Nur heute Nacht – Rabatt-Aktion mit Samsung, HTC und Honor

7 Minuten
Media Markt Spätshoppen
Bildquelle: MediaMarkt
Die beiden Ableger des diesjährigen Flaggschiffs HTC U11 werden um 90 (U Ultra) beziehungsweise 70 Euro (U Play) vergünstigt angeboten. Damit lässt man die Online-Konkurrenz hinter sich und kann sich mit knapp 250 und knapp 160 Euro zweimal die Pole-Position im Rennen um das günstigste Angebot sichern.

Nach dem Frühschoppen folgt in der Regel der Dämmerschoppen. Nicht jedoch bei Media Markt. Nach dem Frühshoppen ruft der Elektronikhändler das Spätshoppen aus und der bringt Smartphone-Angebote mit sich. Unter anderem werden zehn Smartphones, vom Samsung Galaxy S7 und dem Galaxy J3 (2017) über das HTC U Play bis hin zu Honors Flaggschiffen 8 und 9 angeboten. Die Redaktion macht den Schnäppchen-Check.

Nach der Aktion ist bei Media Markt vor der Aktion: Mit dem neuen Angebot vom 27. auf den 28 Dezember 2018 macht der Elektronik-Händler weiter Druck auf den Markt. Doch es gibt einige Unterschiede zum abgelaufenen Frühshoppen: Das Spätshoppen findet nicht off- sondern ausschließlich online statt. Dazu läuft die Aktion bei Weitem länger: War das Schnäppchen-Intermezzo gerade drei Stunden lang, zieht sich die Nachtschicht von 20 Uhr am Abend bis hin zum morgendlichen Hahnenschlag um 9 Uhr. Somit bleiben Sparfüchsen 13 Stunden Zeit abzuwägen und Preise zu vergleichen.

Bisher hielt sich Media Markt noch mit den Angeboten zurück und verkündete nicht, was es vergünstigt gibt. Das änderte sich um 20 Uhr als die Sonderseite des Saturn-Bruders online ging. Im Angebot sind gleich 10 Smartphones, die zum Teil ordentlich rabattiert wurden.

Samsung Galaxy J3 (2017) und Galaxy S7 im Angebots-Check

Das Samsung Galaxy J3 (2017) ist eines der beliebtesten Smartphones bei den Lesern von inside-handy.de und gefällt vor allem aufgrund seiner Haptik, die in der Einsteigerklasse über dem gewohnten Niveau liegt. Der Preis, den Samsung ausruft ist jedoch ebenfalls überdurchschnittlich: Der UVP liegt bei knapp 220 Euro. Diesen Makel will Media Markt ausbügeln, schafft das aber nur zum Teil. Mit einem Aktionspreis von 145 Euro liegt man gleichauf mit der günstigsten Online-Konkurrenz. Unter anderem Amazon und Saturn bieten das Smartphone ebenfalls zu diesem Preis an. Wer also keine Lust auf die nächtliche Shopping-Tour hat, kann getrost auch noch morgen zuschlagen.

Mit dem Galaxy S7 wiederholt Media Markt das Angebot aus dem Frühshoppen und bietet das Flaggschiff aus dem Jahr 2016 für 397 Euro an. Damit sticht der Händler die gesamte Online-Konkurrenz aus. Will man sich online ein Modell des beliebten Smartphones kaufen, legt man bei allen Händlern jedoch nicht viel mehr auf den digitalen Tresen. Die günstigsten Online-Händler bieten es laut Preisvergleich von inside-handy.de ebenfalls für um die 400 Euro an.

Im Test des Samsung Galaxy S7 zeigte es sich als nahezu perfektes Handy und holte sich 5 von 5 Sternen in der Gesamtwertung und eine Sonderauszeichnung für seine besonders gute Kamera. In der Kombination von Leistung und dem nun veranschlagten Preis ist Media Markt ein echtes Schnäppchen gelungen, das für viele Nutzer interessant und eine Empfehlung wert ist. Das große „Aber“ folgt jedoch auf dem Fuße: Da es die Online-Konkurrenz ebenfalls zu ähnlichen Konditionen anbietet und das Angebot des Handelsriesen zeitlich beschränkt ist, sollten sich potenzielle Kunden nicht hetzen lassen und eine übereilte Entscheidung treffen. Wer jedoch sowieso vor hatte sich das Samsung-Flaggschiff aus dem Jahr 2016 zu holen, kann in den Märkten von Media Markt getrost zuschlagen.

Honor 8, Honor 9 und Honor 6A im Angebots-Check

Der zweite Hersteller, der gleich mit mehreren Modellen am Spätshoppen Media Markts teilnimmt, ist die Zweitmarke von Huawei, Honor. Mit dem Honor 8 und dem Honor 9 befinden sich gleich zwei Flaggschiffe in der digitalen Auslage. Mit dem Honor 6A gibt es jedoch auch eine günstige Alternative im Einsteigersegment.

Kurzum: Die beiden Flaggschiffe, ob aktuell oder vom vergangenen Jahr, sind beide bei Media Markt sehr günstig zu bekommen. Jedoch gibt es auch hier Mitbewerber, die die Smartphones zum gleichen Preis anbieten. Damit gilt hier die gleiche Empfehlung, wie beim Samsung Galaxy S7: Wer sich eines der beiden Spitzenmodelle sowieso zulegen wollte, kann zuschlagen. Wer es sich noch einmal überlegen will und weiter Preise vergleichen möchte, sollte sich die Zeit nehmen. Beide Angebote stehen nicht nur temporär zur Verfügung.

Testsiegel Honor 6A

Anders sieht das beim Honor 6A aus: Das Einsteigergerät, das in diesem Jahr sehr gute 3,5 von 5 Sternen im Test des Honor 6A bei inside-handy.de geholt hat, wird nirgends so günstig angeboten wie bei Media Markt in dieser Nacht. Unter 100 Euro ist es somit nur hier zu bekommen. Im Test konnte es vor allem mit der guten Kamera, der Rechenleistung und dem günstigen UVP überzeugen. Das Angebot von Media Markt treibt das Lob für den Preis auf die Spitze und macht aus dem Honor 6A einen Preis-Leistungs-Champ.

HTC U Ultra und HTC U Play im Angebots-Check

Das HTC U Ultra kostet bei der Online-Konkurrenz gut 30 Euro mehr und kann so als Schnäppchen bezeichnet werden. Der Test des HTC U Ultra von inside-handy.de attestiert dem Mittelklasse-Handy eine Wertung von 4 von 5 Sternen und lobt es vor allem für das starke Display und die gute Kamera. Nimmt man nun noch der ehemalige UVP von weit mehr als 700 Euro in Betracht, kann man hier eine Empfehlung aussprechen.

Ähnliches gilt für das HTC U Play, das jedoch in einer Klasse weiter unten spielt. Das wird jedoch auch beim Preis deutlich. Satte 90 Euro weniger als das U Ultra kostet der zweite U11-Ableger. Dessen ehemalige UVP lag bei knapp 450 Euro und somit kann man auch hier von einem massiven Preissturz sprechen. Dei Konkurrenz schaut derweil in die Röhre und muss sich hinten anstellen.

Wiko View im Angebots-Check

Das Wiko View, vorgestellt auf der IFA 2017 und mit 18:9-Display ausgestattet will eine günstige Alternative zu den etablierten High-End-Smartphones bieten. Zum vergleichsweise kleinen Preis soll der Kunde den Look der „Großen“ geboten bekommen. Neben dem gefälligen Auftritt gibt es jedoch wenige technische Highlights. Wer jedoch die Optik vor technischer Raffinesse stellt und für unter 200 Euro ein ausgewachsenes 5,7-Zoll-Smartphone sein eigenen nennen möchte, kann hier etwas länger überlegen. Im Hands-On des Wiko View konnte es jedenfalls gefallen. Angeboten wird es bei Media Markt für knapp 150 Euro und liegt damit konkurrenzlos günstig in den Regalen.

Blackberry KEYone und DTEK 60 im Angebots-Check

Kann man das Angebot zum KEYone in die Schublade „günstig aber woanders genauso günstig“ stecken, sieht es beim Blackberry DTEK 60 ganz anders aus: Hier holt Media Markt noch einmal den Hammer raus und klopft den Preis weich. Das DTEK 60 kostet in der Aktionszeit knapp 300 Euro und durchbricht so eine entscheidende Grenze. Die Online-Konkurrenz liegt fast 100 Euro über dem Media-Markt-Angebot und damit kann das Blackberry DTEK 60 als Geheimtipp in dieser Angebots-Runde bezeichnet werden. Bei keinem anderen Gerät lässt sich mehr sparen und deshalb kann auch hier eine Empfehlung ausgesprochen werden.

Die Aktion „Spätshoppen“ wurde von Media Markt am 27. Dezember um 20 Uhr gestartet und endet in den Morgenstunden des 28. Dezembers. Alle Angebote der Aktion mit unter anderem Fernseher, Gaming-Hardware, Wearables und Laptops sowie Tablets, sind auf einer gesonderten Seite von Media Markt zu finden.

Frühshoppen mit Samsung Galaxy S7

Beim vergangenen Frühshoppen, der Aktion im Vorlauf des Spätshoppens, hat Media Markt ein ordentliches, wenn auch nicht begeisterndes Angebot abgeliefert. Mit dem Samsung Galaxy S7 wurde ein Flaggschiff aus dem Vorjahr herausgekramt und für knapp 400 Euro veräußert. Dazu wurden ein Samsung-TV mit 58 Zoll und einem Preis von gut 650 Euro, ein DECT-Telefon von Gigaset für 16 Euro und eine Playstation 4 1TB Pro von Sony für 313 Euro angeboten.

MediaMarkt Frühshoppen: Das gab es vor dem Spätshoppen

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS