Vodafone erhöht Datenvolumen in Young-Tarifen

2 Minuten
Vodafone Logo
Bildquelle: Vodafone
Wie Vodafone vermeldet, wird das Tarifportfolio der Young-Tarife verändert. Im Detail wird der Düsseldorfer Mobilfunkprovider das Datenvolumen erhöhen und die Tarife ein wenig flexibler gestalten. Die Neuerung gilt sowohl für Bestands- als auch für Neukunden. Die Redaktion gibt einen Überblick.

Vodafone-Kunden, die das 28. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, dürfen sich auf ein Mehr an Datenvolumen freuen. Der Mobilfunkanbieter wird ab dem 17. Januar ein Update verteilen, das sowohl für bereits bestehende als auch neue Kundschaft gilt.

Im Tarif Young M wird das Datenvolumen von 3 auf 4 GB erhöht, bei Young L erhalten Kunden alsbald eine Erhöhung von 6 auf 8 GB und bei Young XL von 10 auf 14 GB. Bestandskunden, die einen der Young-Tarife seit Oktober 2017 mit einem Vodafone Pass nutzen, profitieren ebenfalls von der Erhöhung des Datenvolumens und können weiterhin Apps nutzen, ohne ihr Datenvolumen zu belasten. Das ausschlaggebende Argument ist hingegen, dass Vodafone trotz der Erhöhung die monatlichen Grundpreise nicht ändert.

Vodafone Young Tarife mehr Datenvolumen
Bildquelle: Vodafone

Mehr Volumen mit GigaSwipe

Kunden, die GigaSwipe nutzen, haben außerdem die Möglichkeit, das Highspeed-Datenvolumen um zusätzliche 2 anstatt wie bisher 1 GB Datenvolumen im Monat zu erhöhen. Das bedeutet, dass im Tarif Young S dann das dreifache Datenvolumen zur Verfügung steht.

Auf Wunsch lassen sich auch weitere Konditionen je nach Bedarf tauschen – beispielsweise die SMS-Flatrate gegen 1 GB Datenvolumen oder die Allnet Sprach-Flat gegen 200 Freiminuten und ein weiteres Gigabyte. Der Wechsle mit GigaSwipe lässt sich monatlich über die MyVodafone-App vornehmen.

Die besten Internet Flat Tarife für mobiles Internet

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS