Garmin Vívofit 4 in Deutschland vorgestellt: Fitness-Tracker mit einem Jahr Akku-Laufzeit

2 Minuten
Garmin Vivofit 4
Bildquelle: Garmin
Kurz vor der Consumer Electronics Show in Las Vegas (CES) hat das Schweizer Unternehmen Garmin ein neues, günstiges Wearable vorgestellt. Beim Garmin Vívofit 4 handelt es sich um einen Fitness-Tracker, der sich vor allem zum Sport eignen soll. Dank doppeltem Batterie-Betrieb kann das Gerät bis zu einem Jahr ohne Unterbrechung laufen. Veränderungen zum Vorgängermodelle, dem Garmin Vívofit 3, sind jedoch minimal.

Eine der letzten Vorstellungen im Jahr 2017: Garmin hat in einer Pressemitteilung den neuen Fitness-Tracker Vívofit 4 vorgestellt. Das Modell soll wie die meisten Wearables vor allem zum Sporttreiben animieren und Daten erfassen. Auch Schwimmen ist damit möglich. Im Gegensatz zu anderen Fitness-Trackern kommt Garmins Vívofit 4 aber nicht mit einem Herzfrequenzmesser und auch GPS ist nicht mit an Bord. Dafür möchte der Schweizer Hersteller jedoch mit einer besonders langen Energieversorgung punkten: Bis zu einem Jahr soll das Wearable ohne Batterie-Tausch funktionieren. Richtig gelesen: Der Fitnesstracker Vívofit 4 kommt ohne eingebauten Akku, sondern wird von zwei wechselbaren SR43-Knopfzellen betrieben.

Im Vergleich zum Vorgänger, dem Garmin Vívofit 3, hat sich nur wenig geändert. So ist das Display des Vívofit 4 0,61 Zoll groß und kommt mit einer Auflösung von 88 x 88 Pixeln. Wie schon beim Vorgänger kommt die Move-IQ-Technologie, welche automatisch die Aktivitäten des Nutzers aufzeichnet, zum Einsatz. Die gesammelten Daten können mit der zugehörigen App „Garmin Connect App“ angesehen und auch ausgewertet werden. Auf Wunsch kann in der App ein Inaktivitätsalarm aktiviert werden, der Nutzer daran erinnert, sich zu bewegen. Auch eine Verbindung mit dem Smartphone (iOS und Android) ist möglich.

Der Preis des Garmin Vívofit 4 beläuft sich hierzlande auf knapp 80 Euro. Es kommt in den Farbvariationen Weiß, Schwarz und „Schwarz gesprenkelt“. Verfügbar ist es ab dem ersten Quartal 2018. Einen genaueren Termin nannte der Hersteller nicht.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS