Smartphone-Vorstellung Doogee V: China-Handy mit flexiblem Bildschirm und Unter-Glas-Sensor angekündigt

vom 08.01.2018, 14:43
Doogee V
Bildquelle: Doogee

Doppelte Innovation: Das Doogee V möchte das erste Handy sein, das zwei neuartige Technologien in einem Smartphone verbaut. Unter anderem soll das Modell mit einem flexiblen Display sowie einem Fingerabdruck-Sensor punkten, der sich unter dem Bildschirm befindet. Der chinesische Hersteller hat nun selbst bekanntgegeben, dass sein innovatives Handy im Laufe des Jahres 2018 erscheinen soll.

Vollmundige Ankündigung: Der chinesische Hersteller Doogee hat die Veröffentlichung des weltweit ersten Smartphones mit flexiblem Display und Unter-Glas-Sensor angekündigt. Das Handy trägt den Namen Doogee V und soll im Laufe des Jahres 2018 erscheinen. Das Unternehmen hat in einer Pressemitteilung erste Informationen zum kommenden Modell verraten.

Im Fokus steht dabei klar das biegsame Display. Das soll laut Doogee aus besonderem Material und damit biegsamer als andere, vergleichbare Panels sein. Gleichzeitig verspricht der Hersteller jedoch auch einen reduzierten Energieverbrauch. Genaue Abmessungen oder eine Auflösung werden nicht genannt. Auf Bildern erinnert das Display des Doogee V an das Design des iPhone X- Einen ersten Eindruck der Technik können sich Nutzer in dem folgenden Youtube-Video verschaffen.

Darüber hinaus bewirbt der chinesische Hersteller einen sogenannten In-Display-Sensor. Der soll den Home-Button auf der Front ersetzen und verlegt ihn unter das Bildschirm-Glas. Ende 2017 gab es erste Meldungen vom "Clear ID FS9500" genannten Sensor von Hersteller Synaptics. Er soll erstmalig in einem bald erscheinenden Smartphone des chinesischen Herstellers Vivo erscheinen. Auch Doogee möchte ihn in seinem Doogee V verbauen.

Weitere technische Daten des Doogee V: Laut Hersteller kommen 8 GB DDR4-RAM sowie 128 GB interner Speicher zum Einsatz. Presse-Fotos ist außerdem zu entnehmen, dass wohl eine Dual-Kamera zum Einsatz kommt. In den kommenden Wochen soll es mehr Infos zum Handy geben, so das Unternehmen. Ob und wie weit Doogee seine vollmundigen Versprechen einhalten kann, bleibt abzuwarten. Aktuell hält sich das Unternehmen noch stark mit Details zurück.

Doogee V beide Seiten
Bildquelle: Doogee
Samsung Galaxy X: So klobig könnte es aussehen ›


Bildquelle kleines Bild: Doogee | Autor: David Gillengerten
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Alternative Hersteller, China-Handys, Smartphones, Technik

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen