Android-Update LG G6: Oreo-Update angekündigt

vom 12.04.2018, 16:00
LG G6 mit Karton
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de

LG hat ein neues Update-Center eröffnet und im Zuge dessen eine für G6-Nutzer erfreuliche Ankündigung gemacht. Das Flaggschiff aus dem Jahr 2017 wird doch nicht erst um Juni dieses Jahres sein Oreo-Update bekommen, sondern ein ganzes Stück früher. Beginnen wird die Update-Welle jedoch wie so oft bei LG auf dem Heimatmarkt in Südkorea.

Hat Android Oreo mittlerweile Einzug auf das neue Flaggschiff LG V30 gehalten - allerdings noch nicht in Deutschland - hinkt der Konzern mit dem G6 noch weiter hinterher. Im Gegensatz zu anderen Hersteller wie Sony, HTC oder Huawei, hielt sich LG mit Ankündigungen zum Thema Android Oreo zurück - bis zum 12. April. Nun wurde in der Vorstellung des neuen Update-Centers ein erstes konkretes Datum genannt und viele LG-G6-Nutzer werden aufatmen. Befürchtet wurde bis vor kurzem ein Update im Juni dieses Jahres.

Wie einem Reddit-User auf der italienischen LG Website auffiel, ist die Softwareaktualisierung für die erste Jahreshälfte vorgesehen. Dabei ist die Rede zunächst vom V30. Die G-Reihe werde später folgen. Auf entsprechende Nachfrage über Twitter bestätigte LG, dass die Veröffentlichung von Android Oreo für das zweite Quartal vorgesehen sei. Im ungünstigsten Fall wäre so ein Update auf die aktuelle Android-Version also erst Ende Juni möglich.

Durch die Ankündigung LGs sieht es jetzt jedoch besser aus: Das Update auf Android 8 Oreo für das LG G6 soll demnach schon im April starten. Vorerst in Südkorea, jedoch dürfte es dann auch nicht mehr lange dauern, bis auch die deutschen Nutzer davon profitieren. Sie dürfen sich auf einige Neuerungen freuen, die zusammen mit Android 8 auf das Gerät kommen. Darunter ein Bild-in-Bild Feature, längere Laufzeiten durch effizientere Akkuschonung, verbesserte Emojis, adaptive Symbole und mehr.

G6: Spitzenmodell im Test

LG hat das G6 Anfang 2017 auf dem Mobile World Congress (MWC) vorgestellt. Im Test von inside-handy.de schnitt das top-Smartphone sehr gut ab und erhielt 4,5 von 5 Sternen. Der Tester kam unter anderem zu dem folgenden Fazit:

"Das LG G6 kann mit allen Spitzenmodellen des Marktes mithalten und übertrifft einige der Spitzenmodelle der Konkurrenz zum Teil klar. Trotzdem leistet es sich auch kleine Schwächen, wie den hohen Akkuverbrauch im Standby oder den Vorjahresprozessor, der allerdings immer noch eine Rakete ist. Man muss für die Kritik jedoch schon ins Detail gehen und kann nur wenigen Nutzern von diesem Smartphone abraten. So werden Freunde von gekrümmten Displays und Softwarepuristen wohl eher die Finger vom LG lassen, während sich Kamerafreunde, Leistungshungrige und Displayliebhaber für das LG G6 entscheiden dürfen. Das Design wirkt dabei, ausgenommen ist hier die Farbgestaltung, sehr maskulin und wenig verspielt. Dafür ist das LG G6 ein echter Charakterkopf, der durch sein massiges Auftreten auch hohe Qualität und Robustheit kommuniziert."

Zum Marktstart verlangte LG für das G6 satte 750 Euro. Zwischenzeitlich war das Smartphone für unter 370 Euro erhältlich. Aktuell beläuft sich der Preis auf etwa 400 Euro.

Guter Formfaktor beim V30

Im Test konnte das aktuelle Flaggschiff von LG, das V30, ebenfalls fast vollends überzeugen und 4,5 von 5 Sternen mitnehmen. Hervorzuheben ist der 3.300 mAh starke Akku, die innovativen Videofunktionen und ein tolles, handliches Gehäuse. Kritik heimste das Smartphone aus der Oberklasse mit einem plärrenden Lautsprecher, eher durchschnittlicher Qualität beim Telefonieren und einem Display mit blauem Farbstich ein. Auch die Tatsache, dass LG sein Herbst-Flaggschiff noch mit Nougat-Android auslieferte, erntete Kritik.

LG G6 bekommt Gesichtserkennung ›


Quelle: Reddit | Bildquelle kleines Bild: LG | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 2Stimmen

Themen dieser News: LG, Android, Android Updates, Apps & Software, Oberklasse-Smartphones, Smartphones, Updates

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen