LG: Handy-Absatz bricht trotz Rekord-Quartal massiv ein

3 Minuten
LG X power2
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de
Das abgelaufene Quartal würde LG mit Blick auf das Mobilfunk-Geschäft wohl am liebsten aus der eigenen Statistik streichen. Denn zwischen Januar und März verkaufte das südkoreanische Unternehmen so wenig Smartphones wie seit Ewigkeiten nicht mehr. Das Ergebnis fiel entsprechend schlecht aus - allerdings in erster Linie mit Blick in der Mobilfunk-Sparte. In den meisten anderen Geschäftssparten lief es deutlich besser.

Insgesamt konnte LG im ersten Quartal des laufenden Jahres nur 11,4 Millionen Smartphones ausliefern. Zum Vergleich: Im vierten Quartal vergangenen Jahres war es LG noch gelungen, 13,9 Millionen Smartphones zu verkaufen, im ersten Quartal 2017 waren es sogar noch 14,8 Millionen Einheiten. Zwar hatte LG zuletzt mit dem V30 und dem Q6 durchaus neue Smartphone-Modelle an den Start geschickt, doch es fehlt an einem neuen Flaggschiff, um die Katze hinter dem Ofen hervorzulocken. Mit dem inzwischen schon ziemlich verspäteten LG G7 wird in den kommenden Wochen aber gerechnet.

Die Folge der rückläufigen Smartphone-Absätze: Der Umsatz der Mobilfunk-Sparte ging auf umgerechnet 1,6 Milliarden Euro zurück, der operative Verlust lag im abgeschlossenen Quartal aber noch immer bei rund 100 Millionen Euro. Immerhin ist es LG aber gelungen, den Verlust gegenüber dem Vorquartal deutlich zu reduzieren. In einem Investoren- und Analysten-Schreiben ist zu lesen, dass unter anderem eine angepasste Kostenstruktur zu dem besseren, aber noch immer verlustbringenden Ergebnis geführt habe. Und es soll noch besser werden: Für die kommenden Monate sei „ein Premium-Flagschiff-Modell“ (LG G7) zu erwarten und auch in der Mittelklasse sei mit neuen Modellen zu rechnen.

Konzernweit betrug der konsolidierte Umsatz im ersten Quartakl umgerechnet knapp 11,6 Milliarden Euro, der operative Gewinn erreichte umgerechnet rund 845 Millionen Euro. Nach eigenen Angaben ist das der höchste Umsatz und Gewinn in einem Jahres-Auftaktquartal und das beste Quartalsergebnis seit dem zweiten Quartal 2009.

LG stellt das Smartphone-Wettrennen ein

Anfang 2018 wurde bekannt, dass LG seine Smartphone-Entwicklung grundlegend überdenken will. Man verzichtete Ende Februar 2018 in Barcelona sogar darauf, ein neues Highend-Gerät der bekannten G-Klasse (LG G7) auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress (MWC) vorzustellen. Stattdessen wurde nur ein neues V30-Modell von LG gezeigt. Künftig sollen Smartphones nicht getrieben durch ein fixes Datum vorgestellt werden, sondern immer nur dann, wenn es auch wirklich notwendig ist. Das soll dabei helfen, die Mobilfunk-Sparte wieder profitabel wirtschaften zu lassen.

Denn die Mobilfunk-Sparte machte auch im wichtigen Weihnachtsgeschäft vergangenen Jahres einen hohen Verlust. Zwar legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 3 Prozent auf 3,07 Billionen Koreanische Won (2,32 Milliarden Euro) zu, trotzdem fiel im Smartphone-Segment aber ein operativer Verlust in Höhe von 213,2 Milliarden Won (rund 161 Millionen Euro) an. Und wenn selbst im Weihnachtsgeschäft ein Minus in den eigenen Bilanzen verzeichnet werden muss, verheißt das in der Regel für die folgenden Monate nichts Gutes. Und so kam es, wie es kommen musste…

Die Zugriffe auf die Datenbank von inside handy zeigen, dass LG-Smartphones abseits der Oberklasse (LG G6 / LG V30) hoch im Kurs stehen: Das LG Q6 ist als günstiger Ableger des Frühjahrs-Flaggschiff eher gefragt, auch die Einsteiger-Geräte der K-Serie, vertreten durch das K8 (2017) und das K10 (2017) haben Interessenten auf den Plan gerufen. Und nicht zuletzt hat LG mit dem LG Xpower 2 einen starken Kandidaten positioniert, der mit einer langen Akkulaufzeit ein spezifisches Publikum anspricht. Dieses Gerät konnte im Test von inside handy 2017 das stärkste Akku-Ergebnis von allen Handys erzielen und krönt sich somit als Akku-Testsieger des Jahres.

Die beliebtesten Handys in der Datenbank von inside handy

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS