Honor 9 Lite vorgestellt: Fast wie das Honor 7X und Mate 10 Lite

2 Minuten
Honor 9 Lite
Bildquelle: Honor
Nach dem Honor 7X und Honor View 10 veröffentlicht Huawei nun das Honor 9 in der kostengünstigeren Lite-Variante. Aber nicht nur beim Preis dürfen zukünftig Käufer Abstriche machen. Vor allem beim Prozessor fällt das noch in diesem Jahr erscheinende Modell ab.

Auf einem Event in China hat Huawei das Honor 9 Lite angekündigt. Die erschwinglichere Variante des Smartphone besitzt ein 5,65 Zoll großes Display im 18:9-Format und FHD+-Auflösung und punktet damit zunächst in Sachen Bildschirm gegenüber dem Honor 9. Sowohl Vorder- als auch Rückseite sind mit jeweils zwei Kameramodulen ausgestattet und können Videos in einer Auflösung von 1080p aufnehmen. Der große Bruder gibt sich in diesem Bereich mit einer einzelnen Doppelkamera auf der Rückseite zufrieden. Auch in Sachen Performance gibt es eine Änderung: Während im Gehäuse des oberen Mittelklasse-Modells ein Kirin 960 Prozessor seine Arbeit verrichtet, sorgt bei der Lite-Version der schwächere Kirin 659 Chipsatz für die nötige Rechenleistung. In dem Zusammenhang lässt sich auch der etwas schwächere Akku erklären. Das Design erinnert allerdings weniger an das Honor 9 und weißt deutlich mehr Parallelen zum Honor 7X und Huawei Mate 10 auf. Grade im Bezug auf die Rückseite fällt eine starke Ähnlichkeit zwischen diesen Geräten ins Auge.

Alle Hardware-Spezifikationen im Überblick:

  • Prozessor: Kirin 659 Chipsatz, Octa-Core, 2,36 GHz
  • Arbeitsspeicher: 3 oder 4 GB RAM
  • Interner Speicher: 32 oder 64 GB (auf bis zu 256 GB erweiterbar)
  • Dual-Kamera: 13 + 2 Megapixel (Vor- und Rückseite)
  • Akku: 3.000 mAh
  • Betriebssystem: Emontion UI (basierend auf Android 8 Oreo)

Pressebilder Honor 9 Lite

Das Modell wird ab dem 26. Dezember in den Design-Ausführungen Navy Blue (blau), Seagull Gray (grau), Magice Nightfall (schwarz) und Pearl White (weiss) zur Verfügung stehen. Zunächst wird dabei nur der chinesische Markt bedient. Indien, Russland und Großbritannien sollen in Kürze folgen. Wann mit einem Marktstart in Deutschland zu rechnen ist und ob das Gerät es offiziell bis über unsere Landesgrenze schafft, steht momentan noch nicht fest.

Je nach Speicherbestückung geht die Preisspanne von 182 US-Dollar (153 Euro) für die 3 und 32 GB Variante, über 227 US-Dollar (191 Euro) für 4 und 32 GB und endet bei 273 US-Dollar (230 Euro) für 4 und 64 GB. Damit kostet das Honor 9 bei einem aktuellen Neupreis von 359 Euro etwa doppelt so viel, wie die Einstiegs-Variante des Honor 9 Lite.

Deine Technik. Deine Meinung.

Und was sagst du?

Bitte gib Dein Kommentar ein!
Bitte gibt deinen Namen hier ein

VERWANDTE NEWS