Im Vergleich: Honor View 10 gegen Huawei Mate 10 Pro

7 Minuten
Honor View 10 vs. Huawei Mate 10 Pro
Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de
Huawei und seine Tochter Honor haben derzeit mit dem Mate 10 Pro respektive dem View 10 zwei Smartphones im Verkauf, die sich kaum ähnlicher sein könnten. Dennoch gibt es Unterschiede - insbesondere beim Preis. Die Redaktion von inside-handy.de zeigt, inwiefern sich die beiden Modelle voneinander unterscheiden und ob ein Aufpreis von rund 300 Euro für das Mate 10 Pro gerechtfertigt ist.

Display und Design

Auch wenn das Mate 10 Pro und das View 10 praktisch aus unterschiedlichen Unternehmen stammen, so ist doch auf den ersten Blick unverkennbar, dass Honor die Sub-Marke von Huawei ist. Das Design des View 10 und Mate 10 Pro ist ähnlich: Bei beiden Modellen setzen die Hersteller auf ein randloses Design, das je aus einem Aluminium-Glas-Konstrukt besteht. Der wohl wichtigste Unterschied in dieser Kategorie: Huawei setzt beim Mate 10 Pro auf eine Glasrückseite, während Honor Metall den Vorzug gibt.

Dort, wo sich beim View 10 auf der Vorderseite der Fingerabdrucksensor befindet, ist beim Mate 10 Pro der Huawei-Schriftzug zu finden. Der biometrische Sensor verweilt stattdessen auf der Rückseite unterhalb der beiden Kameras. Apropos Kameras: Die Einfassung der Module des Honor View 10 ragt sehr stark aus dem Gehäuse heraus und ist recht scharfkantig, was mitunter sehr störend sein kann. Das gelingt Huawei deutlich besser. Hinzu kommt, dass die Rückseite des Honor-Handys Fingerabdrücke magisch anzieht. Das macht die Glasrückseite des Mate 10 Pro zwar auch, doch hier lassen sie sich mit einem Wisch über das Hosenbein schnell beseitigen. Das gelingt beim View 10 nicht so schnell und einfach.

Hinsichtlich der Abmessungen und des Gewichts ergeben sich nur unwesentliche Unterschiede. Doch während Honor-Fans auf einen IP-Schutz und somit auf wasserdichte Eigenschaften verzichten müssen, ist das Mate 10 Pro zumindest gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt.

Display

Die Bildschirme des View 10 und Mate 10 Pro unterscheiden sich unter anderem in der Größe: Während das Honor Smartphone auf 5,99 Zoll kommt, ist das Gerät aus dem Hause Huawei mit 6 Zoll minimal größer. Die Auflösung liegt bei beiden jedoch auf Full-HD+-Niveau; beim Format orientieren sich die Hersteller am derzeitigen Trend und setzen auf 18:9. Allerdings setzt Huawei auf ein OLED-Panel; Honor baut im View 10 ein LC-Display. Die Unterschiede? Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass OLED-Displays etwas dunkler sind, dafür aber Farben kräftiger wiedergeben und ein besseres Kontrastverhältnis aufweisen. Dadurch dass die Pixel bei OLED-Bildschirm nicht von hinten angeleuchtet werden sondern selbst leuchten, ist auch der Schwarzwert besser. Hat man aber keinen Vergleich, was im Alltag und der Nutzung eines einzigen Handys der Fall ist, wird man die jeweils anderen Vorteile nicht vermissen.

Hardware und Software

Nicht nur äußerlich sind sich das Honor View 10 und Huawei Mate 10 Pro ähnlich, auch die technischen Bauteile sind teils identisch. Das bedeutet, dass im Inneren beider Handys der Kirin 970 von HiSilicon zum Einsatz kommt und die Konkurrenten letztlich nahezu die gleiche Performance aufs Parkett legen. Keine Unterschiede ergeben sich darüber hinaus im Fassungsvermögen der Arbeitsspeicher und der internen Datendepots. Einziger Vorzug des View 10 ist hier die Tatsache, dass Nutzer den internen Speicher um bis zu 256 GB aufstocken können.

Technische Daten im Vergleich

  Huawei Honor View 10
Huawei Mate 10 Pro
 
Honor View 10 Vergleich
Bildquelle: Huawei
Mate 10 Pro Vergleich
Bildquelle: Huawei
Display 5,99 Zoll
1.080 × 2.160 Pixel
6,0 Zoll
1.080 × 2.160 Pixel
Android-Version Android 8.0 Oreo
EMUI 8.0
Android 8.0 Oreo
EMUI 8.0
Prozessor HiSilicon Kirin 970
Octa-Core
4 x 2,36 GHz
4 x 1,8 GHz
HiSilicon Kirin 970
Octa-Core
4 x 2,36 GHz
4 x 1,8 GHz
RAM 6 GB 6 GB
interner Speicher 128 GB

128 GB

MicroSD ja (256 GB) nein
Kamera hinten / vorne 20 MP mono + 16 MP RGB (Dual-Kamera)
13 Megapixel
20 MP mono + 12 MP RGB Leica (Dual-Kamera)
8 Megapixel
Fingerabdrucksensor ja (Rückseite) ja (Rückseite)
Akku 3.750 mAh 4.000 mAh
USB-Port USB Typ-C USB Typ-C
IP-Zertifizierung nein IP 67
LTE Cat 18 Cat 18
Abmessungen (mm) 157 x 74,98 x 6,97

154,2 x 74,5 x 7,9 mm

Farben Schwarz, Blau Grau, Blau, Braun
Einführungspreis 499 Euro 799 Euro
Aktueller Marktpreis ab 479 Euro circa 695 Euro

Weitere Komponenten wie Anschlüsse und Betriebssystem gleichen sich wie ein Ei dem anderen. Aber: Während Nutzer des Mate 10 Pro auf einen Klinkenanschluss verzichten und auf den im Lieferumfang enthaltenen Adapter zurückgreifen müssen, können Nutzer des View 10 Musik auch über vorhandene Kopfhörer mit 3,5-Millimeter-Klinke hören. Was das Betriebssystem angeht, setzen Huawei wie auch Honor auf Android 8 Oreo und die hauseigene Nutzeroberfläche EMUI in der Version 8.0.

Kamera

Beide Spitzenmodelle können mit einer Dual-Kamera auf der Rückseite aufwarten. Dabei sorgt ein Modul für Farb- und das andere für Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Dem Datenblatt zufolge ist das Modul des View 10 leistungsstärker, doch sieht man sich die Testergebnisse an, erkennt man, dass das Mate 10 Pro dem View 10 weit voraus ist und die bessere Kamera bietet. Zwar weist auch die Kamera des Huawei Mate 10 Pro hier und da einige Schwächen auf, jedoch befindet sie sich insgesamt auf einem sehr hohen Niveau und erreichte im Test von inside-handy.de die volle Punktzahl. Zudem fehlt der Oberklasse Honors der optische Bildstabilisator und – im Vergleich zum Mate 10 Pro – eine zweite LED auf der Rückseite.

Die Kamera-Software gestaltet sich hingegen erneut sehr ähnlich. Mit einem Display-Wischer von links nach rechts lassen sich bei beiden Modellen verschiedene Modi wie „Monochrom“, „Video“, „3D-Panorama“ oder „Lichtmalerei“ auswählen. Hier verbergen sich auch die Zeitraffer- und Zeitlupenfunktion. Mit einem Wisch von rechts nach links hingegen fördert man die Kamera-Einstellungen zu Tage. Auch ein Profi-Kamera-Modus ist vorhanden und verbirgt beim Mate 10 Pro über dem Auslöser, beim View 10 ist er unter „Modi“ versteckt. Hier lassen sich ISO-Wert, Verschlusszeit oder auch der Weißabgleich manuell bestimmen.

Akku

Hinsichtlich der Nennladung liegen die Akkus nicht weit auseinander. In der Praxis zeigt sich jedoch, dass das Mate 10 Pro eindeutig die Nase vorn hat. Im Test und am Ende eines anspruchsvollen 8-stündigen Arbeitstages ließen sich 75 übrig gebliebene Prozent von der Akkuskala ablesen. Damit landet das Mate 10 Pro unter den Top 5 jemals von inside-handy.de getesteter Smartphones. Im Standby-Modus verlor der Akku des Mate 10 Pro nur sechs Prozentpunkte – ein Top-Wert. Dem Honor View 10 hingegen blieben im gleichen Test nach acht Stunden 60 Prozent und damit 15 Prozentpunkte weniger; nach einem vollen Arbeitstag, inklusive 16-stündiger Standby-Phase, konnte das View 10 noch 44 Prozent seiner Akkuladung vorzeigen.

Preis

Die preisliche Dimension, die die beiden Smartphones voneinander trennt, ist der wohl größte und ausschlaggebendste Punkt. Huawei verlangt für sein Mate 10 Pro satte 800 Euro. Honor kann sein Motto des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses halten und bietet das fast baugleiche View 10 für 300 Euro weniger an. Mittlerweile kann man zwar das Mate 10 Pro bei verschiedenen Händlern schon für über 100 Euro günstiger ergattern – an den günstigen Preis des View 10 kommt es damit trotzdem nicht heran.

Fazit

Das Huawei Mate 10 Pro und Honor View 10 könnten sich ähnlicher nicht sein. Wie der Vergleich gezeigt hat, sind die Top-Smartphones sowohl beim Display als auch beim Design und der verbauten Hardware sehr ähnlich. Zu den Ausnahmen gehören die Wahl des Werkstoffs der Rückseiten, die unterschiedlichen Display-Technologien sowie der erweiterbare Speicher beim View 10. Das Mate 10 Pro kann allerdings vor allem mit der IP67-Zertifizierung und einer ausgereiften Kamera glänzen. Dagegen hält das View 10 vor allem mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis, was man auf dem Markt nicht allzu oft geboten bekommt – und einem Klinkenanschluss.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE ARTIKEL