Randloses Design Elephone U (Pro): Galaxy-S8-Klone mit Face-Unlock ab sofort erhältlich

vom 09.02.2018, 14:44
Elephone U (Pro)
Bildquelle: Elephone

Es ist noch nicht allzu lange her, seit der chinesische Hersteller Elephone – hierzulande über verschiedene Händler auch bei Amazon erhältlich – sein neues Flaggschiff Elephone U Pro sowie die kleinere Variante Elephone U präsentiert hat. Nun können die Geräte bestellt werden.

Bereits Ende Januar hat Elephone seine neue Smartphone-Elite der weltweiten Öffentlichkeit vorgestellt: das Elephone U und das Elephone U Pro. Gleichzeitig hat das Unternehmen angekündigt, den Marktstart nahezu zeitgleich mit einer Vorstellungskonferenz in Spanien stattfinden zu lassen. Als Termin war der 8. Februar angegeben – ab sofort können die Geräte darum erworben werden, wenngleich dies aktuell noch mit einigen Schwierigkeiten verbunden ist. Interessenten können die U-Smartphones derzeit nämlich größtenteils entweder über den offiziellen Elephone-Shop oder den Online-Händler Gearbest bestellen. Die dazugehörigen Preise unterscheiden sich hier allerdings stark voneinander. So kosten das Elephone U beziehungsweise das Elephone U Pro über die offizielle Elephone-Seite umgerechnet 311 und 368 Euro (dabei handelt es sich jeweils um reduzierte Preise), während die gleichen Geräte über Gearbest aktuell ebenfalls vergünstigt bereits für 290,19 und 348,23 Euro erworben werden können. In Deutschland bietet Elephone die U-Handys zum derzeitigen Zeitpunkt noch nicht an.

Elephone U (Pro): Smartphones mit Face-Unlock und Samsung-Optik

Sowohl technische Details, als auch Bilder der Smartphones geisterten bereits seit einiger Zeit im weltweiten Netz herum; darum hat die offizielle Präsentation nicht allzu viele neue Details verraten. Trotzdem können sich die Handys sehen lassen – vor allem optisch. Hier "orientierte" sich der Hersteller nämlich zweifelsfrei an Samsungs aktuellem Flaggschiff, dem Galaxy S8, und das Ergebnis sieht entsprechend ästhetisch aus. Unter der Haube steckt abhängig vom Gerät ein MediaTek-MT6763- (Elephone U) beziehungsweise ein Qualcomm-Snapdragon-660-Prozessor (Elephone U Pro) mit jeweils acht Kernen und einer Taktfrequenz von bis zu 2,0 und 2,2 GHz. Unterstützt wird das System dabei von jeweils 4 oder 6 GB Arbeitsspeicher, während sich der interne Speicher auf 64 oder 128 GB beläuft.

In puncto Kamera bieten beide Geschwister-Smartphones zwei 13-Megapixel-Sensoren auf der Rückseite, während die Selfie-Knipse eine Auflösung von 8 Megapixeln vorweisen kann. Interessant ist dabei, dass, obgleich es sich um dieselbe Hardware zu handeln scheint, die Video-Auflösung bei der Pro-Variante 4K beträgt, während das Standard-Modell Videos mit lediglich Full-HD aufnimmt.

Technische Daten im Überblick

  • Display: 5,99 Zoll, 2.160 x 1.080 Pixel, 18:9-Format, AMOLED, Gorilla Glass 5
  • Prozessor: MediaTek MT6763 – 2,0 GHz (Elephone U), Snapdragon 660 – 2,2 GHz (Elephone U Pro), jeweils 8 Kerne
  • Arbeitsspeicher: 4 oder 6 GB
  • Interner Speicher: 64 oder 128 GB
  • Kamera: Dual-Hauptkamera (13 + 13 Megapixel), 8-Megapixel-Frontkamera
  • Akku: 3.620 mAh (Elephone U), 3.550 mAh (Elephone U Pro)
  • WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac (Elephone U), 802.11 a/b/g/n (Elephone U Pro)
  • Bluetooth: 4.0 (Elephone U), 5.0 (Elephone U Pro)
  • Betriebssystem: Android 7.1 Nougat (Elephone U), Android 8 Oreo (Elephone U Pro)
  • Farben: Schwarz, Blau, Rot, Grau
Elephone U (Pro)
Bildquelle: Elephone

Highlights der Elephone-U-Smartphones

Was schon das Datenblatt gezeigt hat, wird im direkten Vergleich der beiden Modelle bestätigt: Die Unterschiede zwischen den Geräten sind recht übersichtlich. Optisch sehen die Handys gar wie eineiige Zwillinge aus und das hat seine Gründe. Die beiden Smartphones bieten nämlich exakt die gleichen Maße – das heißt beide Geräte verfügen über ein modernes und randloses 18:9-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 5,99 Zoll, einer Auflösung von 2.160 x 1.080 Pixeln, der Schutztechnologie Gorilla Glass 5 und einem sehr guten Display-Gehäuse-Verhältnis von jeweils 87 Prozent. Als zweites Highlight verbaute Elephone die Face-Unlock-Technologie, mit der das Smartphone laut Hersteller in 0,3 Sekunden entsperrt werden kann – bei der Pro-Variante sind es gar 0,08 Sekunden. Zudem wurde jeweils ein Fingerabdrucksensor auf die Rückseite gesetzt.

Möglicher Streit mit Samsung – Namenswechsel fordert HTC heraus

Die Vorgänger-Generation des Elephone U Pro hieß Elephone S8. Die Brücke zu Samsung wurde hier nicht nur über den Namen, sondern auch über das Design geschlagen. Im Dezember hatte Elephone das neue Flaggschiff-Modell in einem Jahresplan angekündigt und es großspurig als Elephone S9 angeteasert. Anfang des Jahres 2018 dann der überraschende Wechsel: Das Elephone S9 heißt offiziell Elephone U Pro. Möglicherweise hat der chinesische Hersteller dem Markenprimus Samsung nachgeben müssen, was den Namen angeht. Allerdings ist auch das U seit dem vergangenen Jahr durch einen Hersteller belegt: HTC stellt seine Produkte seit Anfang 2017 unter den Schemel des gebogenen Buchstabes. Was für Außenstehende nach einer Keilerei um eine schnöde Bezeichnung aussehen mag, ist innerhalb der Branche nicht selten ein Politikum.

China-Handys - Alle Infos auf inside-handy.de ›


Quelle: Elephone | Bildquelle kleines Bild: Elephone | Autor: Redaktion inside-handy.de
News bewerten:
 
7 / 10 - 4Stimmen

* Dieser Link führt auf eine kommerzielle Seite außerhalb von inside-handy.de. Wenn dort Umsatz erzielt wird, erhält unser Verlag von dem dortigen Anbieter eine Provision. Durch diese Provision erhalten wir einen Beitrag zur Finanzierung unseres Angebots, um es weiterhin für alle Leser kostenfrei erhalten zu können.

Themen dieser News: China-Handys, Alternative Hersteller, Android, Handys unter 400 Euro, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen