CES Vernetztes Zuhause steuern Bosch Smart Home Twist: Fernbedienung mit Touchscreen fürs vernetzte Heim

vom 09.01.2018, 01:46
Bosch Smart Home Twist
Bildquelle: Bosch

Smart-Home-Produkten, die das traute Heim vernetzen, wird eine große Zukunft vorausgesagt. Doch so sehr sich viele namhafte Hersteller auch bemühen, so richtig will der Funke beim Endkunden noch nicht überspringen. Zu groß sind bei der Zielgruppe oft noch die Bedenken vor technischen Hürden und nicht zuletzt auch vor möglichen Sicherheitslücken. Bosch probiert es nun mit einem ganz neuen Produkt: Auf der CES in Las Vegas wurde der Twist vorgestellt.

Bosch Twist, eine Art zentrale Fernbedienung zur Steuerung von Smart-Home-Produkten, wurde in einem kompakten, quadratischen Gerät untergebracht, lässt sich nach Angaben des Herstellers kabellos und magnetisch an der Wand anbringen und ist jederzeit zur portablen Nutzung abnehmbar. Durch das Menü wird über einen Icon-basierten Touchscreen navigiert. Konkret sollen sich über Twist all jene Geräte, Funktionen und Szenarien steuern lassen, die auch über die Bosch Smart Home App zu bedienen sind - nur eben ganz unabhängig von einem Smartphone oder Tablet.

Bosch Smart Home Twist - Das Ding mit dem besonderen Dreh

Ist die Fernbedienung an der Wandhalterung befestigt, verfügt der Twist zusätzlich über eine ganz besondere Funktion: Neben den vier Tasten kann die Fernbedienung auch mit einer leichten Rechts- oder Linksdrehbewegung bedient werden. Wird zum Beispiel das Bosch Smart Home Alarmsystem verwendet, lässt es sich über Twist beim Heimkommen mit einer selbst definierten Bewegungsreihenfolge als Code deaktivieren. Dafür muss beispielsweise nur zweimal nach links und einmal nach rechts gedreht werden und das Alarmsystem ist schnell und sicher entschärft.

Bosch wird die clevere Smart-Home-Fernbedienung Twist ab dem zweiten Quartal unter anderem in Deutschland und Österreich zum Kauf anbieten. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 149,95 Euro. Betrieben wird sie mit zwei AAA-Batterien, die dem Produkt bis zu zwei Jahre Energie spenden sollen. Die maximale Reichweite liegt bei 90 Metern.



Quelle: Bosch | Bildquelle kleines Bild: Telekom | Autor: Hayo Lücke
News bewerten:
 
9 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Smart Home & Internet der Dinge, CES Las Vegas, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen