CES Virtual Reality HTC Vive Pro: VR-Brille mit zwei Displays und integrierten Kopfhörern

vom 09.01.2018, 12:34
HTC Vive Pro
Bildquelle: HTC

Die Consumer Eletronics Show (CES) in Las Vegas ist in vollem Gange. Auch der aus Taiwan stammende Hersteller HTC ist vertreten und hat eine überarbeitete VR-Brille seiner Vive-Reihe angekündigt. Diese wird kurzerhand Vive Pro genannt und kommt mit lohnenswerten Neuerungen - unter anderem mit einem zusätzlichen Wireless Adapter.

Bei der neuen VR-Brille Vive Pro handelt es sich nicht um ein gänzlich neues Modell, sondern lediglich um eine überholte Version der bereits auf dem Markt verfügbaren HTC Vive. Nichtsdestotrotz bietet die Vive Pro einige Neuerungen, die einen Blick auf die VR-Brille lohnenswert erscheinen lassen.

So soll die Vive Pro unter anderem mit integrierten Kopfhörer punkten, die bei dem vorherigen Modell noch nicht dabei waren. Nutzer der HTC Vive müssen bei der Nutzung noch auf die externen Kopfhörer Deluxe Audio Strap zurückgreifen. Bei der Vive Pro ist in den verbauten Kopfhörern außerdem ein Verstärker integriert, der Nutzern durch einen satten Klang und Geräuschunterdrückung ein verbessertes Nutzererlebnis bieten sollen.

Zur weiteren Neuerung gehören zwei integrierte OLED-Displays, die insgesamt mit 1.600 x 2.880 Pixeln auflösen, wodurch sich eine schärfe Darstellung von Bildern und Texten ergibt. Die normale HTC Vive ist im Vergleich mit einer schwächeren Auflösung von 1.200 x 2.160 Pixeln versehen, sodass im Hinblick auf das neue Modell eine Auflösungssteigerung von 78 Prozent gegeben ist.

CES 2018: Pressebilder HTC Vive Pro

  • 1/6
    Pressebilder der HTC Vive Pro.
    Bildquelle: HTC
  • 2/6
    Pressebilder der HTC Vive Pro.
    Bildquelle: HTC

"Im VR-Markt besteht ein klarer Bedarf an einem erstklassigen VR-Erlebnis mit hochauflösendem Display, integriertem Audio und den besten Komponenten, die heute für ein Headset erhältlich sind", sagte Daniel O'Brien, General Manager bei Vive. "Vive Pro bietet ein sofortiges Upgrade für alle VR-Enthusiasten und für Unternehmen, die das beste VR-Erlebnis nutzen wollen."

Zubehör

Für die Vive und Vive Pro kündigte HTC zudem einen Vive Wireless Adapter an, mithilfe dessen die VR-Brille kabellos an einen Computer angeschlossen werden kann. Dieser soll hingegen erst gegen Ende des Jahres auf dem Markt starten.

Preis und Verfügbarkeit

Konkrete Angaben dazu, wie viel HTC für die Vive Pro verlangt und ab wann die VR-Brille im Handel verfügbar sein wird, ist bislang noch unklar.

Lesetipp: HTC Vive im Test ›


Quelle: HTC | Bildquelle kleines Bild: inside-handy.de | Autor: Simone Warnke
News bewerten:
 

Themen dieser News: HTC, Mobilfunk-News, Technik, Unternehmen und Märkte, Virtual Reality / VR

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen