Neue Firmware Samsung Galaxy A3 (2017): Software-Update bringt Sicherheits- und Kamera-Features

vom 30.12.2017, 13:15
Das Samsung Galaxy A3 (2017) im Test
Bildquelle: Michael Stupp / inside-handy.de

Die kleine Mittelklasse erhält eine neue Aktualisierung: Samsung hat damit begonnen, das Galaxy A3 (2017) mit neuer, aktuellerer Firmware auszustatten. Neben der obligatorischen Sicherheits-Aktualisierung, spendiert Samsung dem kleinen Smartphone auch neue Kamera-Kniffe.

Ein neues Update für das Samsung Galaxy  A3 (2017) macht sich auf den Weg. Das beliebte Unter-5-Zoll-Smartphone erhält mit der Firmware-Aktualisierung nicht nur eine aktuellere Sicherheits-Ebene, nämlich die vom März, sondern auch neue Features für die Kamera und die Software.

Laut Galaxyclub.nl enthält das Update Kamera-Featuers, wie einen neuen Selfie-Fokus, der für besseren Bokeh-Effekt bei Selbstportraits mit der Frontkamera sorgt. Außerdem finden AR-Sticker dank dem Update ihren Weg auf das Smartphone.

Das Update soll laut verschiedenen Informationen stolze 512 MB auf die Datenwaage legen. Installiert wird dann die Firmware mit der Kennung A320FLXXU2BRC1 - zumindest in den Niederlanden.

Spekuliert wird, dass die jüngste Aktualisierung die letzte vorbereitende Stufe vor dem anstehenden Oreo-Update sein wird. Mit dem Versions-Update rechnen optimistische Nutzer und Experten bereits im Mai.

30. Dezember 2017: Update für Galaxy A3 (2016 und A3 (2017)

Samsung verteilte Ende 2017 ein weiteres Sicherheitsupdate für seine Modelle aus der Galaxy-A3-Reihe. Die Modelle aus dem Jahr 2016 und 2017 erhalten neue Firmware, berichtet die Seite Sammobile. Die Aktualisierung bringt unter anderem den Sicherheitspatch für Dezember 2017 von Google mit sich. Damit sollten das Galaxy A3 (2016) und das Galaxy A3 (2017) noch sicherer sein. Neue Funktionen gibt es so weit nicht. Das Update ist aktuell noch nicht in Deutschland erhältlich, es dürfte jedoch auch in den kommenden Tagen hierzulande erhältlich sein.

In den vergangenen Monaten haben beide Smartphones eine Vielzahl an Updates und neuer Firmware erhalten. Darunter war auch eine Aktualisierung auf Android 7 Nougat für beide Handys.

Das Samsung Galaxy A3 (2016) und A3 (2017) im Vergleich

Beide Handys haben insgesamt viele Gemeinsamkeiten. Dennoch unterscheiden sich beide Geräte - unter anderem was die Ausstattung und die Kamera angeht. Wenige Neuerungen gab es beim Display und dem Akku. Insgesamt verbessert Samsung das kleine Mittelklasse-Smartphone aus dem Jahr 2016 an einigen Stellen und versorgt es 2017 mit einer IP-Zertifizierung.

Die technischen Daten in der Übersicht:

 

Samsung Galaxy A3 (2017)

Samsung Galaxy A3 (2016)
Display 4,7 Zoll, 720x1.280 Pixel 4,7 Zoll, 720x1.280 Pixel 
Android-Version 6.0 Marshmallow  5.1 Lollipop
Prozessor

 Samsung Exynos 7870

(Octa-Core) / 1,6 GHz

Samsung Exynos 7578

(Quad-Core) / 1,5 Ghz

RAM  2 GB 1,5 GB
interner Speicher  16 GB 16 GB
MicroSD ja (256 GB)  ja (128 GB)
Kamera vorne/hinten 13 MP / 8 MP 13 MP / 5 MP
Fingerabdruckscanner ja, vorne  nein
Akku  2350 mAh  2300 mAh
USB-Port USB Typ-C (2.0) micro-USB (2.0)
IP-Zertifizierung  IP 68 keine
Abmessungen (mm)  135,4 x 66,2 x 7,9  134,5 x 65,2 x 7,3
Einführungspreis 329 EUR  329 EUR
Aktueller Marktpreis 201 EUR 190 EUR

Das Samsung Galaxy A3 (2016) und A3 (2017) im Vergleich ›


Bildquelle kleines Bild: Samsung | Autor: Redaktion inside handy
News bewerten:
 
10 / 10 - 1 Stimme

Themen dieser News: Updates, Android Nougat, Android Updates, Handy-Vergleiche, Handys unter 400 Euro, Samsung, Technik, Unternehmen und Märkte

Kommentar schreiben


 
 
VERWANDTE NEWS

alle News ansehen