Galaxy Note 8 geht nicht mehr an: Das sagt Samsung

3 Minuten
Samsung Galaxy Note 8
Bildquelle: Michael Büttner / inside-handy.de
Nachdem schon der Vorgänger, das Galaxy Note7, mit einem Akku-Problem zu kämpfen hatte, gibt es nun auch beim Nachfolger einen Fehler beim Energiespeicher. So lässt sich das Handy in Einzelfällen nicht mehr aufladen, wenn der Akkustand auf 0 Prozent fällt. Nun meldet sich Samsung zu Wort und bezieht Stellung.

Samsung und die Akkus: eine durchaus leidvolle Geschichte für den südkoreanischen Hersteller. Nachdem das Galaxy Note7 im Jahr 2016 ungewollt in Flammen aufging und das Unternehmen eine riesige Rückruf-Aktion starten musste, blieb man beim Nachfolger auf der sicheren Seite. Das Galaxy Note 8 war im wahrsten Sinne des Wortes ein beständiger Eintrag in die Samsung-Galaxy-Note-Reihe. Nun scheint das Handy jedoch auch ein eigenes Akku-Problem zu haben.

Wie einige Nutzer in den offiziellen Samsung-Foren und auf Twitter mitteilen, geht ihr Samsung Galaxy Note 8 nicht mehr an. Die Gemeinsamkeit aller Betroffenen: Sie haben ihr Smartphone (fast) vollständig entladen lassen. Nachdem der Ladestand des Akkus 0 Prozent angezeigt hat, ging das Samsung Galaxy Note 8 aus. Aufladen war jedoch nicht mehr möglich, wie die Nutzer berichten. Weder per Kabel noch per Wirless Charging lassen sich die betroffenen Geräte mit Energie versorgen.

Hintergründe des Akku-Problems unklar

Warum das Samsung Galaxy Note 8 das Aufladen verweigert, bleibt unklar. Sicher ist nur, dass betroffene Nutzer nichts machen können, außer sich mit dem Samsung-Support auseinanderzusetzen. Der soll sich kulant zeigen und tote Geräte anstandslos auswechseln. Wie Sammobile berichtet, sind die Austausch-Geräte jedoch nicht neu, sondern nur generalüberholt (refurbished). Dies sei aber aktuell nur bei Mobilfunkanbietern in den USA der Fall. Samsung selbst gab gegenüber der indischen Website PiunikaWeb folgendes Statement: „Bis jetzt gibt es noch keine offizielle Stellungnahme zu dem Problem, da wir mehr Informationen von den Geräten benötigen. Jedoch empfehlen wir jedem betroffenen Nutzer, sich bei ihrem lokalen Kundenservice zu melden.“

Lesetipp: Das Samsung Galaxy Note 8 im Test

Samsung meldet sich zu Wort

Nun gab Samsung ein offizielles Statement zu dem Thema ab. Auf Nachfrage der Onlineausgabe der Computerzeitschrift PC Welt antworterte der deutsche Vertrieb, dass man sich bislang noch in der Prüfphase befinde. 

„Samsung nimmt alle Berichte dieser Art selbstverständlich ernst. Wir haben nur eine sehr geringe Anzahl von Kundenanfragen erhalten, die sich mit dem Lademanagement in Verbindung bringen lassen. Leider können wir uns zu dem Sachverhalt erst weitergehend äußern, wenn uns genauere Informationen zu den betroffenen Geräten vorliegen. Kunden, die Fragen zu ihrem Gerät haben, bitten wir, sich direkt an den Samsung Kundenservice unter 06196 77 555 66 zu wenden (Kosten laut Konditionen des Vertragspartners für Festnetzanschlüsse oder Mobilfunkanschlüsse. Servicezeiten: Montag bis Freitag: 8:00-21:00 Uhr, Samstag: 9:00-17:00 Uhr) oder unter: http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).“

Nach Akku-Drosselungs-Skandal: Apple entschuldigt sich

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS