Gerücht Möglicher Deutschland-Start Xiaomi Redmi Note 5: Erstes Foto des Deutschland-Kandidaten aufgetaucht

vom 07.01.2018, 15:40
Xiaomi Redmi Note 5 Renderbild
Bildquelle: gizmochina

Xiaomi ist innerhalb der Mobilfunk-Branche längst kein Nischen-Hersteller mehr. Die breite Masse kann mit den Handys der Chinesen allerdings oft weniger anfangen. In den Regalen des deutschen Einzelhandels gibt es die Smartphones nicht. Das Gemunkel deutet allerdings auf einen Marktbeitritt Xiaomis noch 2018 hin. Das Redmi Note 5 könnte hier auftrumpfen.

Xiaomi plant Großes für 2018. Das zeigen nicht nur die Expansions-Pläne, sondern auch die Gerüchte um neue Smartphones aus dem Hause des noch recht jungen, chinesischen Herstellers. Neben dem Xiaomi Mi 7, soll das Xiaomi Redmi Note 5 die Mittelklasse aufmischen. Wenn das Unternehmen aus dem Peking‘schen Stadtbezirk Haidian den Deutschland-Start wagt, könnte das Mittelklasse-Modell diesen Eroberungszug anführen. Mit günstigem Preis bei anspruchsvoller Technik dürfte es den Nerv der allermeisten Interessenten treffen.

Nun ist ein erstes Bild des Redmi Note 5 aufgetaucht. Die Seite gizmochina zeigt das recht verpixelte Renderbild, und will gleichzeitig einige technische Daten erfahren haben, die nicht vorenthalten werden. Das Gesamtbild zeichnet ein Mittelklasse-Smartphone, das dem Jahr 2018 würdig erscheint.

Angetrieben wird das Smartphone von einem Qualcomm Snapdragon 632, der zu allem Überfluss nicht einmal von der Prozessoren-Schmiede offiziell angekündigt wurde. Der Chipsatz soll auf bis zu 1,8 GHz takten. Unterstützt wird der neue 600er-Snapdragon wohl von 4 GB Arbeitsspeicher. Daneben stehen 64 GB Platz im Massenspeicher zur Verfügung. Je nach Bedarf soll dieser noch erweitert werden können.

Dual-Kamera und Hochformat zum Tiefpreis: Xiaomi bastelt am Preiskämpfer 

Das aufgetauchte Bild zeigt zudem, dass Xiaomi aktuelle Trends verfolgt: Der Bildschirm misst in seiner Diagonalen knapp 6 Zoll und wird dank 18:9-Format in die Länge gezogen. Die Display-Auflösung wird mit erweitertem Full HD angegeben, in der hochformatigen Breite sind das 1.080 Pixel, in der Länge 2.160 Bildpunkte. Das Renderbild offenbart zudem eine Dual-Kamera auf der Rückseite, die über dem Fingerabdrucksensor angesiedelt ist. Hier soll Xiaomi auf ein Setup, bestehend aus zwei 12-Megapixel-Sensoren bauen.

Xiaomi Redmi Note 5 Renderbild
Bildquelle: gizmochina

Die Quelle geht davon aus, dass das Smartphone in den USA 245 US-Dollar kosten wird. Wenn der Deutschland-Start von Xiaomi tatsächlich mit dem Redmi Note 5 vonstatten geht, müssten auf den Umrechnungspreis noch einige Steuern aufgeschlagen werden. Dennoch dürfte das Handy auch dann nicht viel mehr als 300 Euro kosten. Ein Schwergewicht im Preiskampf wäre das Note 5 damit allemal.

Aktuell sind einige wenige Xiaomi-Modelle, darunter auch welche der Redmi-Serie auch bei deutschen Online-Shops erhältlich. Auch Amazon ist mittlerweile auf den Xiaomi-Zug aufgesprungen und vertreibt die beliebten China-Handys nicht mehr nur über Umwege.

Der kleine Bruder: Xiaomi Redmi 5 vorgestellt ›


Bildquelle kleines Bild: Xiaomi | Autor: Michael Stupp
News bewerten:
 
3 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Xiaomi, Handys unter 400 Euro, Mobilfunk-News, Smartphones, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen