Nokia Sleep: Ein Coach für den perfekten Schlaf

3 Minuten
Nokia Sleep
Bildquelle: Nokia
Zuerst waren es unsere Telefone, die "smart" wurden. Diesen Zug hatte Nokia damals verpasst und hatte lange das Nachsehen. Auf dem Feld der vernetzten Gesundheit wollen die Finnen Vorreiter sein und nun unser Wohlbefinden auch im Schlaf verbessern.

Jeder kennt Nokia, denn das finnische Unternehmen war viele Jahre lang Marktführer für Mobiltelefone. Doch der Hersteller hatte nie nur das eine Eisen im Feuer: Auch in der Netzwerk-Technik macht den Finnen keiner etwas vor. Nach dem Verkauf der Handy-Sparte an Microsoft wandte die Firma sich außerdem einem weiteren Markt zu und übernahm das französische Digital-Health-Startup Withings, um die Produkte unter der eigenen Marke zu vertreiben.

Zur Vermessung der Gesundheit bietet Nokia neben Hybrid-Smartwatches wie der Steel HR (im Test) auch einfachere Aktivitäts-Tracker wie das Nokia Go und die smarten Waagen der Body-Produktlinie sind Teil des Sortiments, in deren Zentrum die Health-Mate-App steht, in der alle Daten-Fäden zusammenlaufen. Nun möchte Nokia seinen Nutzern dabei helfen, besser zu schlafen.

Der Schlafsensor ist wieder da

Schon bevor Withings zu Nokia Health wurde, gab es einen Schlafsensor, der in Kombination mit dem smarten Nachtlicht Aura angeboten wurde. Diese beiden Produkte schafften den Sprung zur Nokia-Marke – neben einigen anderen – jedoch nicht.

Jetzt ist der Schlafsensor als Nokia Sleep wieder da – natürlich verbessert. So kann das Sensoren-Pad, das unter die Matratze geschoben wird, nicht nur die Schlafzyklen analysieren und die Herzfrequenz tracken, es erkennt auch wenn der Nutzer schnarcht.

Bildquelle: Nokia

Besser schlafen mit der App

Die Health Mate App von Nokia dient nicht nur dem Anzeigen der nächtlichen Messergebnisse. Ein wichtiger Bestandteil ist außerdem ein Schlaf-Coach, der dabei helfen soll, die Müdigkeit des Nutzers am Tag zu vermeiden, indem ein erholsamerer Schlaf gewährleistet wird. In acht Wochen sollen dem Nutzer so gesündere Schlafgewohnheiten nahegebracht werden.

Smart-Home-Steuerung inklusive

Mithilfe des Automatisierungs-Dienstes IFTTT (If This, Then That) lassen sich mit dem Nokia Sleep auch diverse Smart-Home-Systeme fernsteuern. So kann beispielsweise das Licht ausgeschaltet werden, einfach dadurch, dass man sich ins Bett legt. Auch die Steuerung der meisten smarten Thermostate beherrscht IFTTT und damit auf Wunsch auch das Nokia Sleep.

Preis und Verfügbarkeit

Die unverbindliche Preisempfehlung für den auf der CES 2018 vorgestellten smarten Schlaf-Sensor liegt bei 99,95 Euro. Nokia bietet in seinem eigenen Online-Shop eine Vorbesteller-Aktion an und gewährt einen Nachlass von 30 Euro, sofern direkt zwei Sensoren gekauft werden. Außerdem fallen in diesem Fall keine Versandkosten an. Natürlich ist Nokia Sleep auch bei Amazon erhältlich. Das Gerät erscheint am 10. April.

Das Nokia 8 im Test

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS