterbar um bis zu 256 GB
  • Akku: 3.500 mAh mit Quick Charge 4.0
  • Kamera: Dual-Kamera mit 19-Megapixel-Sensor und 1:1,6-Blende(Rückseite), Dual-Kamera mit 13-Megapixel-Sensor und 1:1,7-Blende
  • Android 8 Oreo
  • Fingerabdruck-Sensor
  • USB-3.1-Typ-C
  • 3,5-Millimeter-Eingang
  • Always-on Display
  • IP68-Zertifizierung

Die Kamera des Nokia 10

Weitere Spekulationen gibt es derweil zur Kamera: Ab und an gibt es teilweise auch Smartphones mit vier Kameras, sprich je einer Dual-Kamera auf der Vorder- und Rückseite - beispielsweise das Huawei Mate 10 Lite. Gerüchteköchen zufolge wird das Nokia 10 hingegen mit fünf Objektiven – einer sogenannten "Penta-Cam" - versehen sein, die einer Partnerschaft zwischen Nokia und Zeiss entstammen. Die Objektive sollen im Kreis angeordnet sein und je unterschiedliche Brennweiten besitzen, um einen möglichst großen Brennweitenbereich abdecken zu können.

Wie die Modul-Anordnung genau aussehen wird, ist nicht eindeutig klar. Das Gerücht wird allerdings von einem Patent untermauert, das von Zeiss eingereicht wurde. In diesem befinden sich ebenfalls Zeichnungen zur Penta-Cam, denen zu entnehmen ist, dass die Kamera ähnlich wie eine Drehscheibe aufgebaut ist und rotiert.

Nokia 10 Penta-Cam Patent Zeichnung
Bildquelle: Nokia Power User

Preis und Verfügbarkeit

Behauptungen aus internen Kreisen zufolge, soll das Nokia 10 noch im April oder Mai in die Massenproduktion starten. Demnach könnte der Marktstart schon im Sommer erfolgen. Teilweise steht jedoch auch erst eine Vorstellung auf der IFA Anfang September 2018 im Raum. Preislich schwebt den Gerüchteköchen aktuell ein Wert um die 800 Euro vor.

Die Nokia-Familie im Überblick

Nokia war auf dem MWC nicht faul und hat seine neue Smartphone-Familie kräftig angeschoben. Dabei hat man sich mit dem Nokia 8 Sirocco und dem Nokia 1 erstmals in den Extrembereich der Modellreihe gewagt und mit dem Nokia 6 (2018) das erste mal einen echten Nachfolger zu einem bestehenden Smartphone präsentiert.

So staffeln sich die Nokia-Handys in Deutschland

Die Nomenklatur zeigt es schon: Die Smartphones von HMD Global werden nach dem Ziffern-Prinzip durchgezählt. Umso kleiner die Ziffer, umso günstiger, aber auch technisch reduzierter kommen die Geräte zum Kunden. Neueste Kreationen der Finnen ist das Nokia 1, das Nokia 7 Plus, das Nokia 8 Sirocco und das Nokia 6 (2018). Alle neuen Smartphones sind dabei Teil des Android-One-Universums, womit das schlanke Google-Betriebssystem in Deutschland einen immensen Schub bekommt.

Die bisherige Aufstellung Nokias in der Übersicht:

Hier weiterlesen: Das Nokia 8 im Test ›


Quellen: Nokia Power User (1), Nokia Power User (2), Carl Zeiss Patent | Bildquelle kleines Bild: HMD Global | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
9 / 10 - 3Stimmen

Themen dieser News: Nokia, Mobilfunk-News, Mobilfunktechnik, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen