MyKronoz ZeTime: Jetzt auch in kleiner Version verfügbar

2 Minuten
MyKronoz ZeTime
Bildquelle: MyKronoz
Der Schweizer Uhrenhersteller MyKronoz hat seine Smartwatch ZeTime in einer kleineren Version vorgestellt und bringt sie mitsamt der normalen Version während der CES 2018 in verschiedenen Versionen auf den Markt. Der Clou an den Modellen der Schweizer: Mechanische Zeiger über einem Touchdisplay schonen bei Bedarf den Akku und bringen wochenlange Laufzeiten mit sich.

Mit der neuen Größe wächst die ZeTime-Familie durch verschiedene Material-Varianten und Design-Versionen auf theoretisch 22 Modellvarianten. Sie kosten zwischen knapp 200 und 250 Euro. Die Ausstattungsvarianten neben dem normalen Modell heißen Elite und Premium und sind in unterschiedlichen Farben zu haben. Die neue und kleine Variante, vor allem für Menschen mit kleinen Handgelenken und Frauen interessant, zeigt sich mit dem Standard von 39 mm gegenüber der 44-mm-Version verkleinert. Das wird auch am Display deutlich: Das Panel liegt bei 1,05 statt 1,22 Zoll. Die Auflösung bleibt dabei jedoch gleich: Die neue, kleine Version löst wie die große mit 240 x 240 Pixel auf.

Die Verkleinerung des Gehäuses zieht noch andere Konsequenzen nach sich: Der Akku der „Petite“ genannten kleinen Version ist mit 80 mAh 10 mAh kleiner als der des großen Bruders. Dazu verringert sich die Dicke des Gehäuses minimal um 0,2 mm. Die Akkulaufzeit soll jedoch die gleiche bleiben. So gibt MyKronoz auch bei der Petite-Version 3 Tage im Smartwatch-Modus und 30 Tage im Analog-Modus an.

Die technischen Daten in der Übersicht:

  • Akku: Li-Ion 180 mAh
  • Display: 1,05 Zoll 240 x 240 Pixel
  • Display-Technik: TFT
  • Sensoren: 3-Achsen Beschleunigungssensor + Optischer Herzfrequenzmesser
  • Systemvoraussetzungen: Android 4.3 oder iOS 8.0 und neuer
  • Wasserdicht bis 30 Meter

Im Hands-On der MyKronoz ZeTime auf dem MWC vor knapp einem Jahr zeigte sich die Smartwatch als solider Konkurrent zu den aktuellen Marktbegleitern. Mit der kleinen Version hat MyKronoz sich noch eine Zielgruppe mehr ausgeguckt und startet damit auch direkt am Markt. Die Petite-Version wird das gleiche kosten wie die größere Variante und ist laut MyKronoz ab Januar 2018 erhältlich.

MyKronoz auf dem MWC

Quellen:

  • MyKronoz

Bildquellen:

  • MyKronoz ZeTime: MyKronoz
Pärchen beim Online-Shopping

Amazon Blitzangebote: Motorola Moto G6 und Nokia 7.1 im Angebot

Amazon bietet täglich Artikel zum Sonderpreis an. Der Online-Shop bezeichnet diese als Blitzangebote, da sie nur kurze Zeit günstiger erhältlich sind. Aktuell ist nicht nur ein Smartphone von Gigaset besonders günstig zu haben, sondern es werden auch viele Amazon-Produkte rabattiert angeboten.
Vorheriger ArtikelApple steht ein goldenes Jahr bevor, Samsung muss liefern
Nächster ArtikelBundesnetzagentur schaltet bewusst irreführende Ortsnummern ab
Michael Büttner
Michael liebt Technik und ist stellvertretender Chefredakteur bei inside handy. Anderen auch bekannt als der Franke in Bonn, der Macher oder der Handwerker für sämtliche Reparaturen der Redaktion. Nach Praktika bei der Neuen Presse in Kronach, den Nürnberger Nachrichten und dem Systemkamera-Blog, startete Michael bei inside handy und verdient sich seine Sporen vor allem im Hardware-Bereich. Balanciert er mal nicht zwischen Tagesgeschäft, Testgeräten und Co, betätigt er sich ab und an als Jäger im Pokémon-Dschungel. Ein ungewöhnlicher Anblick wäre es dabei nicht, ihm dank seiner Boulder-Fähigkeiten kletternd an einer Felswand zu begegnen. Abseits dessen begeistert er sich für Fotografie, Wanderungen, kulinarische Feste und Blasius Kawalkowski.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS