Verzögerungen häufiger als früher Apple-Bericht: Verspätungen unter Tim Cook massiv gestiegen

vom 10.01.2018, 13:27
Tim Cook präsentiert das Jubiläums-iPhone
Bildquelle: Apple

Verzögerungen, Lieferschwierigkeiten und Probleme bei der Produktion: Einem Bericht zufolge hat sich die Logistik von Apple unter dem aktuellen Vorstandsvorsitzenden Tim Cook stark verschlechtert. Zum Vergleich wurde die Zeit des Herstellers unter Steve Jobs herangezogen. Die Verspätungen könnten sich negativ auf das Geschäft auswirken, so die Befürchtungen von Analysten.

Apple hat sich unter Tim Cook verändert: Seitdem der ehemalige Leiter des operativen Geschäfts (COO) zum neuen Vorstandsvorsitzenden (CEO) aufgestiegen ist, veröffentlicht das Unternehmen wesentlich häufiger Produkte. Die kommen aber auch immer öfter zu spät, so ein Bericht des "The Wall Street Journal". Im Durchschnitt haben sich Verzögerungen mehr als verdoppelt, so die Zeitung. Während zwischen 2005 und 2011 Apple-Produkte im Schnitt elf Tage später erschienen sind, als sie ursprünglich sollten, stieg die Zahl in den vergangenen sechs Jahren auf 23 Tage.

Alleine in den zurückliegenden 24 Monaten gab es einige Produkte, die mit wesentlicher Verspätung auf den Markt gekommen sind. Unter anderem die AirPods und der immer noch nicht erschienen HomePod konnten nicht mit Pünktlichkeit punkten. Auch das iPhone X war im Gegensatz zum Rest der Smartphone-Reihe verspätet und erschien erst im November 2016. Das iPhone 8 und iPhone 8 Plus waren jedoch schon im September verfügbar.

Verzögerungen schaden Geschäft

Die Nachteile der Verspätungen sind für Analysten offensichtlich: Die Zeitspanne zwischen Ankündigung und tatsächlicher Veröffentlichung gibt Konkurrenten die Chance "Apple an unterschiedlichen Fronten zu verwunden". Ultimativ würde es Apple Kunden und Geld kosten, so die Experten. Auch Lieferengpässe wie beim iPhone X hätten einen ähnlichen Effekt. Apple wollte sich zu dem Bericht nicht äußern.

Neben einem monetären Verlust steht auch Tim Cooks Ruf als Logistikexperte auf dem Spiel. In seiner Zeit als COO konnte der heutige Apple-Chef das Unternehmen modernisieren und lagerte unter anderem die Produktion an Unternehmen wie Foxconn in China aus. Tim Cook als CEO war in diesem Bereich hingegen wesentlich erfolgloser, so der Bericht.

Apple iPhone X: Hands-On-Bilder

  • 1/25
    Das Apple iPhone X im Hands-On.
    Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de
  • 2/25
    Das Apple iPhone X im Hands-On.
    Bildquelle: Blasius Kawalkowski / inside-handy.de

Versuchte Täuschung: Apple in Frankreich angeklagt ›


Bildquelle kleines Bild: Apple | Autor: David Gillengerten
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: Apple, Gadgets, Oberklasse-Smartphones, PCs & Notebooks, Technik, Unternehmen und Märkte, Wearables

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen